Disneys Star Wars-Filme haben bereits Kaufpreis von Lucasfilm eingespielt

Kein Foto des Disney-Vorstands
© Disney
Kein Foto des Disney-Vorstands

Neben dem Fox-Kauf wirkt es wie ein Schnäppchen, doch das Star Wars-Franchise ließ sich Disney immerhin 4,06 Milliarden Dollar kosten. 2012 kaufte Disney Lucasfilm, womit das Maushaus-Portfolio nach Pixar und Marvel um die Rechte an der Weltraum-Fantasy-Reihe bereichert wurden. Dieser Kaufrausch hat Disney in das finanziell erfolgreichste Filmstudio in Hollywood verwandelt. Auch dank der bisher drei neuen Star Wars-Filme. Gemeinsam haben Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht, Rogue One: A Star Wars Story und Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi nun diesen Box Office-Meilenstein genommen: Weltweit spielten alle drei Filme insgesamt mehr als 4,06 Milliarden Dollar ein, also mehr als den Kaufpreis von Lucasfilm.

Wie viel Profit hat Disney aus der Reihe gezogen?

Damit hat sich der Kauf von Lucasfilm natürlich nicht automatisch rentiert, wie der Hollywood Reporter in seiner Meldung anmerkt. Muss man doch Produktions- und Werbekosten verrechnen, ebenso wie den Anteil dieser Einnahmen, der tatsächlich an Disney geht. Der neuste Eintrag des Franchise, Die letzten Jedi, bewegt sich derzeit auf die Box Office-Milliarde zu, und dürfte im Endergebnis irgendwo zwischen Rogue One (1,056 Milliarden) und Das Erwachen der Macht (2,068 Milliarden) landen. Laut Deadline haben die ersten beiden Filme Disney einen Profit von insgesamt rund 1,1 Milliarden Dollar eingebracht, für Die letzten Jedi werden zusätzliche 500 Millionen Profit erwartet.

Darüber hinaus bescherte der Kauf von Lucasfilm dem Konzern Milliarden im Verkauf von Merchandise und ähnlichem sowie der Auswertung der Marke Star Wars in den heimischen Themenparks. Profite erhöhen könnten die geplante Fortsetzung der Indiana Jones-Filme - ebenfalls eine Lucasfilm-Marke - sowie weitere Star Wars-Spin-offs, -Episoden und neue Trilogien.

Die Einkäufe von Pixar, Marvel und Lucasfilm waren jedoch nur der Anfang. Mitte Dezember wurde bekannt, dass Disney große Teile von 21st Century Fox kaufen wird und das für 52,4 Milliarden Dollar. Ziel ist die Konkurrenzfähigkeit gegenüber Internet-Konzernen wie Netflix und Amazon.

Was haltet ihr von Disneys Marken-Kaufrausch?

moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei moviepilot.de, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Nudel-Restaurants in Hongkong spielen.
Deine Meinung zum Artikel Disneys Star Wars-Filme haben bereits Kaufpreis von Lucasfilm eingespielt
D94f818bbec549688055f3099865d98a