Filmzitate-TÜV

Der Pate Marlon Brando macht euch ein Angebot

Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann
© Paramount
Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann

Regelmäßig als einer der besten Film gelistet, hat Der Pate seit seiner Uraufführung 1972 prägenden Eindruck hinterlassen. Die Theme von Nino Rota brannte sich in das Gedächtnis der Filmwelt ein, die Verkörperung des Don Corleone hat Marlon Brando einen weiteren unsterblichen Auftritt beschert und Francis Ford Coppola darf heute noch stolz auf seinen zeitlosen Meilenstein zurückblicken. Auch einige Phrasen aus dem Script sind unsterblich geworden.

Modell
Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann

Baujahr
1972

Karosserie… oder in was das Zitat eingefasst ist
Sizilianische Musik ertönt, viele Menschen reden. Es wird ein Fest gefeiert und das Anwesen der Corleones ist überfüllt von Gästen. Der Anlass ist die Hochzeit der Tochter von Don Vito Corleone (Marlon Brando) und während im Garten die Stimmung ihren Höhepunkt erreicht, verschwindet die Kamera in einem elitär eingerichteten und abgedunkeltem Zimmer. Dort befindet sich neben dem Herr des Hauses eine überschaubare Anzahl von fein gekleideten Herren sowie Johnny Fontane (Al Martino), ein erfolgloser Schauspieler, der sich als Patenkind des Don bezeichnen darf. Wie viele andere, bittet auch er Don Corleone um einen Gefallen: Damit seine Karriere als Filmstar wieder in Fahrt kommen, benötigt er eine Rolle, die ihm verweigert wurde. Der Pate nimmt sich dem Anliegen von Johnny an und antwortet ihm auf die Frage, wie er den Produzenten des Films umstimmen will mit dem berühmt berüchtigten Satz Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.

Mehr: Die Top 7 der besten Trilogien

Überführung nach Deutschland… oder wie das englische Original lautet
I’m gonna make him an offer he can’t refuse lautet die Textzeile, die Marlon Brando vollkommen überzeugend in der originalen Filmfassung aufsagt. Da bei der Synchronisation auf eine gute Übersetzung geachtet wurde und sowohl Wortwahl wie auch Inhalt mit dem Originalzitat d’accord gehen, darf die deutsche Übersetzung ausnahmsweise sogar als gelungen bezeichnet werden. Damit die Worte allerdings auch für einen Gänsehautmoment sorgen, kommt es vor allem auch auf die richtige Atmosphäre an. Diese ist wiederum durch das großartige Schauspiel von Marlon Brando und die prägenden Handlungsort gegeben und somit erzielt das Zitat sowohl im Original wie auch in der deutschen Synchronisation die gewollte Wirkung.

Profiltiefe… oder wie tiefschürfend diese paar Worte sind
Don Corleone initiiert keine philosophische Grundsatzdiskussion, wenn er den Satz Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann von sich gibt. Das besprochene Zitat lässt sich allerdings auch nicht als Kombination leerer Worthülsen entlarven, sondern unterstützt im Film unter anderem die Charaktervertiefung. Ein Mann, der so etwas von sich behaupten kann, untermauert damit eindeutig seine Vormachtstellung und verweist zugleich auf einen reichen Schatz an Erfahrungen sowie starken Einfluss auf andere Menschen. Diesem Mann sind keine Grenzen gesetzt und er kontrolliert das Spiel, indem er sämtliche Fäden höchstpersönlich in Händen hält. Zudem wirkte sich die Textzeile mehr als tiefschürfend auf die Filmgeschichte aus und wird auch im Film selbst sowie in den folgenden Teilen Der Pate 2 und Der Pate 3 immer wieder aufgegriffen.

Mehr: Eure Top 25 der 1970er Jahre

Alltagstauglichkeit… oder wie ich das Zitat selbst anwenden kann
Im Gegensatz zu den denkwürdigen Filmzitaten der letzten Wochen, die zugegebenermaßen weniger alltagstauglich waren, können die Worte von Don Corleone öfter in den Mund genommen werden. Egal ob die Textzeile als Referenz zur Filmgeschichte verwendet wird oder der Ausspruch tatsächlich im ernsten Kontext verwendet wird. Es ist durchaus möglich, das Zitat auch im alltäglichen Leben dem ein oder anderen ins Gesicht zu sagen. Selbst wenn ihr keine Mitglieder der sizilianischen Mafia seid, kann es sicherlich nicht schaden, den coolen One-Liner einmal zu verwenden und als Fan von Der Pate, sollten die Worte sowieso schon in eurer DNA verankert sein.

Pferdestärken… oder wie viel Power das Zitat unter der Haube hat
Jetzt liegt es an euch, wie gut die Textzeile in unserem Filmzitate-TÜV abschneidet. Könnt ihr das Angebot ablehnen oder seid ihr diesem hoffnungslos verfallen, sobald Don Corleone die berühmten Worte ausgesprochen hat?

Moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Schaut zu viel ins Internet, mag den Weltraum und fühlt sich auf Tatooine genauso zu Hause wie in Hogwarts und Mittelerde.
Deine Meinung zum Artikel Der Pate Marlon Brando macht euch ein Angebot
Jetzt digital und ab 28. Juni auf DVD & Blu-ray!Flucht aus Leningrad