Emmy 2017 - Unser Live-Blog zur Verleihung der Emmys

Emmy 2017
© Netflix/HBO
Emmy 2017
moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
"It's true we had a gentleman's agreement, but unfortunately, I am no gentleman."

Game of Thrones muss dieses Jahr draußen bleiben, doch der Emmy 2017 büßt dadurch keineswegs an Spannung ein. Einmal mehr gehen die großen Networks neben den Kabelsendern und Streaming-Diensten ins Rennen um den wichtigsten Fernsehpreis der Welt. Dabei wird das Feld der Nominierungen dank der Vielzahl an Produktionen von Jahr zu Jahr qualitativ dichter, besonders wegen der Popularität von Anthologieserien wie Fargo oder Feud. Mit Stranger Things hat es dieses Jahr ein neuer Publikumsliebling von Netflix unter die Nominierten für die Beste Dramaserie geschafft, während Hulu die dystopische Romanadaption The Handmaid's Tale in Stellung bringt. Nicht zu unterschätzen ist allerdings das TV-Phänomen This Is Us, wohl die Erfolgsgeschichte des traditionellen Network-Fernsehens aus dem vergangenen Jahr. Wer die Primetime Emmys in den Kategorien Drama und Comedy und vielen mehr abräumen wird, erfahren wir heute Nacht ab 02:00 Uhr. Dann beginnt auch unser Live-Blog zu Verleihung, freundlich unterstützt von einem halben Liter Kaffee und einer Ladung Mettstullen.

Mehr: Hier die Nominierungen für den Emmy 2017

Ab 02:00 Uhr strahlt auch TNT Serie die Verleihung hier in Deutschland aus, durch die dieses Jahr der Late Show-Moderator und Letterman-Nachfolger Stephen Colbert führt. Der ist mit seinem Quotenaufstieg seit der Wahl von US-Präsident Donald Trump die andere große Erfolgsgeschichte des Network-Fernsehens in diesem Jahr. Wir dürfen gespannt sein, wie politisch seine erste Emmy-Verleihung als Moderator ausfallen wird.

Wir lesen uns hier ab 02:00 Uhr aufgeputscht und emmyreif!

---

01:30 - Die Emmys sind ein mehrwöchiger Marathon. Heute Abend werden die Primetime Emmys verliehen, doch es gibt zig weitere Kategorien für Kameraleute, Schnittmeister und mehr, die von der Television Academy berücksichtigt werden. Vergangenes Wochenende wurden deswegen an zwei Tagen die Creative Arts Emmy Awards verliehen. Dort gewann z.B. Melissa McCarthy den Preis als Beste Gastdarstellerin in einer Comedy-Serie für eine von ihr moderierte Saturday Night Live-Folge, in der sie u.a. Sean Spicer spielte. Beste Gastdarstellerin in einer Dramaserie wurde Gilmore Girl Alexis Bledel für The Handmaid's Tale. Der Preis fürs Beste Hairstyling (Miniserie/TV-Film) ging an Feud: Betty and Joan - natürlich.

02:00 - Was ihr bei der amerikanischen Ausstrahlung verpasst: 362 verschiedene Werbespots für Medikamente, 23x dieser eine TV-Spot für Young Sheldon, 1x 60 Minutes über die Heroinepidemie in Ohio.

02:05 - "I heard HBO is bringing back the Confederacy." - Und schon beginnt die Gesangsnummer von Stephen Colbert, inklusive Zombie, Stranger Things, Veep und Archer! Fazit der stargespickten Nummer: "Everything is better on TV." (und die Handmaids haben immerhin eine kostenlose Krankenversicherung) -- "Tonight we binge ourselves." -- "Remember to thank everyone who helped you getting up here - mainly Game of Thrones for not being eligible this year." -- "Hello sir, thank you for joining us. Looking forward to the tweets", geht der Gruß an den TV-Zuschauer-in-Chief. -- "Millie Bobby Brown... proving once and for all that there are roles in Hollywood for women over the age of 12." -- "The biggest TV star of the last year... is Donald Trump." - "Why didn't you give him an Emmy... In a way this is all your fault." -- "Unlike the presidency Emmys go to the winner of the popular vote."

02:16 - Colbert holt den echten (!) Sean Spicer auf die Bühne, den ehemaligen Pressesprecher von Donald Trump, um die Anzahl der Gäste einzuschätzen, wie einstmals auf der National Mall zur Amtseinführung. Nach der meta-eskapistischen Gesangsnummer und ein paar Showbiz-Jokes hat Colbert seinen Auftaktmonolog politisch aufgeladen, so wie man es von ihm erwartet hat. Bonus: Anna Chlumsky reagiert auf Sean Spicer.

02:20 - John Lithgow gewinnt für seinen Churchill den Emmy als Best Supporting Actor in a Drama in The Crown. Alles, was ich dazu sagen kann, ist, dass ich mal in einem Roundtable Interview mit John Lithgow saß, in dem er 10 Minuten lang auf eine - die erste und letzte - Frage geantwortet hat. Und es war ein Traum.

