Wenn du eine Liste abonnierst bekommst du in deinem Dashboard eine Nachricht, wenn ein User neue Filme hinzufügt.
| 12 Abonnenten | Alle Listen von Solveig | Listen-Charts

Verspätetes Filmtagebuch 2014 214 Einträge

Ich lege jetzt doch auch noch eins an, da ich für mich ein paar Filme mit wenigen Worten festhalten möchte und demnächst wohl weniger zum Kommentareschreiben kommen werde (Zeit und so; außer dass ich zu zwei Lieblingsfilmen demnächst noch etwas schreiben will). Gestartet wird mit den jüngsten Filmen, die ich noch gut im Gedächtnis habe.
Anmelden Melde dich an und erstelle deine eigenen Listen!
  • 1
    26.12.: Auch wenn ich mit den Figuren bisschen Probleme hatte, entwickeln die nüchternen Bilder eine eigentümliche Vision und einen nachdenklichen, in sich geschlossenen Flow. Erinnert mich von der Grundidee bisschen an PANS LABYRINTH. Ein Appetitmacher.

    Jin-Roh Japan · 1999

    von Hiroyuki Okiura, mit Yoshikatsu Fujiki und Sumi Mutou

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 2
    25.12.: Léaud ist süß - habe immer das Bedürfnis,ihm ein Butterbrot zu schmieren. Aber ernsthaft: macht Freude, ihm beim Erwachsenwerden zuzusehen; sehr schön von Truffaut eingefangen. Bis jetzt mein Lieblingsteil des Doinel-Zyklusses.

    Geraubte Küsse Frankreich · 1968

    von François Truffaut, mit Jean-Pierre Léaud und Delphine Seyrig

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 3
    22.12.: Bei mir gibt es, vorallem am Monatsende, auch immer Pfannkuchen in Kikis Situation. :D Sooo süß. Ich schwenke eine Fahne auf dem Dach, denn ich will auch 'ne Hexe in der Stadt. Gern auch zur Untermiete.

    Kikis kleiner Lieferservice Japan · 1989

    von Hayao Miyazaki, mit Kirsten Dunst und Debbie Reynolds

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 4
    19.12.: Nächster Halt: kleine Schwester. ♥ Ich würde auch gern mal einfach nur mit Totoro im regnerischen Dunkel an einer verlassenen Straße auf den Bus warten. Magischer Film für klein und auch groß.

    Mein Nachbar Totoro Japan · 1988

    von Hayao Miyazaki, mit Dakota Fanning und Elle Fanning

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 5
    18.12.: So kann mich provokat. Kino tatsächlich am meisten überzeugen: unterkühlt und distanziert, mir die Bedeutung selbst überlassend und mich ernstnehmend. Ich glaube zumindest, aus dieser Studie viel mitzunehmen. Film wird gewiss noch einmal geschaut.

    Dogtooth Griechenland · 2009

    von Yorgos Lanthimos, mit Christos Stergioglou und Michelle Valley

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 6
    18.12.: Sehr schön animiert, stellenweise sogar etwas emotional schmerzhaft. Ein schöner und gelungener Film für Kinder, der mir auch gut gefallen hat.

    Ame & Yuki - Die Wolfskinder Japan · 2012

    von Mamoru Hosoda, mit Aoi Miyazaki und Takao Ohsawa

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 7
    17.12.: Irgendwie total merkwürdig & abgefahren - weiß nicht, ob ich als Kind viel mit dem Film hätte anfangen können. Zudem mag ich Ponyo nicht wirklich & diesen Miyazaki am wenigsten. Aber irgendwie ist der Film so strange, dass er schon wieder toll ist

    Ponyo - Das große Abenteuer am Meer Japan · 2008

    von Hayao Miyazaki, mit Liam Neeson und Matt Damon

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 8
    Der dreiflügelige Spiegel
    17.12.: So eine Perle läuft irgendwann nachts auf ARTE. Gar nicht so sehr die Geschichte als viel mehr die Inszenierung, die bezaubert - voller Filmtheorie Epsteins. Wunderschön. Toller Einstieg in den französischen Stummfilm.

    Der dreiflügelige Spiegel Frankreich · 1927

    von Jean Epstein

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 9
    13.12.: Das schöne, technicolor-kitschige & pathetische frühe Hollywood; wer darauf steht, sollte den Film unbedingt sehen. Und für mich? Ein Adventswochenende mit dem absoluten Helden der Kindheit ist toll!

    Robin Hood, König der Vagabunden USA · 1938

    von Michael Curtiz und William Keighley, mit Errol Flynn und Olivia de Havilland

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 10
    Das Blumenwunder
    10.12.: Ein florales Ballett - warum nicht? Das Pflanzen richtige Lebewesen sind, wurde wahrscheinlich noch nie besser dargestellt. Florale Hauptakteure sollte man mögen, ggl. etwas schwülstig.

    Das Blumenwunder Deutschland · 1926

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 11
    8.12.: Schade, nachdem mir die letzten LvTs recht gut gefallen haben. Der Film hat imo dieselben Schwächen/Stärken wie DANCER... - ich mag Björk sehr, zu E. Watson habe ich keinen Zugang. Lässt mich in seiner Einseitigkeit fast kalt & ist sehr schleppend.

    Breaking the Waves Dänemark/Norwegen/Frankreich/Niederlande/Schweden/Island/Spanien/Großbritannien · 1996

    von Lars von Trier, mit Emily Watson und Stellan Skarsgård

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung5.0Geht so
  • 12
    Vorenus, Mark Anton und Atia ♥; zwischen aufwendiger Authentizität, Sex, Gewalt, Trash und einfach interessanten Figuren mit all ihren Schwächen und Fehlern - lieb' die Serie immer noch total, in den letzten Tagen immer wieder mal geschaut.

