Trailer & Poster zu Worlds Away

Cirque du Soleils Akrobatik kommt in 3D ins Kino

Kommendes Jahr entführen uns die Akrobaten von Cirque du Soleil aufs Neue in ihrer magischen Welten. Diesmal können ihre Kunststücke jedoch auf der Leinwand beobachtet werden, und zwar in 3D, was einem echten Theaterbesuch sicher noch am nächsten kommen wird. Cirque du Soleil: Traumwelten wurde produziert vom Avatar – Aufbruch nach Pandora – Regisseur James Cameron und inszeniert von Andrew Adamson, bekannt als Macher von Shrek – Der tollkühne Held und Die Chroniken von Narnia – Der König von Narnia.

Im Kino zu sehen sein wird laut Diamondnews ein Zusammenschnitt der spektakulärsten Akrobatiken und schönsten Momente der letzten Programme der legendären Performer. Neben dem kurzen Trailer hat Paramount Pictures vier Poster zu Cirque du Soleil: Worlds Away veröffentlicht, die in der folgenden Galerie zu bestaunen sind.

Cirque du Soleil, zu Deutsch „Zirkus der Sonne“ wurde 1984 von den Straßenkünstlern Guy Laliberté und Daniel Gauthier im kanadischen Montreal gegründet und beschäftigt heute mehr als 1000 Artisten aus 50 Ländern. Das Hauptaugenmerk der Shows liegt auf Artistik, Theaterkunst und Livemusik. Tierdarbietungen gehören im Gegensatz zum klassischen Zirkus nicht zu dem Konzept von Cirque du Soleil. Aktuell in den Theatern läuft mit Immortal World Tour eine Huldigung des King Of Pop Michael Jackson, dessen Lieder von Cirque du Soleil überarbeitet und in eine Show mit Tanz und Akrobatik eingeflochten wurden.

Die verschiedenen Ausschnitte aus den Programmen der Artistengruppe wurden in Cirque du Soleil: Worlds Away in eine Rahmenhandlung eingeflochten, in der ein junges Paar einander in einer Reise durch fremde Welten wieder finden muss und sich in den visuellen Abenteuern des weltberühmten Zirkushauses beinahe verliert. Der deutsche Kinostart für den 3-D Film ist der 07. Februar 2013.

Wart ihr schon mal in einer Show von Cirque du Soleil?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Cirque du Soleils Akrobatik kommt in 3D ins Kino