02:30 - "There are more movie stars here tonight - than saw movies this summer." (Colbert) -- Und der Preis für Supporting Actress in a Comedy geht an Kate McKinnon aus der Sketch-Show Saturday Night Live. SNL ist neben Westworld übrigens die am häufigsten nominierte Show bei den Emmys 2017 mit 22 Nominierungen. -- Laura Dern gewinnt den Emmy als Beste Nebendarstellerin (Miniserie/Film) für Big Little Lies! Ihr erster Emmy nach sechs Nominierungen. Für Enlightened hätte sie auch ein paar verdient.

02:40 - Melissa McCarthy und Dave Chappelle... "I should also tell you I skipped rehearsal... Shoutout to DC public schools", meint Chappelle, nachdem er den Teleprompter meistert. -- Donald Glover gewinnt den Emmy für die Beste Regie bei einer Comedy-Serie für Atlanta! Sein Dank geht an Hiro Murai, der Atlanta durch seine Regie-Arbeit geprägt hat. -- Anna Faris und Allison Janney aus Mom vergeben den Emmy für Variety Sketch Series: Saturday Night Live gewinnt. SNL-Schöpfer Lorne Michaels persönlich nimmt den Preis entgegen. -- Der Sprecher zwischen einzelnen Segmenten, der hinter der Bühne steht, ist übrigens Jermaine Fowler. Ist mal eine Abwechslung zu den monotonen Faktenleiern, die man normalerweise bei solchen Veranstaltungen hört.

02:50 - Jeffrey Wright diagnostiziert in einem "verlassenen Apple Store": Stephen Colbert ist ein "glitching host". -- "Have you ever questioned the nature of your reality?" "Every day since November 8." -- Bruce Miller gewinnt den Preis fürs Beste Drehbuch für eine Dramaserie für die Dystopie The Handmaid's Tale. Er dankt unter anderem "Lizzie Moss" [Man denke sich hier ein Herz-Emoji] -- James C0rden und Seth Meyers geben ein erstaunlich charmantes Paar ab. Beide haben das Zeug zum Emmy-Host. -- Und der nächste Preis geht an SNL, diesmal für Alec Baldwin. Die vielen SNL-Preise sind übrigens durchaus nicht die Norm, zumindest in den letzten Jahren. Doch die Politsatire hat SNL in der letzten Season viel Lob eingebracht, auch weil die Macher intensiver als sonst auf Stars wie Baldwin und McCarthy in Gastrollen gesetzt haben. Auf einmal wurde SNL als Satire wieder relevant, wie zuletzt bei der Präsidentschaftswahl 2008.

03:00 - Rachel Bloom hat eine eigene Gesangsnummer, um die Buchhalter zu ehren. Das ist ein guter Moment, um ihre Serie Crazy Ex-Girlfriend zu empfehlen. Bitte schauen. Danke. -- Der nächste Preis für HBOs Weißweinwerbespot Big Little Lies für Jean-Marc Vallée als Bester Regisseur (Miniserie/Film). -- Lily Tomlin, Jane Fonda und Dolly Parton stehen gemeinsam auf der Bühne [geht hyperventilieren] -- In einem weiteren Schritt zur Weltherrschaft der Familie gewinnt Alexander Skarsgård den Emmy für den besten Nebendarsteller in einer Miniserie/Film für Big Little Lies. Sein Bruder steht gerade als Es an der Spitze der amerikanischen Kino-Charts und Vater Stellan rennt sicher gerade nackt über irgendein Filmset.

03:20 - Stephen Colbert interviewt den Emmy über seine Dating-Geschichte, gespielt von RuPaul. "Don't say you're surprised how heavy I am cause that's just plain rude." -- Der Autorenpreis für eine Variety-Serie geht an Last Week Tonight with John Oliver. Host Colbert wartet weiter auf einen Emmy nach seinem Wechsel von Comedy Central zu CBS. -- Ann Dowd aka Character Actress Ann Dowd gewinnt für The Handmaid's Tale den Emmy als Beste Nebendarstellerin in einer Dramaserie. Hulu ist endgültig bei den Emmys angekommen. Alle Leftovers-Fans sind gerade sehr glücklich.

03:30 - Die vielleicht spannendste Frage des Abends: Wird Hulu den Konkurrenten Netflix mit The Handmaid's Tale in die Schranken weisen? [-- Ausgehend von der CBS-Werbung leiden 33 Prozent aller Emmy-Zuschauer an Hepatitis C --] Die Television Academy ehrt in einem Video die wachsende Diversität hinter der Kamera der amerikanischen Fernsehbranche. Anmerkung am Rande: Donald Glover ist der erste Afroamerikaner, der einen Emmy für die Beste Regie einer Comedy-Serie gewonnen hat.

03:35 - Jetzt kommt der Young Sheldon-Werbeblock, äh, der Autorenpreis für Comedyserien. Aziz Ansari und Lena Waithe gewinnen für Master of None (Episode 8 der 2 Staffel). Waithe ist die erste afroamerikanische Frau, die in dieser Kategorie nominiert wurde, und sie gewinnt!

