Ich - Einfach unverbesserlich - Kritik

Despicable Me

US · 2010 · Laufzeit 95 Minuten · FSK 0 · Animationsfilm, Komödie, Horrorfilm · Kinostart
Du
  • 8

    Für "Ich - Einfach unverbesserlich" habe ich zwar eine zweite Sichtung gebraucht, diese hat mich dann aber wirklich überzeugt, doch noch einen großartigen Animationsfilm vor mir zu haben. Mit der Hauptfigur Gru muss man erstmal warm werden, ebenso mit den eigentümlichen Leibesproportionen der meisten Figuren. Gegen die Süße der kleinen drei Mädchen wird sich dennoch kaum ein Filmfan wehren können...
    Die Story ist erstaunlich gut, bleibt dabei aber noch in akzeptablem Umfang und weiß mit einem gleichfalls interessanten wie lächerlichen Antagonisten zu punkten. Trotz all dieser positiven Aspekte und des knuffigen Gesamteindrucks war der erste Teil der Reihe für mich nicht der große Hit, den der veranstaltete Hype vermuten lässt: da ist nix kontroverses, innovatives oder sonst was dabei, sondern einfach nur ein paar Dinge, die sich gut zur Vermarktung eignen. Einen ohrwurmlastigen Titelsong, den man aber irgendwann um's Verrecken nicht mehr hören kann, kleine quirlige Mädels im Chibi-Style ("Es ist so flauschig, ich werd' wahnsinnig!") und nicht zu vergessen: die Minions. Die haben offensichtlich auch ihren nicht unerheblichen Teil zum Erfolg der Trilogie (bleibt es eigentlich vorerst dabei?) beigetragen und darum schließlich auch ihren eigenen Spielfilm bekommen.

    Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall, das Zeug zum Klassiker hat die Story rund um Gru aber überhaupt nicht.

    6
    • 6 .5

      Der Film ist süß. Die Geschichte ist süß, die Charaktere sympathisch und die Minions haben mich ein paar mal zum lachen gebracht. Ich verstehe, warum so viele diesen Film und seine Nachfolger mögen und warum an allen Ecken und Enden Minions-Merchandise vorhanden ist. Aber!: Der FIlm ist keine Neuerfindung des Rades, es ist nicht der beste Film aller Zeiten, es ist nicht einmal der beste Zeichentrick-Film aller Zeiten. Ich bleibe bei der Aussage, dass er süß ist, nicht mehr und nicht weniger. Kann man sich durchaus mal angucken, aber man hat wirklich nichts weltbewegendes verpasst, wenn nicht.

      2
      • 8

        Superschurke Gru hat schon lange keinen großen Coup mehr gelandet und bekommt von seinem Erzrivalen ‘Vector’ den Rang abgelaufen. Ein perfider Plan, der einen Schrumpfstrahler, den Mond und drei Waisenmädchen beinhaltet, wird geschmiedet...

        Neben dem sympathischen Schwabbelpanda aus dem Hause Dreamworks sind wohl die Minions und ihr Schöpfer Gru die meist gesehenen Animationsfilme im Hause Affenleck. Es gab auch wunderbare Zeiten mit SHREK und ICE AGE, die aber gefühlt schon 20 Jahre zurück liegen. Tick-Tack, Tick-Tack … wie die Zeit vergeht.

        ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH war 2010 das erste Projekt von Illumination Entertainment, Chris Meledandris neuer Schmiede für Familienunterhaltung. Bei einem moderaten Budget von nur 60 Millionen Dollar spielte der kunterbunte Knaller um die 500 Millionen an den Kinokassen ein, von der Heimkino-Vermarktung und der Tsunami-artigen Merchandise-Welle mal ganz abgesehen. Knuddelige gelbe Tic-Tacs, seit Jahren, wo man auch hinsieht. Aber die Minions sind mit ihrem hysterischen Kauderwelsch und ihrer hyperaktiven Tollpatschigkeit auch die absoluten Kracher.

        Neben all den fantastischen Gags, unerwartet schwarzem Humor, vielen Popkultur-Zitaten, James Bond Gadgets und Superhelden-Referenzen wird eine erstaunlich warmherzige Familiengeschichte erzählt, die unter die Haut und ans Herz geht und damit den Film zur perfekten Familienunterhaltung macht, auch wenn Jung und Alt nicht immer an den gleichen Stellen lachen werden. Im Schmunzeln vereint . . .

