Community

Deponia bekommt die Fortsetzung, die die Fans wollten

25.02.2016 - 16:00 Uhr
1
0
Deponia Doomsday erscheint schon am 01. März
© Deadalic Entertainment
Deponia Doomsday erscheint schon am 01. März
Daedelic Games hat einen Nachfolger zur Deponia-Trilogie angekündigt. Obwohl Teil 3 mit Goodbye Deponia einen recht endgültigen Titel bekommen hat, geht es noch einmal zurück auf den Müllplaneten und zum Anti-Helden Rufus. Ob das auch das Ende von Teil 3 besser macht?

Nach dem eher kontroversen Ende zu Goodbye Deponia haben viele Fans darauf gehofft, dass die Trilogie vielleicht doch eine Fortsetzung bekommt. Deren Wünsche sind offenbar erhört worden. Mit Deponia Doomsday erscheint ein vierter Teil der Adventure-Spiele vom Schrottplaneten. Ihr schlüpft wieder in die Haut von Rufus, der dieses Mal eine Zeitmaschine nutzen kann, um Deponia hoffentlich vor dem Untergang zu bewahren.

Mehr: Project Daedalus – Deutsches Studio auf No Man's Sky-Kurs 

Ein Traum von Rufus ist der Beginn dieses neuen Abenteuers. Er sieht darin Elysium vom Himmel stürzen und Deponia von den bösen Fewlocks überrannt, während Rufus der letzte lebende Mensch ist. Das ist natürlich keine Zukunft, die er erleben will. Deswegen arbeitet er mit dem Professor McChronicle zusammen, um mit einer gefundenen Zeitmaschine seltsamen Zeitanomalien auf den Grund zu gehen.

Mehr: Firewatch verkauft sich besser als Entwickler dachten 

Deponia Doomsday wird wieder vollständig von Jan Müller-Michaelis (auch bekannt als Poki) entwickelt, der auch bei der bisherigen Trilogie die Fäden in der Hand hatte. Und lange darauf warten müssen die Fans auch nicht, denn Doomsday erscheint digital bereits am 01. März für PC/Mac/Linux und kostet 29,99€. Eine Retail- und Konsolenfassung für PS4 und Xbox One wird im Laufe des Jahres folgen.

Werdet ihr die Fortsetzung spielen?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News