Fast & Furious 10 braucht Dwayne Johnson nicht, denn Gott ist auf Vin Diesels Seite

27.03.2022 - 09:30 Uhr
4
1
© Universal Pictures
Vin Diesel als Dom Toretto
Laut Action-Star Vin Diesel hat seine Arbeit an Fast & Furious 10 Gottes Segen. Wer benötigt da noch Dwayne Johnson?

Fast & Furious braucht Dwayne Johnson so dringend wie einen Kopfschuss. Der Blockbuster hat sich neulich nach Jason Momoa den nächsten DC-Star geschnappt. Und es gibt sogar Unterstützung aus himmlischen Sphären, wenn man Action-Guru Vin Diesel glauben darf.

Unser Kollege Yves erklärt, warum selbst Fans von Fast & Furious genug haben:

Fast & The Furious 9 - Darum haben selbst Fans genug! | 5 Gründe, warum das Franchise leidet!
Abspielen

Gott statt Dwayne Johnson: Vin Diesels Fast & Furious bekommt göttliche Hilfe

Denn der gibt sich in einem Instagram-Post erstaunlich dramatisch:

Wir nähern uns dem Finale der Fast-Saga. Es ist sehr intensiv, aber Gott hat mir unglaubliche Talent geschickt, um mir bei der Vollendung dieser Mythologie zu helfen. [...] Es kommen Engel zu dieser Mythologie, die euch alle zum Lächeln bringen werden. [...] Ich hoffe, dass ich euch alle stolz machen kann.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Pathos ist für Diesel kein Fremdwort, der mit seinen Fellini-Vergleichen schon viel Häme von Dwayne Johnson einstecken musste. Dass er das Fast & Furious-Finale allerdings für den Willen Gottes hält, ist dann doch relativ neu.

Wann kommt Vin Diesels Fast & Furious 10 in die Kinos?

Bis sich dieser Wille aber womöglich im Kino manifestiert, ist es noch eine Weile hin. Fast & Furious 10 soll erst am 18. Mai 2023 in die Kinos kommen. Definitiv ohne Johnson, aber dafür vielleicht mit himmlischem Segen.

Podcast über das Phänomen Dwayne Johnson: Nervensäge oder Sympathieträger?

Dwayne Johnson ist gerade überall. Er spielt neben Gal Gadot und Ryan Reynolds in Red Notice die Hauptrolle, dem bis dato teuersten Netflix-Film. Außerdem hat er mit Young Rock eine eigene Serie über sein Leben, die in Deutschland bei Sky zu sehen ist. Darin präsentiert er sich wie gewohnt zurückhaltend als Präsidentschaftskandidat der Zukunft.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Deswegen diskutieren ein Johnson-Fan und eine Johnson-Kritikerin diesen außergewöhnlichen Star. Ist The Rock der sympathischste Mann in Hollywood oder eine Nervensäge?

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Freut ihr euch auf Fast & Furious 10?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News