Kommissar Maigret: Die Nacht an der Kreuzung - Kritik

Maigret: Night at the Crossroads

GB · 2017 · Laufzeit 88 Minuten · Drama, Thriller, Kriminalfilm
Du
  • 7

    Ich vergeb mal ne 7. Weil Weihnachten ist. Was gefällt? Das fast schon pedantisch genaue Setting, das die Nachkriegszeit in Frankreich exzellent wiedergibt. Es sieht keine Sekunde nach Requisite oder Filmstudio aus. Dann muss man außerdem sagen, dass Rowan Atkinson einfach ein sehr guter Darsteller ist. Kein changieren. Sparsame Blicke, die alles sagen usw. Die Plot mutet schon etwas konstruiert an. Das sehe ich aber dem Zeitgeist bzw. dem Geschmack der Zeit, in der der Roman entstand, geschuldet. Da hat der Zuschauer noch das Vergnügen mit dem Kommissar zusammen auf Verbrecherjagd zu gehen bis dann irgendwann am Ende alles mehr oder weniger aufgelöst wird. Ich hätte noch gern mehr Verfilmungen dieser Art.