craax

craax hat sich auf moviepilot angemeldet und hat schon unglaubliche 735 Filme bewertet und legendäre 350 Kommentare geschrieben. Mehr


Gästebucheinträge

  • Brentano 20.01.2017, 19:12 Geändert 20.01.2017, 19:13

    Craax akter Kämpe (der Kampf geht weiter!) und wenn wir uns beide in der Hölle wiedersehen, zum "Aufwärmen", Na, obwohl ja der (bereits verstorbene) Rapper Taipur ketchup oder wie war das (Tupac Shakur?) gesagt haben soll:

    "The hell is empty, 'cause all devils are on earth ."

    Also erst mal herzlichen Dank für deinen sagenhaften Input (wusste gar nicht das man dórt "ins Fenster" so viel schreiben kann, an Textmenge,..!)
    habe das geruhsam bedächtig umkopiert, um das zu "sichern" (eine eigen Rubrik nur für dich,.. !) und um es "in Ruhe" und achtsam-er nachzulesen, !

    Gute Zeit weiterhin, soweit man das überhaupt, hier in der Vergänglichkeit, er-reichen kann, "vencermos", ! cordialemente, BY

    • Gruss gutes Neujahr am Rande der totalen Krise wie warten auf Inflstion und Abgang, na dann! BYE

      • craax 16.01.2017, 16:18 Geändert 22.01.2017, 13:46

        DIE DEUTSCHE LINKE (nicht die Partei)

        Seit Beginn der Staatenbildung und Geschichtshistorie in Bronzezeiten bestehen in jedem Land zu jeder Zeit an jedem Ort des Parteienmenschplaneten im Grunde nur deren zwei /Parteien:
        passive Besitzstandswahrer-Verteidiweigerer und Protestier-Aufbegehrer-Aufwühl-Aktivisten. Diese 2 ur-echt gegenständigen Kern-Verfassungen spiegeln in eine Vielzahl von bunteren individual-getönten Beliebigkeits-Prismen.

        So gibt es den rechten Rand der Linken und den linken Rand der Rechten. Moment,- was ist was? Lechts und Rinks („überholte Kategorien“)? >Rechts< soll sein : die "Besitzer"- und >Links< : die Habenichtser-Seite ; woraus die jeweiligen spezifischen Interessenlagen, was >bewahren< („konservieren“) und >systemändern< („revoluzzen“) angeht, sich wohl selbsterklärlich von alleine impliziert, aber nicht im Sinne von „-zierde“. Interessant übrigens, das beide bemüht sind, ihre jeweilige Motivation zu derjenigen einer tieferen >Gerechtigkeits<frage umzudeute(l)n- &-zu-funktionieren.

        Es ist gleichfalls merkwürdig, dass Besitzer automatisch „konservativ“ zu delektieren scheinen, und nur wenige Arme mit ihrer „naturgegebenen“ (?) Armut sich abzufinden bereit sind. Nur selten wird dieses autoflexive Muster durchbrochen : Reiche, die sich entmaterialisieren und ihres Reichtums begeben (der hl. Franz aus Assisi etwa,- oder Wittgenstein oder Gandhi). Und selten, das Arme ihre Armut /so sie noch nicht zu essenziell(-?) drückt/ transzendieren, und etwa in geistig-seelische oder wissenschaftliche Genügsamkeit („Floh zu sein bedarf es wenig“ oder „Reich ist, wer mehr Platz einnimmt als er verbraucht“) umzuwandeln vermöchten (z.B. der hl. Franz aus Assisi, Wittgenstein oder Gandhi).

        Ins gegenwärtig Politische übertragen nach Lechts-Rinksschema bedeutet das in Deutschland, in Hinsicht auf gesamtstaatliche geopositionäre Problemlösungsstrategie,- dass wir derzeit (seit etwa 2000 Jahren mit verschiedener Epochendringlichkeit) nicht etwa ein lechtes- sondern ein rinkes Problem haben. Und dieses Problem, Freunde, ist wirklich ein verflixt „linkes“,- ver->linktes<, ->linkisches<, heimtücke anschlägerisches : lassen Sie mich erklären. Spezifischer: scheint es sich um ein dräuendes (schauer schauder) AfD- (oder LePen oder Orbanisierungs- oder PiS- oder Neofascho'-Problem zu handeln- über den Tellerand konziliant verbunden angeschaut. In Wirklichkeit ist es ein verflixt linkes Problem.

        Im Prinzip geht das so : weil die Linke so schwach („divide et impera“) ist, ist die Rechte so scheinriesen-stark.