        10
        • 7

          Fazit: "Ich – Einfach unverbesserlich" ist ein schöner Animationsfilm, der sowohl Kinder wie auch Erwachsene gleichermaßen unterhalten sollte. Die Geschichte ist schön, das Ende zwar etwas arg kitschig, doch ansonsten punktet man zwischendurch mit unerwartet schwarzem und bösem Humor. Die Figurenzeichnung ist ganz gut geworden, das Tempo ist hoch und der Film ist ziemlich kurzweilig. Die Animationen sehen sehr gelungen aus. Animationsfreunde können sich "Ich – Einfach unverbesserlich" bedenkenlos ansehen, auch wenn er kein echtes Highlight darstellt!

          1
          • 7

            Manchmal schießt Werbung eben voll an der Zielgruppe vorbei – mit dem Hinweis dass dieser Film von den Machern von „Ice Age“ gemacht wurde kann man mich nicht locken. Wohl aber mit den regelmäßigen Trailern die oftmals nur die zum Schreien komischen Minions gezeigt haben und eine Freundin von mir die in den höchsten denkbaren Tönen von diesem Film schwärmte. Also hab ich damals den Blick riskiert – und mich, überraschenderweise, doch ganz gut amüsiert. An die sehr eigenwillig gestalteten Figuren muss man sich zwar erst gewöhnen, aber durch zahllose hervorragend gestaltete optische Gags und die lustige Story bleibt man am Ball. Auch wenns an etlichen Stellen hoffnungslos überzeichnet ist halten einen die genialen Slapstick-Gags der Minions bei der Stange. Und das sage ich – jemand der dem generellen Genre des „Animationsfilms“ sehr ablehnend gegenüber steht und insbesondere „3-D“ für ein Schimpfwort halte.

            Fazit: Frische Animationskomödie mit sehr zufrieden stellenden Gags und den süßen gelben Minions als permanente Slapsticklieferanten!

            3
            • 7

              Skurrile Einfälle machen den Film zu einem tollen Spaß.
              Die Minions schiessen natürlich mit ihren Aktionen den Vogel ab.
              Da bekommt Pixar echte Konkurrenz aus dem Hause Universal.

              • 8

                Ich mag halt einfach diese lebenden Kinderüberraschungs-Eier. :D
                Egal ob in Kurz- oder Spielfilm-Form.

                • 8 .5

                  „Je gelungener der Schurke ist, umso gelungener ist der Film.“

                  – Alfred Hitchcock

                  Dieses Zitat, das ich zugegebener Weise hier in den Kritiken gefunden habe, könnte kaum passender Gru und die Minions beschreiben. Durchtrieben, schurkisch, mit diebischer Freude und einem Herzen aus Gold spielten sie sich unaufhaltsam in mein Herz hinein.
                  Durch die Kinder, die Gru adoptierte, erwachte in ihnen allen die Liebe.
                  Einmal erwacht, veränderte sie Gru und die Minions, die diese auch nicht mehr vertreiben können.
                  Liebenswerter, verrückter, chaotischer und bananiger hätte diese Geschichte nicht verlaufen können! Immer wieder ein absoluter Hochgenuss!

                  4
                  • 6 .5
                    mariega 07.07.2017, 09:24 Geändert 07.07.2017, 14:27

                    HYMNE À L'AMOUR

                    Ich würde den Mond vom Himmel holen,

                    Und die Schätze der Welt rauben
                    Wenn Du danach verlangen würdest.
                    Ich würde für Dich mein Vaterland leugnen,
                    Ich würde für Dich alle meine Freunde verleugnen
                    Wenn Du danach verlangen würdest.
                    Man kann ruhig über mich lachen,
                    Ich würde für Dich alles machen
                    Wenn Du danach verlangen würdest.

                    Alle Sorgen wären für mich unwichtig
                    Wenn Du mich liebst.
                    EDITH PIAF

                    https://www.youtube.com/watch?v=-TzjWt0QhmA

                    Laut Alfred Hitchcock: je gelungener der Schurke, umso gelungener der Film. Ich fand den despicable Gru ziemlich gelungen:
                    Gru als Kind: "Ma, irgendwann flieg ich auch mal zum Mond"
                    Grus Mutter: "Da kommst du leider zu spät, mein Sohn, die NASA schießt nämlich keine Äffchen mehr hoch."