    Rom

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.5Herausragend
  • 13
    8.11.: Als sähe man einen alten Monumentalfilm, aber ziemlich dröge und eher so, als lese jemand das Evangelium vor und unterlege es mit einfallslosen Bildern. Wer sich für den Stoff interessiert, sollte sich lieber mit der Schrift auseinandersetzen.

    Das Johannes Evangelium - Der Film Kanada/Großbritannien · 2003

    von Philip Saville, mit Diana Berriman und Richard Lintern

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung3.0Schwach
  • 14
    7.11.: Seltsam, sobald ich in einem Film mit Klischees überrannt & mit etxra schlimmen Schicksalsschlägen zugeschüttet werde, breche ich genervt ab. Hier? Vielleicht geht der sympathische deutsche Zusatztitel im Film überraschenderweise auf.

    Precious - Das Leben ist kostbar USA · 2009

    von Lee Daniels, mit Gabourey Sidibe und Mo'Nique

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 15
    6.11.: Wenn Farbfilm, dann bitte richtig knallig. Ich liebe dieses exzentrische Milieu, wenn Schein womöglich doch Sein ist und ich mag es, komplexere Persönlichkeiten zu sehen, zu denen mir Almodóvar Zugang gibt. Ein durch die Figuren fesselnder Film.

    Alles über meine Mutter Spanien/Frankreich · 1999

    von Pedro Almodóvar, mit Penélope Cruz und Cecilia Roth

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 16
    4.11.: Ja, der Film hat gewiss Staub angesetzt, war aber das erste Musical, das mich für Musicals begeistern konnte und der erste Film überhaupt, bei dem ich am Ende feuchte Augen hatte. Dafür ist die Musik zeitlos toll und ich mag die Darsteller sehr.

    West Side Story USA · 1961

    von Jerome Robbins und Robert Wise, mit Natalie Wood und Richard Beymer

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 17
    Antoine et Colette
    4.11.: Seltsam irgendwie, dass man ganz andere Erwartungen hat, wenn Colettes Eltern Antoine kennenlernen. Für mich macht diese Überraschung den Film so gut und denkwürdig, abgesehen davon, dass er schön gefilmt ist.

    Antoine et Colette Frankreich · 1962

    von François Truffaut, mit Jean-Pierre Léaud und Marie-France Pisier

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 18
    29.10.: Tolle Aufnahmen gibt es bei Fricke immer - ich liebe seine meditativen "Bilderbücher". Dennoch entfaltet SAMSARA bei mir leider kaum meditative Kraft; einige Bilder gab es schon früher genauso zu sehen & Manches bleibt doch ziemlich oberflächlich.

    Samsara USA/Ägypten/Indonesien/Singapur/Südkorea/Thailand/Kenia/Brasilien/Äthiopien/Jordanien/Saudi-Arabien/Südafrika/Italien/Namibia/Vereinigte Arabische Emirate/Dänemark/Ghana/China/Japan · 2011

    von Ron Fricke

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 19
    28.10.: Mich erinnert der Film auch nicht von ungefähr an AUßER ATEM, dessen Verspieltheit mich ja sehr begeisterte. Truffaut hat gewiss mehr Substanz, Charme und feineren Humor ... und Stil, verlor nur manchmal etwas mein Interesse an den Figuren.

    Schießen Sie auf den Pianisten Frankreich · 1960

    von François Truffaut, mit Charles Aznavour und Marie Dubois

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 20
    27.10.: Kann man sich anschauen, aber schade, dass sich PERFECT SENSE so sehr nach verschenktem Potential anfühlt. Um mir die Tragik des Sinnenverlusts nahezubringen, mich durch Liebe zu berühren oder dystopoische Atmo zu erzeugen etwas zu plakativ.

    Perfect Sense Großbritannien/Deutschland/Dänemark/Schweden · 2011

    von David Mackenzie, mit Ewan McGregor und Eva Green

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 21
    The Old Man and the Sea
    20.10.: Animationsmagie ganz groß, eine Mischung aus Hemingway und dem bäumepflanzenden Mann. Ich vermisse so das Mitmachformular um mehr solcher kleinen Filmperlen hier einzutragen. :(

    The Old Man and the Sea Kanada/Japan/Russland · 1999

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 22
    19.10.: Vordergründig scheint der Film "nur" mit einem ethisch dauerbrisanten Thema zu jonglieren, hintergründig steckt noch weit mehr. Intensiver Film, den ich mir deshalb noch einmal anschauen muss. Schön, dass es mehr interessante Filmländer gibt.

    4 Monate, 3 Wochen, 2 Tage Rumänien · 2007

    von Cristian Mungiu, mit Anamaria Marinca und Laura Vasiliu

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 23
    19.10.: Zusammen mit Eraserhead der erste Horrorfilm, bei dem ich das Gefühl verlor, nur einen Film zu sehen. Ein ganz großartiges Filmerlebnis aus hypnotisch suggestiven Farben und skurrilen Setdesigns von ganz eingener Schönheit.

    Suspiria Italien · 1977

    von Dario Argento, mit Jessica Harper und Stefania Casini

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 24
    18.10.: Da ich Björk privat gern höre, reißt sie mich hier, wie auch die Musicaleinlagen, ziemlich mit. Da kann ich nicht weniger geben. Würde das aber fehlen, glaube ich, dass DitD nicht mehr als 5 Punkte bekommen hätte. Mir bisschen zu einfach.

    Dancer in the Dark Dänemark/Frankreich/Schweden/Deutschland/Niederlande/Italien/USA/Großbritannien/Finnland/Island/Norwegen/Argentinien/Taiwan · 2000

    von Lars von Trier, mit Björk und Catherine Deneuve

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 25
    17.10.: Wieso wird THE ARTIST eigentlich als Stummfilm vermarktet? Zwischentitel allein machen ihn noch lange nicht dazu. Einfach nur ein ganz normaler Film mit Semiton. Als Hommage gerade so noch ganz nett, erreicht mich aber nicht wirklich. Kraftlos.