        Nehmen Sie D'schland: das Linke ( nicht „DIE Linke“, die auch, aber nicht privilegiert)(denken Sie an den aufblasbaren Bohei um die "rechte"?! ? Sahra!? ...innerhalb!!) spaltet sich auf in (Splitterspartakisten -wo war Spartakus in diesem Spektrum?- & Trotzkisten nicht mitgerechnet) :
        Ex-sPD,
        GRÜNE,
        und „DIE =heimlicher Namensdieb in der Nacht-ursupatorisch= „LINKE“. - Und schon wieder : „Ursupatoren“/von "Ursus"*Bär: ein Spaß, sie in solches Bedeutungs-Schema („Besitzstands“-“Revoluzzer“), wo sie jeweils aufgetreten sind UND AUFTRETEN, einzupassen-& innerlich zu-verschmähennähen.

        Aber weiter: nur dank eingeborener Uneinigkeits-Tendenz dieser geborenen Revoluzzer („war einmal ein Revoluzzer.../ der war in D'schland gleich darauf 'zwo 'drei 'vier...“ oder auch einszwo' einszwo'...) (Goethe : 'eher kriegt man zwei Herzen zueinander als tausend Köpfe')...

        ... : erdulden wir seit Urzeiten B e s i t z s t a n d s w a h r e r -Real-Politik in D'... (…!) : =R e c h t s - Bestimmung =, -

        trotz stetig anhaltender >über alle epochalen Schis'men anhaltender = l i n k e n 'aufgeklärten' Traum-Mehrheit = in diesem Land seit x+150 Jahren hinweg.

        Selbst die leibhaftige irr-reale Gott-sei-bei-Uns-deutsch-perverse Einprügel-Erfahrung des National-“S o z i a l i s t i s c h e n “ ( d i e Nitro-Glyzerin-Kombinationschemie des Politischen, immer noch!),- selbst !Die wäre'i s t in spezifisch-deutscher Ausprägung nichts ohne das seitdem (seit dem Französisch-europäischen Revoluzzionieren) links-“Sozialistische!", auch nicht in diesem unserem braunrotbraunen („HO*!Ruhig, Brauner!“-) zu rotbraunrot-changierendem Spezial-Lande abgegangen, wo auch hier im Hintergrund in den Landesfarben das G old – mit großem G wie G eld- nicht fehlt.
        Die Linke ist jedenfalls immer unfehlbar dabei – sich zu spalten.

        Wenn wir Glück haben, spaltet es nur s i c h ,- und nicht die Haarsträubung eines L a n d e s gleich mit. Heißt es. Ich möchte das Gegenteil zweierlei hinbeweisen : erstens, es ist ein Unglück, wenn die oder das?Linke eines L a n d e s sich spaltet =>für dieses. Zweitens ist es ein Unglück in s i c h <= (für die Linke), d.h. jeden Linken dessen Charakter so pervertiert zu etwas das er nicht ist (erfolglos, falsch, verbittert=Adorno/"du warst auch so einer"(Joker) : es gibt kein richtiges Leben im Falschen"/). Drittens ist es überhaupt Scheiße,- denn es diskreditiert menschliche Vernunft und Charakter.
        Warum? Sie die Linke spaltet sich aus langweiliger Notwehr im ewigen Wartesaal der vorbereitenden Muße der Vorhölle, weil sie sonst nichts zu tun hat 'haben darf,- weil an der Wand ein provisorisches Geschichtsschild angetackert ist mit der freundlichen Aufschriftsbitte : "Nummer ziehen & warten. Betreten des Rasens verboten". Sieht irgendwo irgendjemand Rasen vor lauter Halmen nicht? Der macht es ja auch nicht aus Eigenem : sondern nur weil er aus sich heraus nicht anders kann& so viele Wege bekanntermaßen grasdrübergewachsen nach Rom hinausführen, das sich geschichtswirkungsunmächtig eigen-austariert und KEIN EINZELNER CAESAR BEI SICH OMNIPOTENT DAS GESAMTE DOMINO ALLMÄCHTIG ÜBERBLICKT und also jeder nur vorlieb für sich selbst verantwortlich handelt & eher lieber austritt als vortritt, zur allerletzten Schildbürger-Notwehr der individualistischen selbstgewissenhaften Einsicht beim vorschriftlich morgendlichen Könnens-Überblick in den Spiegel. Die Linke spaltet sich nur aufgrund von Verzweiflung - weil NICHTS passiert
        : wegen diesem vermaledeiten büroklammer-angezwickten Menetekel an der Wartewand, derweil sie nix Rechtes zu tun hat (bis auf GasGerd) & was sie zur Ohn-Macht igitt verdammt. -Gottseidank-: ihr seht doch, was JEDES MAL dabei herauskommt, wo sie einige Zeit hatte zu wüten und ihre systemgenuine utopische-Realunfähigkeit zu erweisen (obligatorisch momentan QED : VENEZUELA, Staatssozialismus&Führerkult, Verteilungswahn&Grundnahrungsmittelknappheit, Steuern hoch, künstliche Un-VerunGleichung, Lenismus, Stalinismus, Terrorismus, Mangelbewirtschaftung in verfallenen Gebäuden, Pest & Cholera & Stillstand, Überwachungsstaat Gulag& Gesinnungsschnüffelei, Panzerplätze & Eiserne Vorhänge-LuxusSchlösser in Pankow, Stasi& Komintern, Ulbricht & St.Just & Maduro : allgemein Ruin in des abgesaugten Dicken's Nordkorea).

