Community
Heute im TV

De Niro und Walken sind die, die durch die Hölle gehen

27.06.2014 - 14:01 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
11
6
Die durch die Hölle gehen
© Studiocanal
Die durch die Hölle gehen
Die durch die Hölle gehen ist keine leichte Kost für einen freitäglichen Fernsehabend. Trotzdem können wir den wesentlichen Klassiker aus dem Jahr 1978, der heute auf ServusTV ausgestrahlt wird, guten Gewissens empfehlen.

Es gibt nicht viele Filme, die es schaffen, den Horror des Krieges authentisch auf die Leinwand zu bringen. Filme, denen das gelingt, ohne eine ausführliche politische Aussage für oder gegen den bewaffneten Konflikt zu machen, sind noch seltener. Die durch die Hölle gehen von Michael Cimino schafft dieses außergewöhnliche Kunststück. Über drei Stunden führt der Film eine ausführliche Untersuchung über die Auswirkungen des Vietnamkriegs auf eine Gruppe junger Menschen in Pennsylvania durch. Für diese Leistung wurde die Produktion mit fünf Oscars, darunter auch mit dem für den besten Film, belohnt.

Der erste Abschnitt der Geschichte spielt in Amerika. Uns werden ein paar junger Stahlarbeiter vorgestellt. Cimino gibt uns Zeit, die Figuren und ihr Umfeld kennen zu lernen. Wir beobachten sie bei der Arbeit, bei der Jagd, beim Feiern. Eine Hochzeit wird zelebriert. Dann kommt plötzlich Vietnam: Hitze, Maschinengewehre und Flammenwerfer. Der Kontrast könnte nicht stärker sein. Unsere Helden geraten in Gefangenschaft. In den unvergesslichsten Szenen des Films werden sie gezwungen, Russisches Roulette in einem Raum voller Vietnamesen, die lauthals Wetten abschließen, zu spielen. Die schonungslose, unnötige Brutalität und der pure Zufall des Spiels sind eine schlagkräftige Metapher für den Charakter des Vietnamkriegs. Für die überlebenden Soldaten ist der Krieg auch nach dem Ende des Konflikts nicht vorbei. Verletzungen und Verlust prägen ihren Alltag.

Die schauspielerischen Leistungen sind absolut erstklassig. Robert De Niro, Meryl Streep, John Savage und der wunderbare John Cazale (in seinem letzten Film – er starb kurz danach an Krebs) geben alle herausragende Darbietungen zum Besten. Das Highlight ist jedoch Christopher Walken in einer der besten Rolle seines Lebens als Nick, der allmählich dem Wahnsinn verfällt. Über die Jahre ist der Schauspieler immer mehr zu einer (sehr unterhaltsamen) Karikatur geworden, doch hier zieht er die Zuschauer mit einer einzigartigen Rauheit und einer wahrhaftigen Intensität in seinen Bann. Wenn ihr Die durch die Hölle gehen noch nicht gesehen habt, dann könnt und solltet ihr dies heute Abend nachholen.

Heute im TV: Die durch die Hölle gehen
Wann: 22:10 Uhr
Wo: ServusTV

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News