    The Artist Frankreich/Belgien · 2011

    von Michel Hazanavicius, mit Jean Dujardin und Bérénice Bejo

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 26
    Der Geist des Bienenstocks
    17.10.: Manchmal wünschte ich ja, ich könnte in den Bildschirm und somit in den Film steigen; wenn Bild und Ton so wunderbar verschmelzen wie hier, geben sie mir gar das Gefühl dies zu tun; sowie in die (Vorstellungs-)Welt eines kleinen Mädchens.

    Der Geist des Bienenstocks Spanien · 1973

    von Víctor Erice, mit Fernando Fernán Gómez und Teresa Gimpera

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 27
    17.10.: Huch, das kam unerwartet. Ohne Erwartung reingeschaut und überrascht worden. Super sympathischer Film voller Natürlichkeit, toller Musik und schöner Erzählweise. Mag ich. Bitte mehr von sowas.

    C'est la vie - So sind wir, so ist das Leben Frankreich · 2008

    von Rémi Bezançon, mit Jacques Gamblin und Zabou Breitman

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 28
    15.10.: "Life ... flows to slowly in me. So I speed it up. I set it right." Sinnsuche mit Monsieur Malle und Alain Leroy, wenn du alles im Leben haben könntest und es dir dennoch nichts mehr gibt. Nicht in jeder Stimmung genießbar.

    Das Irrlicht Frankreich/Italien · 1963

    von Louis Malle, mit Maurice Ronet und Léna Skerla

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 29
    13.10.: Ich hoffe, ich finde irgendwann mal Worte für diesen Film (und auch noch andere Pasolinis) - voller Reinheit, Kraft und Wärme. Die Filmmusik ist wahnsinnig schön, Gänsehautfaktor; besonders bei der Auferstehung regt sich da etwas in mir.

    Das 1. Evangelium - Matthäus Italien/Frankreich · 1964

    von Pier Paolo Pasolini, mit Enrique Irazoqui und Margherita Caruso

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 30
    13.10.: Ein kleiner Film, der "das Rad" gewiss nicht neu erfindet und doch die Balance zwiswchen Konventionellem & Unkonventionellem gekonnt hält. Habe hier nichts auszusetzen & mag es, wenn ein Film mir eine eigentlich unsympathische Figur näher bringt.

    Die Zeit die bleibt Frankreich · 2005

    von François Ozon, mit Melvil Poupaud und Jeanne Moreau

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 31
    12.10.: Grundsätzlich ist ALIEN nicht mein Genre, aber ich freue mich, einen Klassiker mehr endlich richtig gesehen zu haben aus der Zeit als Blockbuster noch unterhaltsam waren. In dem Punkt ist der Film klasse; Scotts Bester für mich aber BLADE RUNNER.

    Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt Großbritannien/USA · 1979

    von Ridley Scott, mit Sigourney Weaver und Ian Holm

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 32
    10.10.: So? Das war also das intensive, verstörende und depressive Kino?? Elefant im Porzellanladen wohl eher. Ich habe fertig und die Faszination Aronofsky bleibt mir gänzlich verschlossen. Wären nicht die technisch netten Spiele, gäbe es weniger Pkt..

    Requiem for a Dream USA · 2000

    von Darren Aronofsky, mit Jared Leto und Jennifer Connelly

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung3.0Schwach
  • 33
    8.10.: Opulente Ausstattungen gehören eigentlich zu der Sorte Kitsch auf die ich total stehe - täuscht hier aber leider wenig über die inhaltaltlich ideenlose Umsetzung und die nichtssagenden Darsteller hinweg.

    Das Phantom der Oper Großbritannien/USA · 2004

    von Joel Schumacher, mit Gerard Butler und Emmy Rossum

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung3.5Schwach
  • 34
    8.10.: Joa, Truffaut weiß wie man Damenherzen drückt: mit schönen Bildern und Farben und vorallem mit subtilem und zärtlichem Humor und zugleich mit ebensolcher Tragik. Schöner Film.

    Die letzte Metro Frankreich · 1980

    von François Truffaut, mit Paulette Dubost und Catherine Deneuve

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 35
    7.10.: Mal so, denn anders reicht mir der Platz hier nicht: http://www.moviepilot.de/movies/die-wand/comments/607340 || Habe mir gleich mal das Buch bestellt, welches ich noch intensiver vermute.

    Die Wand Österreich/Deutschland · 2012

    von Julian Pölsler, mit Martina Gedeck und Hans-Michael Rehberg

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 36
    Am blauesten aller Meere
    6.10.: Süßer Film, der einen mit den Liedern seiner Leute um den Finger wickelt. Etwas naiv vielleicht, aber auch das hat seinen Charme - nur hatte ich dabei doch Schwierigkeiten, die gesamte Aufmerksamkeit dem Film zu geben. Trotzdem empfehlenswert.

    Am blauesten aller Meere Aserbaidschan · 1936

    von Boris Barnet und Samad Mardanov, mit Nikolay Kryuchko und Lev Sverdlin

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 37
    Die Mutter
    6.10.: Wie, nur 10 Bewertungen? Freunde, schaut doch bitte mehr russische Klassiker - da gibt es abseits von Tarkowski und Eisenstein noch so viele Perlen. DIE MUTTER hat wunderbar metaphorische Bilder und ist sicher mehr als ein blinder Propagandafilm.

