#Horrorctober mit Haunted-House-Filmen

7 Geisterhäuser, bei denen sich ein Besuch lohnt

14.10.2015 - 08:50 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
10
26
Gothic-Horror: Crimson Peak von Guillermo del Toro
© Universal
Gothic-Horror: Crimson Peak von Guillermo del Toro
Pünktlich zum #Horrorctober starten mit Crimson Peak und Hotel Transsilvanien 2 gleich zwei Filme im Kino, die auf eine lange Genretradition unheimlicher Geisterhäuser verweisen. In welchen Anwesen es dabei besonders schön spukt, klärt diese Liste.

Seiner Vorliebe für die ästhetischen und auch strukturellen Insignien des gothic horror verlieh Regisseur Guillermo del Toro zwar schon in Filmen wie The Devil's Backbone Ausdruck, doch ist Crimson Peak seine bislang konkreteste Annäherung. Das auf einem Hügel gelegene Schloss hütet darin schreckliche Familiengeheimnisse und übernatürliche Gefahren im übertragenen wie auch buchstäblichen Sinne. Es geht um fatale Ehebündnisse, trügerische Identitäten und eben ein Titel gebendes gespenstisches Anwesen, das seine von Schnee bedeckten Spitzen blutrot färbt.

Schauerromantische Traditionen pflegt auch der ungleich weniger gruselige, aber gleichfalls vom Gothic-Horror inspirierte Animationsspaß Hotel Transsilvanien 2. Wie sein Vorgänger versammelt der Film allerhand bekannte Gruselgestalten – darunter Graf Dracula, Frankensteins Kreatur oder den Invisible Man – zu einem Urlaub im Spukschloss, das ihnen Zuflucht gewähren soll vor den Menschen. In der ironischen Verwendung des haunted house als Wallfahrtsort klassischer Monster macht sich Hotel Transsilvanien 2 die komödiantische Kehrseite eines der ältesten Sujets des Horrorgenres zueigen.

Beide Filme rekurrieren auf Urmotive der phantastischen Literatur. Mag es in ihnen auch um weit mehr als die Schrecken verwunschener Schlösser gehen, gerinnen diese doch zu einem wesentlichen Verbindungsglied solcher und ähnlicher Erzählungen im Geiste der Schwarzen Romantik. Und während Crimson Peak als ernsthafter Horrorfilm verstanden werden kann, ist Hotel Transsilvanien 2 ein Beispiel für die ebenfalls literarisch geprägte Spielart der Gothic-Parodie – zwei zeitgleich startende Geisterhaus-Filme also, die unterschiedliche Zugriffe auf das Thema abbilden.

Diese scheinbar gegensätzlichen Verfahrensweisen spiegeln sich auch in sieben großartigen – mal mehr, mal weniger – Gothic-inspirierten Filmen über verwunschene Anwesen wider, mit denen man es sich im #Horrorctober gemütlich machen kann.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News