Community
Kampf gegen Windmühlen

Terry Gilliam versucht sich erneut an Don Quixote

19.11.2013 - 19:00 Uhr
9
22
Szene aus Lost in La Mancha
© A&E Home Video
Szene aus Lost in La Mancha
Seit vielen Jahren versucht Terry Gilliam, seine ganz eigene Interpretation von Don Quixote ins Kino zu bringen, doch immer scheiterte sein Versuch. Jetzt probiert sich der hoffnungsvolle Regisseur erneut an der Verfilmung von The Man Who Killed Don Quixote.

Der Bildermagier und das Monty Python-Mitglied Terry Gilliam hat bei einem Filmfestival in Polen seinen neuen Film The Zero Theorem vorgestellt und zwischendurch die Zeit gefunden, Comingsoon.net ein Interview zu geben. Nach seinem nächsten Projekt gefragt, gab Terry Gilliam eine erstaunliche Antwort. Der Regisseur plant, endlich The Man Who Killed Don Quixote auf die große Leinwand zu bringen – und diesmal wirklich!

“Ich nehme mir erneut Don Quixote vor”, sagte Terry Gilliam gegenüber der Filmseite. “Ich denke, es ist das siebte Mal” und da die Sieben bekanntlich eine Glückszahl ist, hofft der Regisseur, dass es diesmal klappt. Terry Gilliam ist jedenfalls voller Hoffnung, den Film nach so vielen Jahren tatsächlich zu drehen, auch, damit er endlich “aus meinem Leben verschwindet”. Etwas weniger grimmig fügte der Regisseur wenig später hinzu, dass er nicht wüsste, ob der Film gut oder schlecht werden wird. “Das Gefährlich ist, dass sehr viele Menschen auf ihn warten, so dass ich auch sehr viele Menschen enttäuschen kann”. In einem Interview mit Deadline hatte Terry Gilliam erst Mitte August erklärt, er wäre von dem Film besessen. “Es ist lächerlich”, so Terry Gilliam, doch The Man Who Killed Don Quixote wäre längst zu einem autobiographischen Aspekt in seinem Leben geworden.

Die Produktion von The Man Who Killed Don Quixote begann bereits im Jahr 2000. Jean Rochefort sollte Quixote spielen, Johnny Depp war für die Rolle des Sancho Panza vorgesehen. Die Dreharbeiten wurden jedoch immer wieder unterbrochen und schließlich ganz beendet. Über die Chaos-Produktion wurde 2002 ein Dokumentarfilm namens Lost in La Mancha veröffentlicht. In einem letzten Versuch sollten Robert Duvall und Ewan McGregor Don Quixote und Sancho Panza spielen. Ob die beiden Schauspieler immer noch bereit sind, in dem Film mitzuwirken oder ob ganz andere Darsteller sich dem Projekt widmen werden, ist unklar.

Was meint ihr: Schafft Terry Gilliam es diesmal, sein Projekt endlich zu verwirklichen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News