03:50 - The Handmaid's Tale marschiert straff auf den Best Drama-Emmy zu: Reed Morano gewinnt den Regiepreis in der Kategorie Drama (für den Pilot). -- Ich habe The Handmaid's Tale noch nicht gesehen, aber ich bin der Serie jetzt schon dankbar, weil jeder auf der Bühne "Lizzie" Moss dankt. -- Charlie Brooker gewinnt für die Black Mirror-Episode San Junipero den Drehbuchpreis im Bereich Miniserie/TV-Film!

04:00 - Das lange In Memoriam-Segment mit CG-Bilderrahmen erinnert daran, wie viele Legenden des TV- und Filmgeschäfts uns im vergangenen Jahr verlassen haben, von Carrie Fisher und Debbie Reynolds zu Mary Tyler Moore, Jerry Lewis und Miguel Ferrer.

04:01 - Jeremy Piven macht jetzt in Crowd-Sourced Crime-Solving, falls ihr euch gewundert habt, was Jeremy Piven jetzt macht. -- Weisheit des Tages: "There are no tiny-paper stores." (Craig Robinson) -- Und der nächste Preis für SNL, diesmal in der Sektion Directing for a Variety Series. Nun sind die Late-Night Talker dran: Variety Talk Series geht - wenig überraschend - an Last Week Tonight With John Oliver. ("Where's Oprah? I'd like to thank Oprah's seat filler.") Man darf natürlich darüber diskutieren, warum wöchentliche Shows in eine Kategorie mit Shows gehören, die 4 bis 5 Sendungen pro Woche raushauen, aber der Late-Night-Trend geht hin zum Modell von Oliver oder Samantha Bee -- Colbert und Kimmel sind derselben Meinung und ertränken ihren Schmerz im Alkohol.

04:15 - Donald Glover gewinnt den Emmy als Bester Darsteller in einer Comedy-Serie für Atlanta! -- Julia Louis-Dreyfus gewinnt erneut einen Emmy für Veep und stellt einen Rekord auf für Preisträger in derselben Rolle. Sie hat sechs Emmys für die Rolle der Selina Meyer gewonnen und insgesamt 8 Schauspiel-Emmys, womit sie mit Rekordhalterin Cloris Leachman gleichzieht. -- Nun zwei Stück Fernsehgeschichte auf der Bühne: Norman Lear und Carol Burnett vergeben den Preis für die Beste Comedy-Serie: Veep gewinnt!

04:35 - Nächstes Jahr gewinnt Joseph Fiennes für die dramatischste Lesung eines Teleprompter-Textes während einer Award-Show. -- Riz Ahmed gewinnt den Preis für den Besten Darsteller in einer Miniserie/TV-Film für The Night Of. Ahmed dankt dem verstorbenen James Gandolfini. -- Nicole Kidman erhält den Emmy 2017 für die Beste Darstellerin Miniserie/Film für Big Little Lies! Das Kidman-Jahr ist so gut wie perfekt. -- Niemand traut sich Nicole Kidman von der Bühne zu spielen. Gut so. Sie erinnert unter anderem an die vielen Opfer häuslicher Gewalt, die Big Little Lies - und insbesondere ihr Handlungsstrang - thematisiert.

04:40 - Die Black Mirror-Episode San Junipero gewinnt den Emmy für den Besten TV-Film, was angesichts der Kategorie ein wenig bizarr ist, aber was soll's, Sherlock war auch nominiert. -- Der Preis für die Beste Miniserie geht an Big Little Lies, mein Liebling Fargo geht leer aus, ebenso wie Feud.

04:45 - Die großen Gewinner des Abends bisher: Hulu, HBO, Fans von Nicole-Kidman-Dankesreden.

04:50 - Müdigkeitslevel: Ein Emmy, der seit 69 Jahren diese Kugel hält.

04:51 - This Is Us ist bei den Emmys angekommen, Sterling K. Brown gewinnt den Preis als Bester Darsteller in einer Dramaserie. Ich muss jetzt wohl This is Us gucken, wa? -- Brown zeigt in seiner Dankresrede, dass er ein Mad Men-Fan ist (Dick Whitman hielt diesen Emmy??) und verneigt sich vor dem früheren Gewinner Andre Braugher aus Homicide: Life on the Street. Peinlich, dass Brown so schnell abgeschnitten wird, während Kidman alle Zeit der Welt erhält.

04:56 - Elisabeth Moss gewinnt den Emmy für die Beste Darstellerin in einer Dramaserie für The Handmaid's Tale! Es ist ihre 9. Nominierung. Zwei ausgeblendete Fucks gab es in ihrer Dankesrede gratis dazu.

05:00 - Standing O für Oprah Winfrey, die den letzten Preis des Abends vergibt, den Preis für die Beste Dramaserie. The Handmaid’s Tale gewinnt! Hulu siegt an diesem Abend über Netflix. "Go home, get to work, we have a lot to fight for", wird uns Zuschauern mit auf den Weg gegeben. Gute Nacht!

moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
"It's true we had a gentleman's agreement, but unfortunately, I am no gentleman."

Deine Meinung zum Artikel Emmy 2017 - Unser Live-Blog zur Verleihung der Emmys

Eafbddf43ebd4c8da85e93d243aee582