        ... Dabei ist die Linke niemals getrennt von sich allein - denn sowohl s i e als auch M e n s c h h e i t s - Zukunft (darunter geht es nicht), wenn d i e selbst gleich nicht mit, sitzt immerzu ebenfalls mittemang – in : also i h r e m alternativlosen Boot, das solo in jegliche Zukunft unterwegs beschäftigt (digitale Arbeitsplatzrevolution) ist. Denn Folgendes ist bereits, was zur Rechten zu resümieren wäre: moralisch ur-kompromitiert, dadurch, dass, kurz gesagt, es immer nur sehr wenige (Reiche) mit unendlich viel anheuerbarer Söldnerschaft von Schwert bis Stift (perverserweise Arme die's vornehmlich vergessen zu sein) sind, welche einzig nur ihr egoistisches Süppchen ohne irgendeine satisfaktionsfähige Genese auch potenziell zukünftig kochen & dabei alles + jeden (außer Bill Gates & Warren Beatty) insgesamt ruinieren wie der Kapitalismus den Planeten /zu beobachten in jeder sozietären + ökologischen + idealistischen Hinsicht
        … ;
        und erstaunlich einzig, dass der unaufschiebbare Augenblick des Wallkürenritts schon&bereits so lange anzuhalten &auszudauern vermag. Trotzdem: das Andauern des global verseuchten Rechten hat keine Zukunft und ist ein Paradoxon in sich, da Reichtum immer eine Perversion & unlebbarer Widerspruch des einzig friedefreudeeierkuchengarantierenden Gemeinwohls, vielleicht sogar einer nur nicht allzu unanständig auseinandergetriebenen bloßmateriellen Mittelausgeglichenheit (#nicht#der durchaus individuell lohnenden dissoziativen *Fähigkeiten*) wäre*i s t.
        So gut wie jedes politische Problem beruht auf Perversion des Reichtum-Privilegs. Und dies konnte es nur, weil sie des alchimistischen Geheimnis's entdeckte&'sich bemächtigte, w i e klammheimlich die Armut gegen die Armen anwendbar zu wenden wäre, statt ursprung-tümlich alle gegen s i c h , deren einzigen Erz-Urfeind. Es sind Arme der Ärmsten /die gern reicher wären 'ohne es zu gelingen, welche Reiche schützen & Reiche halten,- und nicht arme Arme, welche Arme durchschnittlich bereichern' indem sie Reiche durchschnittlich verarmen,- so dass alles ins fertigkeitsungerechte (beneidete)tristtrotte egalite- LotLos kommt. Was das verhindert? - ganz schlicht: das Geheimnis der Katabombe der unergründlichen menschlichen Hinter-UnterBewußtseinslage.

        Der Reiche entfesselt den Krieg der menschlichen Vernunft im Armen und hält diesen derart geistig blöße dürftig hörig, dass er (der Reiche) sogar Muße für avantgardistische Kunst findet. Reichtum und die Kunst der Beherrschung des öffentlichen menschlichen Bewußtseins finden sich zusammen : um die Menschheit und die gar auszubeutelnde rohstöffliche Welt zu denaturieren und beherrschbar der Vernunft der Herrschaft vollkommen unterwürfig zu machen. Herrschaft ist eine Sache der Deutung und der Befreiung des menschlichen Geistes. Niemandnichts herrscht aus sich heraus allein. Es bedarf immer des Beherrschten zugleich der humanen Einwilligung („Freiheit!“) & notwendigen Einsicht in die Einsicht UND Deutungshoheit (des Besitzes der Sprachhegemonie) dazu. Ohne Einsicht herrschte längst die Regel der Revolte. Gottseidank gibt es immer Leute, die einsehen. Und die Rechte findet immer wieder von Neuem Cleverles: die der Vernunft scheinklug überzeugend zureden, bis sie es massenhaft einsieht. Das heißt dann Ideotologie,- und ist keineswegs die Überzeugungsunfähigkeit von Idioten, so wie es allitteriert 'ähnlich in „Religioten“.

