Community
Das animierte Irrenhaus

Batman prügelt sich durch Clip zu Assault on Arkham

01.08.2014 - 14:00 Uhr
6
3
Nicht zu Scherzen aufgelegt: Batman in Assault on Arkham
© Warner Bros. Animation
Nicht zu Scherzen aufgelegt: Batman in Assault on Arkham
Zwar hat Batman momentan eine wohlverdiente Kinopause eingelegt, auf den heimischen Bildschirmen hat er aber in den Filmen des animierten DC-Universums nach wie vor gut zu tun, wie ein Clip aus seinem jüngsten Fall, Assault on Arkham, beweist.

Auch wenn es bis zu Batmans nächstem großem Leinwandauftritt in Batman v Superman: Dawn of Justice noch knapp zwei Jahre dauert, müssen die Fans bis dahin nicht auf Spielfilmabenteuer des Dunklen Ritters verzichten. Neben seinen Realfilmen ist Batman nämlich auch regelmäßig in animierter Form im Dienste der Gerechtigkeit unterwegs, und zwar im Rahmen der DC Universe Animated Original Movies. Nach Filmen wie Batman: Under the Red Hood, Batman: The Dark Knight Returns, Part 1 und 2 und Son of Batman steht nun Batman: Assault on Arkham in den Startlöchern. Einen Clip des als direkte Fortsetzung des Videospiels Batman: Arkham Origins konzipierten Films könnt ihr euch oben anschauen.

In Batman: Assault on Arkham muss der Dunkle Ritter für Ordnung sorgen, nachdem eine Mission in der titelgebenden Nervenheilanstalt gehörig aus dem Ruder gelaufen ist: Eigentlich war das Suicide Squad damit beauftragt worden, im Arkham Asylum nach Geheiminformationen zu suchen, die der Riddler entwendet hatte. Squad-Mitglied Harley Quinn befreit bei dieser Gelegenheit allerdings auch gleich den Joker, dessen finstere Pläne Batman nun abermals durchkreuzen muss. Wie der obige Clip zeigt, geht er dabei wie gewohnt wenig zimperlich zur Sache.

Mehr: Neues Batman-Kostüm auf der Comic-Con enthüllt

Inszeniert wird Batman: Assault on Arkham von Jay Oliva und Ethan Spaulding, beides keine Neulinge im animierten Batman-Universum: Oliva saß schon bei den beiden The Dark Knight Returns-Filmen auf dem Regiestuhl, Spaulding war für Son of Batman verantwortlich. Drehbuchautor Heath Corson schrieb zuvor das Skript zu Justice League: War. Als Batman ist wie schon in Die Abenteuer von Batman und Robin, ihren Nachfolgern und zahlreichen DC Universe Animated Original Movies Kevin Conroy zu hören, Harley Quinn wird von Hynden Walch gesprochen. Unterstützt werden die beiden von CCH Pounder als Amanda Waller und Giancarlo Esposito als Black Spider. Unter anderem in Großbritannien ist Batman: Assault on Arkham ab dem 11. August 2014 auf DVD und Blu-Ray erhältlich, einen deutschen Termin gibt es noch nicht.

Was haltet ihr von Batmans animierten Abenteuern?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News