Skyrim: Special Edition – Wie & wo kommt man an die Konsolen-Mods?

25.10.2016 - 13:21 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
4
0
The Elder Scrolls 5: Skyrim in der Special Edition
© Bethesda
The Elder Scrolls 5: Skyrim in der Special Edition
The Elder Scrolls 5: Skyrim erscheint am Freitag in der aufgebohrten Special Edition und bringt so endlich auch Mod-Support auf PS4 und Xbox One. Wie und wo ihr die Mods findet, erfahrt ihr hier.

The Elder Scrolls V: Skyrim erstrahlt in neuem Glanz: Am kommenden Freitag, dem 28. Oktober, erscheint endlich die deutlich hübschere Special Edition. Auf Xbox One und PS4 gibt es nicht nur alle größeren Erweiterungen sowie die aufgebohrte Grafik, sondern obendrein zum ersten Mal Mod-Support: Wir können jetzt auch auf den Konsolen endlich Drachen zähmen und derlei mehr. Allerdings ist es auf den ersten Blick gar nicht so offensichtlich, wie das genau funktioniert und außerdem gibt es einige, kleinere Wermutstropfen. (via VG24/7 )

Mehr: Skyrim: Special Edition vs. PC-Version mit Mods – Was ist hübscher? 

Aber eins nach dem anderen: Um auf PS4 und Xbox One an die heiß erwarteten Mods zu kommen, müsst ihr die Internetseite von Bethesda aufsuchen und dort zur Mod-Sektion  navigieren. Dann könnt ihr oben rechts die Plattform eures Vertrauens auswählen und durch die verfügbaren Mods stöbern. Habt ihr eine gefunden, die ihr haben wollt, müsst ihr auf den Button "Add to Library" klicken und los geht's – vorausgesetzt, ihr verfügt über eine Bethesda.net-ID, die mit der ID eurer Konsole verbunden ist. Anschließend solltet ihr die Mods unter dem entsprechenden Menüpunkt im Spiel selbst finden.

Mehr: Skyrim Special Edition — PC-Speicherstände werden übernommen 

Bisher existieren allerdings nur eine handvoll Mods für die PS4, die Xbox One hat da momentan deutlich die Nase vor. Zum Zeitpunkt des Schreibens gibt es tatsächlich nur neun Mods für die PS4, aber unzählige für die Xbox One. Selbstverständlich ist das immer noch besser als nichts und es ist davon auszugehen, dass da auch noch einige Mods hinzukommen werden, wenn Skyrim: Special Edition erstmal erschienen ist.

Der Mod-Support unterscheidet sich dann auch deutlich auf den beiden Konsolen: Auf der PS4 werden keine externen Assets unterstützt, was die Angelegenheit ganz schön einschränkt. Was der Grund dafür sein dürfte, dass auf der Xbox One 5GB für Mods zur Verfügung stehen und auf der PS4 nur 1 GB.

Freut ihr euch darauf, Skyrim-Mods endlich auf der Konsole zu zocken?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News