        In einer Welt' in der wenige auskömmlich stinkend reich+behäbig sind und viele unauskömmlich frierend bitterlich arm, ist Abwesenheit von Anstand und Aufstand erstaunlich und bedarf einer Erklärung. Die ist in einer Ideotologie gegeben,- einer Mär, einem Schindluder von-'. Die Ideotologie herrscht (nachhaltiger als der Polizist), und wenn sie richtig gut ist, beherrscht sie sogar die Reichen bis in ihre Reichsheiligtümer selbstvoll durchdrungen hinein- so dass die eigen ernsthaft glauben+ sich überzeugt halten, sie seien reich aus Recht und nicht aus'm ge-Linkten heraus :
        aus individuell genetisch bewahrter Ur-Fertigkeit (Adel) und nicht aus Funktionsvererbung (Steuersenkung).
        Der Geist muß es also richten : er muß was unhaltbar ist (: die unnatürliche unhaltbare Dauer-Perversion eines ÜBERMÄßIGEN Reichtums in einer generationenübergriffigen entb'ehrenden Weltumgebungseinrichtung nämlich) auf Dauer gesund erhalten (jedenfalls am sterblichen hindern), und sein Geheimnis des Erfolgs ist : eine Gewöhnung – ein GEWOHNHEITSEFFEKT – der Spaltung des LINKEN, die so ihren Beruf verfehlt und sich an ihre und damit der Armen Spaltung gewöhnt (für normalen & ausreichenden Zustand hält) und ihren Gegner sinnverwirrt auf der zahllosen Linken ZUERST VOR DER EIGENTLICHEN miniaturischen Rechten AUSMACHT & ERZIELT. Könnten sie damit doch nur bitte bis n a c h der Korrektur einer annähernd bedarfsgerechten praktisch umgesetzten Gesellschaftsskizze warten+ verschieben!... – aber d a s genau t u n sie doch! Unentwegt! Stets aufs Neue! Marx=>Stalin. Mao=>Tse Tung. Maduro, Nicaragua, Orban. Denn die Neue Rechte ist allzugerne die Alte Linke... immer schon. Siehe Blindzünder Obama. Nur besser getarnt.

        Der Geist bringt die Linke dazu, sich zu zerstreiten & das sieche Geschäft der Reichen zu betreiben & zu ermöglichen. Es ist ein äußerst erfolgreiches totkrankes Geschäftsmodell. Und ästhetisch so erfolgreich wie der Ford T :
        Divide (durch Auseinanderfallen) et impera. Das war's schon. So einfach ist das.

        Und die geistvolle, die beredte, die ach so intellektuell röchelnde buchverfasste rhetorische buchstabenjuckende grübelnde vorwurfsvolle erbrochen versammelte Internationale der geballten Linken : sie ballt ihre Fäuste : gegen sich und zerschlägt sich – die eigene blutige Nase/statt Noske, /statt an sie sich zu fassen &zu schaffen zu machen. Wie schafft die unnatürlich linksgeblinkte er-mächtig(t)e weltumspannte 'Haken-geschlagen rechtsabgebogene Rechte das?

        Ganz einfach dicce : durch die überwältigende Macht der Gewohnheit. Gewohnheit ist eh ein Teufelszeug,- nur schade, dass es der Natur unseres Geistes notwendig innewohnt. Wir alle funktionieren aus Gedächtnis: Ohne ist schwer erinner-, gar lebbar wer wir sind. Wir fänden nicht mal aufs Klo oder den Kühlschrank. 'S ist bitter :aber 's ist so. Wir sind Sklaven des Gedächtnisses. Und wer die Inflation des' Gedächtnisses beherrscht, beherrscht die Welt. Und jeden Morgen steht ein neuer doof Geborener auf die zwei Beine, die er nun einmal &nicht mehr & nicht weniger länger von Null an aufwärts besitzt... Interruptus. Und vade retro, wie der Dalai Lama vorschlägt. -Erinnerst' dich?

