Verschwindet bei Netflix: Gigantischer Sci-Fi-Flop, der 130 Millionen Dollar verbrannte

12.06.2023 - 12:03 UhrVor 10 Monaten aktualisiert
After EarthSony/Netflix
0
0
Im Juni verschwindet After Earth aus dem Netflix-Abo. Der Sci-Fi-Film mit Will Smith war ein großer Hoffnungsträger, wurde dann aber zur bitteren Niederlage für den Star.

Im Blockbuster-Geschäft zählte Will Smith mal zu den größten Hollywood-Stars überhaupt. In den 2010er-Jahren machte sich aber ein deutlicher Rückgang dieses Trends bemerkbar, der mit After Earth von Twist-Legende M. Night Shyamalan (The Sixth Sense) einen traurigen Höhepunkt erreichte. Ihr könnt den Film von 2013 mit Will und seinem Sohn Jaden Smith noch bis zum 20. Juni im Netflix-Abo streamen.

Darum geht es in After Earth

Da die Erde nicht mehr bewohnbar ist, hat die Menschheit auf der Suche nach einer neuen Heimat den Planeten Nova Prime gefunden. Viele Jahre später muss General Cypher Raige (Will Smith) aufgrund eines Asteroiden-Schauers mit seinem Sohn Kitai (Jaden Smith) notlanden. Auf der Erde entbrennt schließlich ein Kampf ums Überleben.

After Earth war als Sci-Fi-Flop ein persönlicher Schlag für Will Smith

Mit einem üppigen Budget von 130 Millionen Dollar konnte After Earth laut Box Office Mojo  weltweit nur 240 Millionen Dollar einspielen. Damit gilt Shyamalans Sci-Fi-Blockbuster als Flop. Auch das Publikum war von dem Film wenig überzeugt. Bei der Moviepilot-Community kommt der Streifen nur auf einen Wertungsschnitt von 4,4.

Gerade Will Smith, dem von 2002 bis 2008 der bis heute unerreichte Rekord gelang, mit 8 Filmen hintereinander 100 Millionen Dollar an den US-Kinokassen einzuspielen, wurde von dem After Earth-Misserfolg vermutlich besonders getroffen.

Nach dem Sci-Fi-Flop folgten weitere Box Office-Enttäuschungen wie Focus und Verborgene Schönheit, bis Smith mit dem berüchtigten Oscar-Vorfall 2022 seinen persönlichen Karriere-Tiefpunkt erreichte.

Podcast für Sci-Fi-Fans: Star Trek ist so gut wie seit 20 Jahren nicht mehr

Star Trek ist eine der bedeutendsten Science-Fiction-Reihen überhaupt. Doch nach Beginn des neuen Jahrtausends schlitterte das Franchise in die Krise. Versuche eines Neustarts spalteten die Fans – im Kino genauso wie im Fernsehen. Jetzt ist Star Trek trotzdem so gut wie seit Jahren nicht mehr.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir erklären in der neuen Folge des Moviepilot-Podcasts Streamgestöber, warum ihr der bald 60 Jahre alten Sci-Fi-Reihe eine Chance geben solltet, und empfehlen euch drei neue Serien, die sich unbedingt lohnen.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News