R.I.P.

80er-Jahre Teenie-Star Corey Haim ist tot

Corey Haim in The Lost Boys
© Warner Bros.
Corey Haim in The Lost Boys

Corey Haim, der in den 80er Jahren als Teenie-Idol bekannt wurde, ist tot. Er begann seine Karriere mit gerade mal elf Jahren in der kanadischen TV-Serie The Edison Twins, seinen Durchbruch hatte er allerdings erst 1987 mit The Lost Boys. Der Horrorfilm über zwei Brüder, die mit ihrer Mutter in eine neue Gegend ziehen, welche von Vampiren heimgesucht wird, ist für viele auch heute noch Kult.

The Lost Boys markierte auch den Beginn einer langen Reihe von Produktionen, in denen Corey Haim mit seinem Schauspielkollegen und Freund Corey Feldman zusammenarbeitete. Zusammen waren sie in Filmen wie Daddy’s Cadillac oder Dream a Little Dream zu sehen und erarbeiteten sich so nicht nur unter jungen Mädchen eine große Fangemeinde – „The Two Coreys“ wurden zu einem Phänomen und gehörten zu den größten Teenie-Idolen der ausklingenden 80er Jahre. 2007 wurde sogar eine kurzlebige Reality-Serie mit den beiden produziert.

In den späten 90ern ging es mit Corey Haim allerdings bergab. Er schaffte es nie, sich von seinem Teenie-Image zu lösen und hielt sich eine Zeit lang mit Direct-to-Video-Produktionen über Wasser. Wie viele Teenie-Idole kam er mit dem schwindenden Ruhm nicht zurecht und begann, Drogen zu nehmen. Obwohl er mehrere Aufenthalte in einer Reha-Klinik hinter sich hatte und es zwischenzeitlich so aussah, als habe er seine Sucht überwunden, konnte er diese nie ganz hinter sich lassen. Auch ein Comeback wollte ihm nicht gelingen – obwohl er in den letzten Jahren in kleineren Rollen wieder auf der Leinwand zu sehen war, beispielsweise in Crank 2: High Voltage.

Seine Sucht wurde ihm letztlich auch zum Verhängnis: Das ehemalige Teenie-Idol starb heute Morgen mit nur 38 Jahren an einer Überdosis.

Wählt euer Lieblingskino und gewinnt zwei Kinofreikarten! Moviepilot sucht die beliebtesten Kinos im Lande – die Top 200 findet ihr hier.

Deine Meinung zum Artikel 80er-Jahre Teenie-Star Corey Haim ist tot