        Erinnern tun wir uns, wenn wir endlich geschafft haben, erwachsen zu wirken (vor allem eine Sache der 'bartabbürtigen Jahre) : vor allem (am liebsten) an unsere unterwegs liebgelernten+ gedächtlich bewahrten akribierten Feindschaftsaushalte-Gewohnheiten. Und was die Rechte so gut beherrscht : sie hält sich derweil raus. Sie ist Meister des genuinen Versteckspiels + Aussitzens. Sie ist so vornehmlich wie nirgends öffentlich ersichtlich erlebbar veränderlich vorhanden (außer in Hollywoodglamour stellvertretend wie's KöniglICHe). Kaum jemand /außer in Sachsen & Brandenburg/ kennt einen leibhaftig Rechten - Nachbarn. Die Reichen erinnern uns einfach nicht daran, dass es sie gibt. Perfide. Darüber vergessen wir wirklich arme bedauernswerte Kreaturen schlicht alles andere, nur eins nicht : es war der&jener Nachbar (ebenfalls geistig arm), der uns etwas schuldete oder neidete oder argwöhnte. D a s sind erebte erprobte nicht theoretische imaginäre wesenlose verkehrte Feindschaften. Jeder weiß heute noch : Kriegskredite. Oder dass Oskar Lafontaine das sPD-Regime schnöde aufsteckte, um Gas-GerdSchredder' dem hämischen Genossen der Bosse =>freies Feld blödblöck zu hinterüberlassen linksgeblinkt. Oder das Gysi erfolgreicher Dissidenten-Anwaltsstar ausgerechnet in einer „der“ DDR war. Oder die PDS d i e Nachfolgeorganisation der SED. Oder die ohrenbetäuben-hinterGRÜNE Petra Kelly (als es einmal von Hörensagen Fundimentalismus gab) oder 1 Jutta von Dittfurth oder Trittins neomarxliberales Weltverbesserungsodium : überhaupt das mit dem utopistischen Verraten*-, wer hat uns *ere Ideale. W e r ist nicht ideal g e n u g – gleich fällt uns ein Dutzend ein, wo nicht genau 100'%-genug... wer Dreck am ErSticken hat. Von den Gracchen bis zu den Montanards oder den Wiedertäufern oder LuthersBauern : stets dasselbe. Nicht rein genuch'te Spartakusaufstände und USPDisten, jeder kennt einen noch Radikaleren und Radiridikülismus mehr,- von Trotzkisten,- Anarchisten, Bernayisten-, Hugenotten, Calvinisten, ReformamaToren, Rechtschreibformreformisten 'Legalisten : alles noch -ist*ischer oder 'ism*ischer topp-bar-er (*give me five!**) : wenigstens in Rede! in Konsequenz! in Ausrufezeichen! (!!) -. -Wo einem sofort hunderte von Leuten einfallen, die nicht 100%-ig genug sind, und deren heimliche Widersprüche und Inkonsequenzien uns sperrig auffallen & deren unzureichende Unzulänglichkeit wir akribisch zu Markte analysieren nachzuweisen vermöchten,- w ü r d e u n s n u r jemand Zeit- &Verschwendungsinteresse dazu ernst genug vorratsauszuhalten entgegenbringen-

        derweil entflutscht entfleucht uns ganz simpel die Idee, die Erinnerung :
        dass & w o vielleicht ein reiches, ein skandalöses unrechtes Übermaß mal in der Welt wahrlich gewesen sein könnte : …? -welches nicht ganz unwesentlich tangiert in solche üble Angelegenheit ist.

        Die Reichen verstecken sich erfolgreich : d a s ist das geheime Geheimnis ihres Erfolgs. Und das war's schon. Niemand kennt sie, niemand weiß von ihnen alltäglich (außer Hollywood). Den Rest erledigt die naturgegeben majorative extrem linkische Linke. Mangels andrer Massivität, der diskursiven aggressiven menschlichen Natur, nimmt sie als ärmlich heruntergekommenen Feind, wen sie direktiv demnächst vor der Nase platziert hat und findet eher als 1Reichen in einem Heuhaufen von Armen : sie den nächsten anderen verschiedenen Armen, & nimmt also mit Dem vorlieb. Und wenn es eben streitbar dann auch zunächst ein …/anderer: behandle deinen Nächsten wie du selbst behandelt werden möchtest:/... >Linker< sein sollte : dann es eben sein muß so. ** CAUDE ** war nicht nur Spinozas Sauron-Siegelring. Der stets Linke Conter-Haken : Entschuldigung, das ist nicht >linkisch< und schon gar nicht schlau (auf ihre aufklärerische und denkerische Substanz & naturgegebene Geistüberlegenheit bildet sie sich mangels irdischer Güter => am meisten was drauf ein) : das ist alles andere als schlau,- das ist saudoof, dumm und unweis verunstaltet. Kreuz-brav dumm 'dümmer' am dümmsten, so breit wie brotblöd als nur geht, und >denk<bar wäre & ist. So dämlich, dass es einen in den Taschen-Fäusten juckt. Sich den nächstblöden armen Dummie zu greifen und ihm die gottvermaledeite Kurzheit ein für alle Geschichts-Merkmale heraus für immer aus dem Leibe zu prügeln. Sehen Sie? Wie leicht der Aggressionstrieb, mangels anderer Ziele, leichtfertig zu lenken aus sich selbst heraus wäre?