    Die Mutter · 1926

    von Vsevolod Pudovkin, mit Nikolai Batalov und Aleksandr Chistyakov

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 38
    2.10.: Bewusstseinserweiternd im Bereich des Filmkitschs, absolut. Ansonsten eine halbgare, tlw. unfreiwillig komische Aneinanderreihung mythischer Vorstellungen aus gängigen Bilderbögen, garniert mit Sentimentalitäten. So einfach kann's geh'n.

    The Fountain USA/Kanada · 2006

    von Darren Aronofsky, mit Hugh Jackman und Rachel Weisz

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung3.0Schwach
  • 39
    Auch Statuen sterben
    2.10.: Hier sagte mir der Inhalt dann schon eher zu und Resnais + Marker sind, wie erwartet, ein tolles Duo, das sich reibungslos ergänzt. Eine Doku, deren Inhalt man sicher auch auf andere (antike) Kulturen übertragen könnte.

    Auch Statuen sterben Frankreich · 1953

    von Ghislain Cloquet und Chris Marker, mit Jean Négroni und Sugar Ray Robinson

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 40
    Alles Gedächtnis der Welt
    2.10.: Man gebe Resnais eine Doku in die Hand und er macht in Form seiner liebsten Stilmittel (lange & verwirrende Kamerafahrten etc.) wieder ein kleines Gedicht daraus. Nur finde ich den Inhalt der Doku jetzt nicht ganz so spannend, aber schön gemacht.

    Alles Gedächtnis der Welt · 1956

    von Alain Resnais, mit Jacques Dumesnil und Robert Rendigal

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 41
    Im Labyrinth von Marienbad
    1.10.: Ach, da war Bonusmaterial auf der DVD? Sehenswerte Doku, die auch mir ein, zwei neue Impulse gegeben hat - und sicher auch sehr sehenswert, wenn man mit dem Film wenig anfangen konnte, ihn aber dennoch nicht aufgeben will.

    Im Labyrinth von Marienbad ·

    von Luc Lagier, mit Cary Grant und Alfred Hitchcock

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 42
    29.9.: Komischer Film, den ich nicht bewerten kann, irgendwie. Schauspieler sprechen mich nicht an, der Rahmen des Films auch nicht so richtig -> 4-5Pkt. Und dann hat er immer wieder Momente, die mir eine 7 wert wären. Irgendwann noch einmal schauen.

    Das Geheime Leben der Worte Spanien · 2005

    von Isabel Coixet, mit Sarah Polley und Tim Robbins

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 43
    28.9.: Weniger poetisch & reißerisch als GdW, dafür aber wesentlich reifer wie ich es von einem Autorenfilmer im besten Falle eigentlich auch erwarte. Vorallem die Zusammenführung von Vorausdeutungen zu Schlüsselmomenten gefiel mir ziemlich gut.

    Auf der anderen Seite Deutschland/Türkei · 2007

    von Fatih Akin, mit Nurgül Yesilçay und Baki Davrak

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 44
    28.9.: Schade, dass mir der Film etwas seine Figuren vergisst; die Idee, die Geschichte mit türkischer Folklore aufzuziehen, die durch Entfremdung & Identitätssuche durchbrochen wird: super. Hätte ein mich ansprechenderer Film werden können, aber gut.

    Gegen die Wand Deutschland · 2004

    von Fatih Akin, mit Birol Ünel und Sibel Kekilli

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 45
    Crime and Punishment
    27.9.: Da Aki ja nicht viel von der Psychologisierung von Filmfiguren hält, kommt sein Debut nicht ganz an die Tiefe seiner Vorlage heran. Inszenatroisch aber sehr sicher drückt er der Geschichte seinen ganz eigenen Stempel auf u. mir gefällt das gut.

    Crime and Punishment Finnland · 1983

    von Aki Kaurismäki, mit Markku Toikka und Aino Seppo

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 46
    27.9.: Mit wenig Mitteln doch so viel in einem so kleinen Film zu machen - das geht schon auf eigentümliche Weise nahe. ... ach ja, Osteuropa, naher Osten, das Kino - man wird nicht fertig mit der entdeckung kleiner Perlen und das soll auch so bleiben.

    Close-Up Iran · 1990

    von Abbas Kiarostami, mit Abbas Kiarostami und Mohsen Makhmalbaf

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 47
    26.9.: Lieber Fellini, auch bei Filmen, in denen du für andere schon "abkasperst", gehe ich ja noch treu mit dir mit. Aber eine "surreale" Feminismusgroteske ist nicht dein Ding, da wird es auch mir zu bunt und nervig abgedreht.

    Stadt der Frauen Frankreich/Italien · 1980

    von Federico Fellini, mit Marcello Mastroianni und Ettore Manni

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 48
    26.9.: ♥♥♥♥♥ Ein Film, dem ich am liebsten 15 Punkte geben würde. Jeder Besuch hält immer etwas ganz fantastisch Neues für mich bereit. - Um ehrlich zu sein, fällt es mir stets schwer nachzuvollziehen, wie man hiervon nicht begeistert sein kann. ._. T_T

    Letztes Jahr in Marienbad Frankreich/Österreich/Italien/Deutschland · 1961

    von Alain Resnais, mit Delphine Seyrig und Giorgio Albertazzi

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung10.0Herausragend
  • 49
    Das Sanatorium zur Todesanzeige
    25.9.: Puh - was für ein kafkaeskes Sammelsurium an philosophischen Ideen & gesellschaftlichen Hintergründen, durch das man stolpert. Morbide und bizarr. Hätte anfangs nicht gedacht, dass der Film so eine dichte Atmo entwickelt. Denken optional erlaubt.

    Das Sanatorium zur Todesanzeige Polen · 1973

    von Wojciech Has, mit Jan Nowicki und Tadeusz Kondrat

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 50
    Streik
    24.9.: Holla der Eisenstein, ein unglaublich aufpeitschender und mitreißender Film. Hier braucht's echt keinen Ton -> Dynamik, Montage und Schnitt sind übelst genial. Hast mich mal eben plattgerollt, mein Herr Revoluzzer.

