Avatar 2 - So bereitete Sigourney Weaver sich auf die Unterwasser-Szenen vor

Sigourney Weaver in Avatar
© 20th Century Fox
Sigourney Weaver in Avatar

Mehr als drei Jahre vor dem Start des ersten von vier geplanten Avatar-Sequels laufen die Vorbereitungen und Drehspulen auf Hochtouren. Regisseur James Cameron brütet über einer neuen revolutionären Technik zur Visualisierung des Unvisualisierbaren, Studio-Buchhalter entwerfen Business-Pläne zur Verschleuderung des 1 Milliarde-Dollar-Budgets - und Sigourney Weaver lernt Tauchen. Anfang des nächsten Jahres wird Weaver für Unterwasser-Aufnahmen in "das große Becken" auf dem Avatar 2-bis-5-Set steigen, wofür sie einen Crash-Kurs in Apnoetauchen absolvierte.

Apnoetauchen ist unter Wassersportfreunden auch als Freitauchen bekannt und beschreibt eine Tauchvorgang ohne Hilfsmittel zur Atemlufterweiterung. Der Taucher saugt also vor dem Eintauchen so viel Luft ein, wie in die Lungenflügel passt, und rationiert während des Tauchgangs seinen gespeicherten Sauerstoff.

Sigourney Weaver eignet sich diese Technik für die Avatar-Fortsetzungen an, in denen Unterwasserszenen essentiell sind, wie Weaver in einem Interview mit Yahoo erklärte.

Es gibt eine Technik, mit der du trainierst, viel Zeit unter Wasser zu verbringen. Ich habe jetzt einen Tauchschein und bin dabei, eine versierte Freitaucherin zu werden.

Für die geplanten Avatar-Szenen ist das gerätelose Tauchen immens wichtig, wie Weaver weiter ausführt.

Wir werden lange Aufnahmen unter Wasser verbringen, und wir werden dabei keine Tauchausrüstung tragen, denn es werden nur unsere Charaktere gezeigt - schwimmend.

Nach eigenen Angaben hatte Weaver großen Spaß beim Training unter Wasser. Das ist auch gut so, denn wenn es nach ihrem guten Freund James Cameron geht, selbst leidenschaftlicher Taucher und Unterwassererkunder, wird das blaue Nass fortan ihr Leben und ihre Welt sein.

Als ich meinen Tauchkurs beendete, sagte Jim [Cameron] zu mir: 'Die 75 Prozent der Welt, die mit Wasser bedeckt sind, sind jetzt Teil deiner künftigen Welt.

Die Figur, die Sigourney Weaver in den Avatar-Fortsetzungen spielen wird, ist noch namenlos, ihr angestammter Charakter Dr. Grace Augustine verstarb im ersten Teil. Avatar 2 startet voraussichtlich am 17.12.2020 in den Kinos.

moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Hält sich jung mit Coming-of-Age-Filmen.
Deine Meinung zum Artikel Avatar 2 - So bereitete Sigourney Weaver sich auf die Unterwasser-Szenen vor
51df1b4fdf204ee398595f5568856cea