        Die Linke schafft es immer wieder : sich demnächst mit sich selbst zu beschäftigen, bevor sie es mit dem politischen Gegner ver-suchte gar-täte. -Der, welcher rechts ist oder so tut, ohne es zu sein. Denn auch der Rechte ist (statistisch) ein mediumdurchgebratener frisch abgestandener Armer (>abhängig Beschäftigter<, der CD'SU, am konsequentesten Strauss wählte oder Roland Koch oder Gerd Schröder oder AfD). Der Rechte (der nicht reich- also so richtig') ist, ist nur derjenige Arme, der es NOCH NICHT ganz ist /aber Angst hat es „demnächst“ zu sein oder zu werden, wenn dann der ganz Arme stunkt… & vice versa, wiederhole den „linken“ Mechanismus. Konservative sind verführte Linke. Sie verfügen immerhin über Verstand genug, einzusehen, das Äußerlichkeiten sich ändern & sogar ändern MÜSSEN, damit „bleibt alles anders“=> es beim ALTEN WIE ES IMMER WAR stehen sitzen liegenbleiben' nicht aufhören darf – nämlich: ... wenige reich und viele (darunter auch opferwillig sie selbst) arm („bescheiden“) Arme,- … nur nicht s o schäbig ausgemergkelt wie Die ganz jo mei san die häßlich-Pauveren, als unerziehbar verödete Masse (>>Die Erde verödet Die Menschheit verblödet<<) sogar in diversen Marx&Engels-Zitaten gespiegelt, die es vor allem im Geistesjoch sind & Patentrezepten hinterherlaufen, während die Geschichte einmalig & von besonderer phanthanatischer (von Thanatos) Phantasie verfährt : nie kopiert sie denselben Fehler zweimal 1:1,- bis auf den zentral einen : den Reichen zu erlauben, reich zu bleiben ; unter Gebrauch zum Zwecke ALLER /naja 99% der übrigen 1-Prozent/ Mittel. : Denn... jeden Morgen steht ein neuer Storchgeschlüpfter auf 'der bei Null euphemistisch anfängt (hätte er denn eine Chance aber nutzt sie /nicht)-... während Reichtumss t r u k t u r (Erfindung von Recht & Staat, unter heiligem einzig sakrosankten Eigentumsvorbehalt) – sich viel simpler (Geheimnis gelüftet)... schlicht vererbt …
        ohne dafür zu vergessen noch vergeben zu müssen, denn er drängt sich geradezu systemimmaniert auf – durch bloße verbleibende („fortpflanzende“) Existenzstaffelübergabe-perpetuierung …
        banal …
        so einfach kann Geschichte sein, ohne eigens unnötig erfunden sein zu müssen : sie erfindet sich selbst,
        ohne (naja kaum) menschliches außer allzumenschlichem Zutun a la Nietzsche Napoleon, vom Übermenschen, perfektioniert.
        Und gut is' bereits, mehr braucht's nicht. Nur noch einen, der sich bereit erklärt, die Mühe auf sich zu nehmen, und reich zu werden wo er die Lücke -in geschichtlich fortgewobener Kette- freiwillig (kommt ja richtig ererbt von den Vätern) schließt.

        Und um sicher zu gehen : vertraut diese die Geschichte solch fragiles Erbe niemals nur 1einer Person einzeln an (ist bei den Monarchens ja schon gewohnheitsmäßig schief gegangen) : es könnte denn ein Gandhi, ein Wittgenstein, ein hl. Franz , 1 Echnaton 1 Aschoka 1 Gorbatschov dazwischenkommen. D e s w e g e n gibt es Klassen : damit es nicht nur auf 1einen halbwegs sicher anschlägig ankommt. Denn, wie wir wissen : der ganze Friedhof ist voll mit unersetzlichen Leuten. Historie weiß das – und baute vor, wie Väter&Urväterhausrat- billige strampelige mühewaltende sorgende Generation um Generation, bis es schließlich etwas zu verwalten gab : das Erbe der Welt, wie sie eben ist. Die Geschichte bekannter Familien: deren Namen (und Taten) bewahrt sind: die wir lernen, die wir lesen, die wir aneignen, die wir (selber) duplizieren=werden (ohne es doch selber sein zu können noch zu dürfen). -Zu akzeptieren lernen, - zu unserer Sache machen lernen : diejenige von den Reichen & dem Reich – bis dass wir die & dass wir uns uns nicht erkennen, selbst wenn es vor unserer NoskeNase uns querbeeteinsteht, groß wie ein genageltes Scheunentor, einer Scheune, die nicht uns, die ?niemand? gehört?! tatsächlich Niemand? gibt#s das? Die Erde gehört uns allen und den Deutschen die Luft? und die Luft nimmt uns die Geschichte, -preßt sie ab?