    Streik Russland · 1925

    von Sergei M. Eisenstein, mit Maksim Shtraukh und I. Ivanov

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.5Herausragend
  • 51
    22.9.: Es braucht Geduld, aber der Film ist wirklich der Hammer. Ruhig und beständig bohrt er sich immer tiefer ins menschliche Bewusstsein und wird dabei fast so unerträglich intim, dass man beinahe an ihm zerbricht. Und das ist gut so.

    Stalker Russland · 1979

    von Andrei Tarkowski, mit Aleksandr Kajdanovsky und Alisa Freyndlikh

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 52
    Juliette oder Der Schlüssel der Träume
    22.9.: Sehr schön, auf Carné ist halt Verlass. Danke an Butch7 für den Tipp, der mir eine Mischung aus Murnaus SUNRISE u. Cocteaus LA BELLE ET LA BÊTE versprach. Gewürzt wurde auch bisschen mit Langs MÜDEM TOD, wie ich festgestellt habe. :)

    Juliette oder Der Schlüssel der Träume · 1951

    von Marcel Carné, mit Gérard Philipe und Suzanne Cloutier

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 53
    20.9.: Ich fand den genauso gut wie DOGVILLE. Nicht ganz so intensiv, macht das die Aufarbeitung der Thematik allemal wett, vorallem da ich "Freiheit" auch für einen schwierigen/utopischen/illusorischen Begriff halte, den man sich schnell vorlügen kann.

    Manderlay Dänemark/Niederlande/Schweden · 2005

    von Lars von Trier, mit Bryce Dallas Howard und Isaach de Bankolé

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 54
    20.9.: Eigenwilliger Film, der sich nicht darum schert, ob man ihn versteht. Ansprechend fand ich aber das Spiel mit mythologischen Motiven und vorallem die morbide Atmosphäre ist schon ziemlich fesselnd. Wird irgendwann noch einmal geschaut.

    Angel's Egg Japan · 1985

    von Mamoru Oshii, mit Mako Hyôdô und Jinpachi Nezu

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 55
    Andrej Rubljow
    19./20.9.: Wow. Ein ziemlicher Brocken, der mich daran erinnert, dass ich das osteurop. Kino doch weiterverfolgen wollte. Geschichte & Mentalität dieser Länder sprechen mich total an, Bildästhetik selbstredend. Themen des Films sind eh absolut meins.

    Andrej Rubljow Russland · 1966

    von Andrei Tarkowski, mit Anatoliy Solonitsyn und Ivan Lapikov

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung10.0Herausragend
  • 56
    19.9.: Wenn man überraschend früh wach war und Zeit für einen Film hatte... Das Mystische passt vielleicht wohl kaum besser als zu den frühsten Morgenstunden eines anbrechenden Tages. Der Film selbst tut irgendwie ziemlich in der Seele weh.

    The Return - Die Rückkehr Russland · 2003

    von Andrey Zvyagintsev, mit Vladimir Garin und Ivan Dobronravov

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 57
    18.9.: Uff, mal ein Aki, den ich etwas niedriger werten kann (meine ich sogar positiv). Für seine Verhältnisse recht gutaussehende Darsteller, schöne Fotografien, kräftige Farben - mir aber insgesamt zu glatt geraten. Lieber weniger perfekt & schmuddelig.

    Lichter der Vorstadt Finnland · 2006

    von Aki Kaurismäki, mit Janne Hyytiäinen und Maria Heiskanen

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 58
    18.9.: Schon interessant wie anders man Figuren nach Monaten sieht. Jacek sehe ich inzwischen mit etwas anderen Augen, sowie ohnehin den gesamten Teil des Films bis zum Mord, obwohl man ihn oft auf das Ende reduziert. Stimmungsaufheller brauche ich jetzt.

    Ein kurzer Film über das Töten Polen · 1988

    von Krzysztof Kieslowski, mit Miroslaw Baka und Krzysztof Globisz

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 59
    17.9.: Oh ho, besser - sehr viel besser hat mir DOGVILLE gefallen. Von der einmalig schönen Machart abgesehen, kaufe ich es dem Film hier problemlos ab, seinen Inhalt & Ideen, wovon es viele interessante gibt, ehrlich in den Vordergrund zu stellen.

    Dogville Dänemark/Deutschland/Finnland/Frankreich/Großbritannien/Italien/Niederlande/Norwegen/Schweden · 2003

    von Lars von Trier, mit John Hurt und Nicole Kidman

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 60
    16.9.: Sehr schönes Erzählkino über Vorurteile und das Fristen eines unausgefüllten Lebens. Vorallem mit Brads Situation kann ich mich (leider) ziemlich gut identifizieren.

    Little Children USA · 2006

    von Todd Field, mit Kate Winslet und Patrick Wilson

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 61
    15.9.: Beim ersten Anlauf als zu sperrig empfunden und nach 30 min. abgebrochen, ging es heute wie von selbst. Verlangt schon bisschen Konzentration, bis der Film einen wunderbaren Flow entwickelt und hat mich ein ganz klein bisschen an BIN-JIP erinnert.

    Takeshi Kitanos Dolls Japan · 2002

    von Takeshi Kitano, mit Hidetoshi Nishijima und Miho Kanno

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 62
    Tatjana
    15.9.: Ein sehr schön ausgeleuchtetes s/w Roadmovie - ein Genre, das es immer etwas schwer hat, mich über eine gesamte Laufzeit zu fesseln. Aber TATJANA hat viele Szenen, für die man den Film am liebsten umarmen möchte.