                    17
                    • 5 .5

                      die kleinen gelben waren schon witzig...an sonsten hat mich da nicht viel überzeugt

                      1
                      • 8

                        Einfach nur ein guter Animationsfilm! :)

                        • 7

                          Guter Film aber da gibt es defenitiv bessere Animationsfilme.

                          • 7 .5

                            Netter Animationsfilm, mit ein paar wirklich witzigen Momenten.

                            • 8

                              Ganz starker Film, welcher mich auf emotionaler Basis berührte.

                              Everyone can be good. You just have to try! :D

                              1
                              • 6

                                Ein Superschurke, der als nächstes den Mond stehlen möchte, wird durch drei Waisenkinder geläutert. CGI-Animationsfilm, der auf zügiges Tempo und bewährte Figuren setzt. [Frank Arnold]

                                • 6 .5

                                  Hab schon bessere Animationsfilme gesehen, gehört bei mir nicht zu den oberen 20.
                                  Story finde ich ist eher für Kinder konzipiert, aber Drehbuch war jz nicht schlecht.
                                  Ein paar Länge hatte er schon, aber für einen Filmnachmittag mit seinen Kindern oder Nichten taugt er allemal.

                                  • 7 .5
                                    RockyRambo 01.01.2016, 14:58 Geändert 02.01.2016, 15:09

                                    Richtig lustiger Animationsfilm mit einer Superschurkenstory die
                                    sowohl für Junge und Alte Zuschauer ein echtes Fest ist. Besonders dank der Minions, vieler lustiger Einfälle wie der Pläne der Superschurken Gru und Vector und der Kids die es schaffen sich in Grus Herz einen Platz zu schaffen ein echter Spass. Die vielen lustigen Einfälle und Gags die praktisch in jedem Bild zu sehen sind machen das ganz auch bei mehrfachsichtungen immer wieder zu einem Fest möglichst viele davon zu finden.

                                    8
                                    • 8

                                      Rund um ein seit langem mal wieder gelungener Animationsfilm. Lustig, und zugleich eine überwiegend emotionale und durchaus interessante Handlung mit zugegeben mal anderen Protagonisten. Gut abgestimmt auf alle Altersgruppen wie ich finde und kann man sich auf alle Fälle einmal anschauen...

                                      2
                                      • 9

                                        Die Geburtsstunde der grandiosen Minions, ein wunderbarer Film mit unglaublich viel Charming.
                                        Habe ihn heute mit meinem Jungen wieder angeschaut und bin immer noch total begeistert.
                                        Minions goes to my Heart!

                                        2
                                        • 10

                                          Banana.. ich mag den Hund..oder was das sein soll

                                          • 6 .5

                                            Ich. Ich bin fast 43 Jahre alt. Ich habe diese Seite geliebt. Ich habe meine Meinung gesagt und ich wollte niemanden beeinflussen. Ich habe Filme kennengelernt, die ich nie vergessen werde. Kommentare gelesen, die grossartig waren. Und dann...... Dann kommen mir hier Klugscheisser an, die Jedes, Alles und noch so kleinstes Detail in Atome auseinanderspalten, um ein noch kleineres Atom daraus zu machen. Deine Meinung wird nicht akzeptiert? Deine Meinung ist egal! Du wirst angegriffen! Sie beherrschen die Welt? Da wird rausgehauen ohne Ende. Da wird im Duden 12 Stunden recherchiert, ob das Fremdwort, welches sie benutzen auch richtig ist, an die Kommata denkt dann aber keiner. Juhu. Ich habe es immer einfach gehalten. Kurz und knackig. Ich habe mein Abitur, habe studiert und habe eine Familie. Ich schreibe das jetzt genau hierher. Keiner wird mir meine Meinung verbieten. Keiner wird mich als dumm hinstellen und keiner wird von mir jemals meine Meinung aufgedrückt bekommen und ich schreibe auch keinen Blödsinn. Das ist eine der tollsten Seiten, die es gibt. Aber: Ich lasse mich nicht beeinflussen. Nicht beeindrucken und nicht beleidigen. Ich bin unverbesserlich. Danke.

                                            10
                                            • 8 .5

                                              Toller Film!