        Der Reiche - ein Mysterium, Legende, ein offenes unbekanntes Geheimnis, niemand kennt einen. Mächte im Hintergrund, verborgene Konzernchefs Aufischtsratvorsitzende & Weltverschwörer, Illuminaten in böse. Von römischen Senatoren bis amerikanischen : strippenhängige Fadenzieher-, -Marionetten. Wo in wessen pseudodiviner Hand laufen alle solche Fäden zusammen? - und ich schliesse das Thema damit ab:

        ich sagte es schon, in der menschlichen Gewohnheitseinrichtung. In der Natur unseres Weltbildungsprozesses : in der erinnerungsumklammerten standpunktsfesten Vergangenheit. Denn im Grunde gibt es nicht Rinke' nicht Lechte. Es gibt Traditionalisten und Gewohnheitsbrecher,- statt Ver-Brecher-, - sondern Selbst-Erneuerer. Es gibt jene, die sich auf Vergangenes stützen, und solche, die bereit sind loszulassen, aufzubrechen & Neues zu wagen. Das geht querfeldein immer durch a l l e mass-iven Fraktionen (weil ja annähernd alle gleich arm dran sind naja fast) und deswegen ist es ja so interessant. Wer wagt, gibt auf /potenziell: „sichere“ (sicherlich gewesene) Vergangenheit gegenüber immer unsicherer'er Gegenwärtigungs-Ungültigkeit. Jede Gegenwart : geht immer allezeit stets unsicher'er scheinender (und tatsächlich einfach werdender?) Zukunft entgegen. Einige Bewußts-1eine sind früher dazu bereit, andere (noch) nicht 'erst später so weit (unten)präjudiziert. Einige müssen den Weg hinab vorangetragen mitgeschleift werden : andere pirschen auf sich gestellt als Lederstrümpfe einsam im wilden hohen Canyon avantgardistisch als fast eigen-verWilderte Ver-Stiegene.
        - Auf viele, die meisten aus Instinkts-Vorsichtsfeuerwerk gebrannten Menschenkinder, muß der Leidensdruck der sich ständig verändernden Umstände nur erst groß genug aufgebaut—überfällig aufgestaut sein, dass auch sie nicht länger mehr einsehen & sich verweigern können. Dann kommt solch gesamte Masse erdrutschartig in augenblickliche geschichtliche Verwesungsbewegung & Beschleunigung – und reißt alles mit (sich) fort, Lechte wie Rinke, und das Spiel beginnt von vorn. Es ist traurig, aber es ist so. Denn nur eins ist sicher auf dieser Welt : der Mensch ist zu la'ngsamm'efromm – und zu dumm. Und zu unfreiwillig. Und so kommt es, das er immer - : gemacht wird, statt selber – rechtzeitig – zu machen & zu tun & ins Werk zu setzen. Vor allem die nicht, die dazu erwählt behauptet sind.

        Die geborene Zuspätkommerfesthalteklammer : ist das traditionelle Gewohnheitsmustertier Mensch. Denn es gibt nur 1eine wahre Vernunft : die, welche einsieht & in die Hände spuckt & auf vernünftiger Bereitschafts-Höhe sich hält,- statt dämmert. Auf jener einen Höhe, die nicht „Rechts“ oder „Links“ ist, auch nicht „Vorne“ : sondern perspektivisch OBEN (dazu muß man die wissenschaftliche Leiter eruieren), und ganz bei sich, und alle Sinne STÄNDIG aufmerksam zusammen hält : um zu erkennen, was (momentan) gerade HEUTE ist : und RICHTIG-, womöglich sogar sittlich-ethisch-moralisch, auf jeden Fall aber also : Bedingung: selbstlos genug wäre, um nicht nur arm oder reich sein müssen' auf der Sumpfstrecke zu bleiben geschichtlich oder gar als bio-logische Gattung. So wie #persönlich nicht# Franz aus Assisi, Wittgenstein oder Gandhi.