    Tatjana Deutschland/Finnland · 1994

    von Aki Kaurismäki, mit Kati Outinen und Matti Pellonpää

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 63
    14.9.: Archäologie ist schon toll, ein unterhaltsamer Blockbuster darüber eigentlich nicht schlecht, aber der Film ist wohl nicht besonders gut gealtert, wenn man keine Nostalgiebrille trägt. Oft unfreiwillig komisch, die Musik leider eher nervig.

    Jäger des verlorenen Schatzes USA · 1981

    von Steven Spielberg, mit Harrison Ford und Karen Allen

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 64
    13.9.: Draußen ist es nass und trüb, da streichelt einen dieser Film schon sehr. Unterschwelliges Glück und unausgesprochene Dankbarkeit - noch ein wunderschöner Film.

    Der Mann ohne Vergangenheit Finnland/Deutschland/Frankreich · 2002

    von Aki Kaurismäki, mit Markku Peltola und Kati Outinen

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 65
    Caldera
    13.9.: Shorty. CGI-Magie - ja, finde ich auch. Inhaltlich ist SKHIZEIN aber der deutlich stärkere Film.

    Caldera USA · 2012

    von Evan Viera

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 66
    Das Mädchen aus der Streichholzfabrik
    11.9.: "Es gibt nichts was mich weniger berührt als deine Zuneigung." Formal der durchdachteste & konsequenteste Teil der Trilo. Wunderbar all die ganz kleinen Details, die die Suche nach Träumen & Glück in der Tristesse & sozialen Kälte zeigen.

    Das Mädchen aus der Streichholzfabrik Finnland/Schweden · 1990

    von Aki Kaurismäki, mit Kati Outinen und Elina Salo

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 67
    Ariel - Abgebrannt in Helsinki
    11.9.: Auf Melancholie folgt Lakonie und beides mochte ich beim frühen Jarmusch ja schon sehr, sowie die iszenatorische Schlichtheit. Sowas beeindruckt mich immer. Und mir gefällt sehr, dass ich glaube, das Filmland genau zu spüren.

    Ariel - Abgebrannt in Helsinki Finnland · 1988

    von Aki Kaurismäki, mit Turo Pajala und Susanna Haavisto

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 68
    10.9.: Hier merkt man, wie sehr sich ein Regisseur mit dem menschlichen Unterbewusstsein und seinen Urängsten beschäftigt hat. Abstoßend, ekelerregend, ... das bin ja ich... - wow; ganz toller Film & ein wunderbares Filmerlebnis!

    Eraserhead USA · 1977

    von David Lynch, mit Jack Nance und Charlotte Stewart

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 69
    Schatten im Paradies
    10.9: Ein Sozialdrama wie es irgendwie wohl nur in Finnland gedreht werden konnte & und dessen Geschichte aber auf der ganzen Welt zu finden ist. Unterlegt mit stimmungsvoller Musik & stillen Lichtblicken. Freue mich auf die beiden anderen Filme der Trilo

    Schatten im Paradies Finnland · 1986

    von Aki Kaurismäki, mit Matti Pellonpää und Kati Outinen

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 70
    9.9.: Oh weh, so glatte Szenenbilder und so ein glatter Handlungsverlauf, der es sich ziemlich leicht macht, ein Publikumsliebling zu sein; also so gestrickt, wie ich mich bei Filmen schnell langweile. Hatte mit diesem hier aber einen schönen Abend.

    The King's Speech - Die Rede des Königs Großbritannien/Australien · 2010

    von Tom Hooper, mit Colin Firth und Geoffrey Rush

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 71
    9.9.: Ich habe gerade doch Lust aufs Filmegucken und frage mich sehr, wie die Leute hier in dem Streifen es geschafft haben, ihren ernsten Gesichtern treu zu bleiben. :D Eine Komödie, deren Qualität sich mit zunehmender Laufzeit steigert.

    Pappa ante Portas Deutschland · 1991

    von Vicco von Bülow, mit Vicco von Bülow und Evelyn Hamann

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 72
    7.9.: Ich konnte nicht einschlafen. Nach dem Fußballspiel landete deshalb noch REAR WINDOW ein zweitesmal in meinem Player. Die Wertung bleibt. Es ist vielleicht der unterhaltsamste Hitchcock, was die Spannung angeht habe ich aber doch etwas andere Favos.

    Das Fenster zum Hof USA · 1954

    von Alfred Hitchcock, mit James Stewart und Grace Kelly

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 73
    6.9.: Ach, Leute ... ja... Wer Computeranimationen schön findet, dem gefällt der Film sicher zu recht. Finde es aber sehr schade, dass man Kindern heute nicht bisschen mehr zutraut wie in den alten Märchen. Im Ergebnis für mich ziemlicher Durchschnitt.

    Die Eiskönigin - Völlig unverfroren USA · 2013

    von Jennifer Lee und Chris Buck, mit Kristen Bell und Jonathan Groff

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung5.0Geht so
  • 74
    4.9.: Der Film war aber ganz niedlich, wenn man mit gar keinen Erwartungen an ihn herangeht. Anfangs nicht mehr als ganz nett, fand ich ihn gegen Ende mit seinem ernster werdenden Ton für seine Zielgruppe gut gelungen + schöne Hintergrundzeichnungen.

    Das Mädchen, das durch die Zeit sprang Japan · 2006

    von Mamoru Hosoda, mit Riisa Naka und Takuya Ishida

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 75
    4.9.: Das ist wohl so etwas Ähnliches wie bei Tim Burton; entweder man mag diesen eigen(willig)en Stil oder er ist einem einfach nur viel zu überzogen. Ich gehöre da leider zur letzteren Gruppe und konnte an dem Film nicht viel Interessantes finden.