                                              • 8 .5

                                                Die Geburtsstunde der Minions! Ich - Einfach Unverbesserlich (oder im Original Despicable Me) kam im Jahre 2010 aus dem Nichts und wurde ein großer Überraschungserfolg. Aber nicht nur die Minions waren für mich damals die Neuentdeckung schlechthin, auch Gru hat mich schon von der ersten Sekunde an fasziniert. Dem Film wird ja oft nachgesagt, dass er dezente Parallelen zu Megamind hat (und umgekehrt), was aus meiner Sicht totaler Blödsinn ist. Beides sind auf ihre Art großartige Filme, aber sie haben nur eine Gemeinsamkeit : Einen fantastischen Schurken als Hauptcharakter.

                                                Hier komm Gru. Ein charismatischer Bösewicht, der mit allen Wassern gewaschen ist und schon einige große Diebstähle vollzogen hat. Er hat schon den Eiffelturm und die Freiheitsstatue geklaut, allerdings die Miniaturform aus Las Vegas. Doch auf einmal taucht ein neuer Dieb auf, dem es gelingt, die berühmte Pyramide von Gizeh zu stehlen. Plötzlich fühlt sich Gru nicht mehr als der Größte aller Schurken. Doch für ihn gilt es jetzt, diesen Diebstahl zu übertreffen und beschließt ganz nebenbei, den Mond zu stehlen. Dafür muss er aber eine Aufgabe erledigen, die er zunächst unterschätzt : Er muss 3 Waisenkinder adoptieren um an sein großes Ziel zu kommen.

                                                Diese Geschichte geht einfach immer wieder ans Herz. Man hat eine wirklich clevere und im höchsten Maß witzige Story kreiert, die frischen Wind ins Animations-Genre gebracht hat. Illumination Studios ist jetzt nie ein Studio gewesen, was mit Pixar oder Dreamworks mithalten konnte, doch dank diesem tollen Animationsfilm haben sie zumindest gezeigt, dass sie eigene Akzente setzen können. Zwar hat der erste Teil noch ein paar kleinere Schwächen im Storyaufbau (der Showdown ist etwas zu überheblich), kann aber auf Grund der sensationellen Charaktere sämtliche Wackler gerade rücken.

                                                Gru ist einer der charismatischsten Charaktere in der Geschichte des Animationsfilms. Sowohl Steve Carell in der O-Ton Fassung, als auch der großartige Oliver Rohrbeck in der deutschen Version verleihen Gru eine großartige Stimme mit tollem Akzent. Die Wandlung von ihm ist zwar ein wenig vorhersehbar, kann aber durch die emotionalen und wundervollen Szenen zwischen ihm und den 3 Mädchen vollends überzeugen. Die besagten 3 Mädchen (Margo, Edith und Agnes) sind alle auf ihre Art unfassbar putzig und haben eine tolle Persönlichkeit. Margo die schlaue und vernünftige, Edith die rebellische Kröte und Agnes das übertrieben niedliche Nesthäckchen. Leider ist der Bösewicht etwas schwach geraten und bei seinem etwas nervigen Charakter ist es schwer zu glauben, dass ihm all diese Diebstahle gelungen sind. Die wahren Helden dieses Films sind natürlich die Minions, bei denen ich bei jeder einzelnen Szene Tränen lachte und schon damals forderte ich einen Minion Solofilm.

                                                Fazit : Ich - Einfach Unverbesserlich ist ein großer Animationsfilm mit minimalen Schwächen, dafür aber mit unfassbar viel Herz und Seele und einem erstaunlich erwachsenen Humor (Pate Anspielung bspw.). Die Minions sind die kultigste Erfindung seit der Diddl-Maus und bringen nicht nur das Kinderherz zum lachen. Mit einem besseren Bösewicht und etwas originelleren Ideen im Drehbuch wäre etwas ganz Großes drin gewesen. Teil 2 toppte sogar nochmal die Qualität.

                                                8,5/10

                                                ----------------------------------------------

                                                JokerReviews Hauptseite auf Instagram : https://instagram.com/joker_reviews/

                                                1
                                                • 8

                                                  Putzig.

                                                  • 6

                                                    Ich bin kein Fan der Minions und ihrer Welt, besonders das Design hat mich lange Zeit abgeschreckt, aber an sich ist "Despicable Me" schon ganz niedlich.

                                                    1