        1
        • Brentano 03.10.2015, 19:46 Geändert 03.10.2015, 19:46

          Hey craax, du alte Scherbe, man wollte uns mal wieder fremd verkuppeln, (ähnliche Ansichten etc.,..?) vllt. sollten wir es daher mal in "echt" (also MP- mässig, keine Bange, ...!) versuchen, daher mein Gesuch, Alter,.!

          • Wäre mir eine echte Freude Dich bei den vielen tollen Kommentaren in meiner Freundesliste zu sehen. :)

            • Muss dir jetzt mal einen Anfrage dalassen; tolle Gedanken, die du hier teilst, daran kann man auch seine gut erweitern und/oder präzisieren. GRAND BUDAPEST HOTEL muss ich so langsam auch sehen; wenn ich daran denke, wie begeistert ich von MOONRISE KINGDOM gewesen bin, ein Gefühl, als wäre man wieder ein Kind und dächte, dass alles passieren könnte, jedes Abenteuer, wenn man sich nur auf sein Gefühl verlässt. Aber ich schweife ab, sollte doch nur der obligatorische (?) Anfrage-Gästebucheintrag werden.

              1
              • Möglich ist es, die gesamte Weltgeschichte in einem Satz zu erklären:

                Dumme Menschen wissen nicht, dass sie dumm sind;
                also auch nicht, wann sie es sind.

                Sie nehmen dagegen gern an, sie seien typische Vertreter „normalen“ Menschentums : fußend über ihrem Absatz auf der Annahme, überwiegend ALLE Menschen seien instinktiv so wie SIE – bis auf diejenigen natürlich, die unzutreffend aus wahrgenommener Ordnungs-REIHE tanzen, meist aus Unbedarftheit, jedoch gibt 'es' sogar böswilligere Erklärungen darunter.

                „...Reihe“: da gerät ein Maßgebliches unter Verdacht, denn die Tatsache, das die meisten Menschen für sich : t a t s ä c h l i c h n i c h t dumm s i n d : jedoch in Menge sich fast zwangsläufig s o v e r h a l t e n , bedarf auffällig der Erklärung : autosuggestiven, selbst-vorzensierten Konformitätszwanges. Dieser Zwang besteht. Diesem Zwang wird nicht widerstanden. Diesen Zwang zu widerstehen wird nicht gelehrt. Diesen Zwang zu verkehren ist kein Ziel. Dieser Zwang wird geliebt: denn er macht frei, und leicht. Er entschuldigt alles. Wer ihm huldigt, ist von aller Schwere gelöst: er ist nichts, für sich, unwahrnehmbar, und spürt nicht einmal eigenen Tod-, geschweige denn -anderer. Dumm und Ursache von 95 von hundert Ereignissen anhaltender Weltgeschichte ist hingenommene unmerkliche, betäubte ja süchtige Regelgläubigkeit: an ein zulässiges-, sogar verpflichtendes Grundgesetz der „Reihe“ : nicht besser als der Rest zu sein : gerechtfertigt wenn man nur, das nicht! nichtschlechter /und auch nicht übler dran/ sei wie 'alle': und sogar einzig vorzüglich lobenswert in demjenigen Höchsten, der/das exemplarisch an sich das Ganz- 'ALLE' vorbildlich zu verkörpern vermag, und vollkommen selbstlos von sich abstrahiert allein nicht mal das „Wir“ (darin wäre noch zuviel Eigeninteresse eingeschlossen) sondern nur das neutrale, noch selbstloser-abgesehener-Aufgehobenere 'ALLE' umschließt: der/das Repräsentative,- manchmal sogar in -bis zu diviner- Person!

                Wer, Stufen darunter, aber immerhin doch noch im instinktiven WIR :/im Guten wie im Schlechten/ in überzeugter, fehltrittsicherer Masse „schützend“ (so jemand vorne-verteidigt sich nur stets)/ aufzugehen: kollektiven Kinderglauben schnullernd hegt, ist zumeist nicht „schlecht“. Nur selten dumm, sehr dumm sogar. Und diese Seltenheit, die keine sondern DIE REGEL ist, genügt in ihrer epochalen Ausmaßlosigkeit : alle vernünftige Regelmäßigkeit und Zurückhaltung in Massen zu tilgen & ad absurdum zu führen, und am Ende auszulöschen.

                • http://www.youtube.com/watch?v=nzNPXj3BP00

                  • Jeder gesellschaftliche Fortschritt ist zu neun Zehnteln Rückschritt.

                    • The Act of Killing ?IV
                      http://mentalfloss.com/article/24269/nuclear-quotes-crew-enola-gay