    Moonrise Kingdom USA · 2012

    von Wes Anderson, mit Bruce Willis und Edward Norton

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 76
    3.9.: Eig. steht eine Filmpause an, aber heute konnte ich mir diesen anschauen & er flog pos. an mir vorbei. Wir bleiben bei Parabeln und die mag ich immer! Sehr schöner Film. Ich lasse mir in der Bewertung aber noch etwas Luft für andere Tarrs.

    Die werckmeisterschen Harmonien Ungarn · 2000

    von Béla Tarr, mit Lars Rudolph und Hanna Schygulla

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 77
    3.9.: Interessant wird PERFECT BLUE für mich erst richtig, wenn man den Film tatsächlich von hinten aufzieht. Rückblickend steckt dann doch recht viel hier drin. Die Geschichte selbst war i.O., konnte mich aber über weite Strecken nicht an sich binden.

    Perfect Blue Japan · 1997

    von Satoshi Kon, mit Junko Iwao und Rica Matsumoto

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 78
    2.9.: Vor meiner jetzt folgenden, vorübergehenden Filmpause gebe ich noch einmal Aronofsky eine Chance und ja, PI empfinde ich für seine Verhältnisse auch als seinen besten Film. Inhaltlich irgendwann ermüdend, inszenatorisch aber wirklich stark.

    Pi USA · 1998

    von Darren Aronofsky, mit Sean Gullette und Ajay Naidu

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 79
    1.9.: Für einen Stummfilm von 1921 (!) ungemein komplexe Technik mit ganz großartigen Effekten und suggestiven Bildern. Wunderschön! Ein richtiges kleines Filmjuwel, das wunderbarst zeigt, wieviel alte Filme schon modernen voraus hatten.

    Der Fuhrmann des Todes Schweden · 1921

    von Victor Sjöström, mit Victor Sjöström und Hilda Borgström

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 80
    1.9.: Ein sehr geradliniger Film, als blättere man eine Seite eines Bilderbogens nach der anderen um und mittendrin die Geschichte Johans sehr still erzählt wie es der Titel verspricht. Ein schöner, meditativ nachdenklicher, in sich gekehrter Film.

    Stilles Licht Deutschland/Frankreich/Mexiko/Niederlande · 2007

    von Carlos Reygadas, mit Cornelio Wall und Maria Pankratz

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 81
    31.8.: Für heutige Sehgewohnheiten womöglich schon etwas zu subtil - aber ich bin ja ein altmodisches Ding und hänge hier, wenn auch nicht völlig verängstigt, dann doch wirklich sehr interessiert vorm Bildschirm. Auch so kann ich Horrorfilme mögen.

    Rosemaries Baby USA · 1968

    von Roman Polanski, mit Mia Farrow und John Cassavetes

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 82
    Das doppelte Lottchen
    30.8.: Sehr brav geratene Verfilmung eines meiner liebsten Kinderbücher. Aber ganz toll ausgesuchte Zwillinge, die wie die Illustratrationen in meiner Buchausgabe aussehen, und wenn Kästner hier schon seine eigene Geschichte erzählt, dann ist das klasse.

    Das doppelte Lottchen Deutschland · 1950

    von Josef von Báky, mit Peter Mosbacher und Jutta Günther

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 83
    29.8.: ... und steter Tropfen höhlt den Stein. Ungemein intimer und eindringlicher Film, der sich da ins Innere bohrt und den Zuschauer selbst zu jenem Objekt macht, das nach allen Geheimnissen zerspringt.

    Stein der Geduld Afghanistan/Deutschland/Frankreich/Großbritannien · 2012

    von Atiq Rahimi, mit Hamid Djavadan und Hassina Burgan

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 84
    Juha
    27.8.: Was für ein schöner und liebevoll gemachter Film. ♥ Ja klar, das Schauspiel kommt heute einfach nie mehr an die Authentizität der Stummfilmära heran, formal macht Kaurismäki das aber großartig. Vielen lieben Dank dafür!

    Juha Finnland · 1999

    von Aki Kaurismäki, mit Sakari Kuosmanen und Kati Outinen

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 85
    26.8.: Liebe Hanekefreunde, nehmt es mir nicht übel, aber der Film wollte rein gar nichts von mir und ich fand ihn durch und durch uninteressant. Objektiv logisch betrachtet sollte das Haneke aber freuen, dass mediale Gewalt mir gar nichts gibt.

    Funny Games Österreich · 1997

    von Michael Haneke, mit Susanne Lothar und Ulrich Mühe

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 86
    25.8.: Ungemein penetranter, an klischeehaft "bösen" Orten spielender Film, der an mir relativ gleichgültig vorbeizieht. Der Film suhlt sich zu sehr in seinen Mitteln, erzählt aber inhaltich und technisch kaum Neues.

    Irreversibel Frankreich · 2002

    von Gaspar Noé, mit Monica Bellucci und Vincent Cassel

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 87
    25.8.: Jjjja... jja doch, der war wirklich nett, der Film. So bisschen wie wenn man sich mit einem Menschen an einem längeren Nachmittag auf einen Kaffee trifft und seiner Geschichte zuhört. Währenddessen interessant, Nachwirkung ganz gut.

    Der Junge mit dem Fahrrad Belgien/Frankreich/Italien · 2011

    von Jean-Pierre Dardenne und Luc Dardenne, mit Cécile de France und Thomas Doret

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 88
    25.8.: Endlich mal wieder eine kleine Filmperle neueren Datums, es gibt sie also noch. Obwohl das Thema für mich schon ziemlich ausgeschöpf ist, hing ich doch mit wachsendem Interesse an der Doku. Was (nicht menschliche) Zeugen aufdecken können...

    Die Wohnung Israel · 2011

    von Arnon Goldfinger, mit Axel Milberg

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 89
    Der Bienenzüchter
    24.8.: Sehr schön. Ich liebe griechische Mentalität. Wohl kaum anderswo liegen Lebensfreude und Melancholie so dicht beieinander. Trotz seiner kargen Erzählweise, die etwas gewöhnungsbedürftig ist, wendet sich mir der Film immer wieder zu. Will auch mehr.

    Der Bienenzüchter Frankreich/Griechenland/Italien · 1986

    von Theodoros Angelopoulos, mit Marcello Mastroianni und Nadia Mourouzi

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 90
    23.8.:erneuter Versuch :/. Vllt. steckte ich schon zu tief in eigenen Depressionen drin, alsdass ich die in LvT Filmen verstehen könnte. Es bleibt die Bildgewalt, ein mir sympathischer Cast, aber insgesamt ein Film, der sich mir zu sehr selbst stilisiert.

    Melancholia Dänemark/Frankreich/Schweden/Deutschland/Italien · 2011

    von Lars von Trier, mit Kirsten Dunst und Charlotte Gainsbourg

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung5.0Geht so
  • 91
    21.8. Noch einmal auf netzkino.de gesehen und mich mal zu einer wohlwollenden 5 durchgerungen, aber auch nur, weil die Inszenierung selbst stark ist. Ansonsten interessieren mich von Triers provozierende Albträume immer noch nicht besonders.

    Antichrist Dänemark/Italien/Deutschland/Polen/Frankreich/Schweden · 2009

    von Lars von Trier, mit Willem Dafoe und Charlotte Gainsbourg

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung5.0Geht so
  • 92
    20.8.: Fing mit seiner Zurückhaltung super an und hatte schnell meine Aufmerksamkeit - schade, dass mich das Ende nicht wirklich überzeugen konnte. Um ehrlich zu sein, gefiel mir Sonos Zirkus besser, weil ich mir dort die Abartigkeiten erklären konnte.

    Audition Japan · 1999

    von Takashi Miike, mit Ryo Ishibashi und Eihi Shiina

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 93
    19.8.: Rewatch | Resnais hat Filme gemacht, die fast immer ziemlich genau meinen Geschmack und auch meine Erwartungen an das Medium treffen und erfüllen. http://www.moviepilot.de/movies/hiroshima-mon-amour-2/comments/996826#

    Hiroshima mon amour Frankreich/Japan · 1959

    von Alain Resnais, mit Emmanuelle Riva und Eiji Okada

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung9.0Herausragend
  • 94
    18.8.: Das landschaftliche Setting ist sehr schön; erinnert mich etwas an den Film RENOIR, den ich gern mochte und auch zum Thema der Malerei passt. Inhaltlich sind die Dialoge nett; nicht mehr und nicht weniger. Den Roman würde ich gern noch lesen.

    Dialog mit meinem Gärtner Frankreich · 2007

    von Jean Becker, mit Daniel Auteuil und Jean-Pierre Darroussin

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 95
    18.8.: Das Genre ist ja eher weniger mein Metier, aber der kühle Stil, die Atmosphäre und ein gewisser Fatalismus machen Le Cercle rouge zu einem sehr stimmigen und dadurch fesselnden Film. Nach dem lauwarmen Durchschnitt wieder etwas Richtiges!

    Vier im roten Kreis Frankreich/Italien · 1970

    von Jean-Pierre Melville, mit Yves Montand und Gian Maria Volonté

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 96
    17.8.: Mein Tipp, wenn sich ein paar Leute mehr mit unterschiedlichen Geschmäckern treffen, um Filme zu schauen: in geselliger Runde macht dieser Spaß. Den skurrilen Humor mag ich, weiß aber nicht, ob ich allein nach 1h noch bei der Sache gewesen wäre.

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand Schweden · 2013

    von Felix Herngren, mit Robert Gustafsson und Iwar Wiklander

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 97
    16.8.: Ich habe immer ein Problem mit Filmen, die auf mich konstruiert wirken und mich das während ihrer Laufzeit nicht vergessen lassen. Der Film könnte aber ganz nett sein, hat durchaus seine Momente, hätte er mir seine Figuren näherbringen können.

    Soul Kitchen Deutschland · 2009

    von Fatih Akin, mit Adam Bousdoukos und Moritz Bleibtreu

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 98
    15.8.: Ich mag Polanskis Filme. Er ist schon ein großartiger Inszenierer, auch wenn DER GOTT mehr von seinen Schausp. & der Entwicklung ihrer Gruppendynamik lebt. Ein guter Film, der mich aber inhaltlich für eine höhere Wertung nicht ganz so gepackt hat.

    Der Gott des Gemetzels Frankreich/Deutschland/Polen · 2011

    von Roman Polanski, mit Kate Winslet und Jodie Foster

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 99
    14.8.: Bisschen staubig/bieder. So ganz werde ich das Gefühl nicht los, der Film wackele mir oft mit einem moralischen Zeigefinger vor der Nase herum. Längen sind vorhanden. Aber charmant schrullig finde ich den und bei den Liedern gehe ich schon mit.

    Mary Poppins USA · 1964

    von Robert Stevenson, mit Julie Andrews und Dick Van Dyke

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung5.0Geht so
  • 100
    14.8.: Bin ich zu hart? Ein paar Effektspielereien und Klamauknummern sind an sich ganz nett, ebenso die Metaebene. Insgesamt ist mir das alles aber viel zu exaltiert und zu albern. Keine Figur mag mir gefallen. Ehrlich? Gar nicht meins. Wirklich nicht.

    Du sollst mein Glücksstern sein USA · 1952

    von Stanley Donen und Gene Kelly, mit Gene Kelly und Donald O'Connor

    Zu Listen hinzufügen
    Solveig
    Bewertung4.0Uninteressant
24 gefällt das

lädt ...
Ab 2. Dezember im KinoGunpowder Milkshake