Fieser Star Wars-Witz musste aus neuem Disney-Film entfernt werden

Kylo Ren
© Disney
Kylo Ren

Der Animationsfilm Ralph reichts mauserte sich vor fast 6 Jahren zu einem kleinen Überraschungs-Hit für Disney. Im 2019 startenden 2. Teil, Chaos im Netz, verschlägt es Ralph in die Weiten des Internets und dabei wird er einmal mehr auf allerlei vertraute Gesichter treffen. Darunter beispielsweise einige Disney-Prinzessinnen, was bereits im Voraus für ordentlich Wirbel sorgte. Ursprünglich sollte es in der Fortsetzung zudem einen kleinen Seitenhieb auf Star Wars-Schurke Kylo Ren geben. Diesen werden wir im fertigen Film jedoch nicht sehen, wie unter anderem Screen Rant berichtet.

Lucasfilm bat um Änderung eines Ralph Reichts 2-Witzes

Nicht nur die Verantwortlichen des FC Bayern fordern dieser Tage Respekt ein, sondern ebenfalls das Team von Lucasfilm. In Ralph reichts 2 wollten die Macher des Animationsfilms ursprünglich einen Witz über Kylo Ren einbauen, in dem sie Darth Vaders Enkel als "verwöhntes Kind" bezeichnen. Mit dieser Idee statteten sie Lucasfilm einen Besuch ab, um mit ihnen über ihren Plan zu reden. In einem Interview mit IGN gab Chaos im Netz-Regisseur Rich Moore an:

An einem Punkt hatten wir einen Witz darüber, dass Kylo Ren ein verwöhntes Kind ist. Wir gingen zu Lucasfilm und sagten, hier ist, was wir tun. Und sie sagten, nun, wir würden es vorziehen, wenn ihr ihn nicht als verzogenes Kind zeigt. Wisst ihr, er ist unser Bösewicht, und wir würden es vorziehen, wenn ihr das nicht tut. Also, wir haben das respektiert.

Die Ralph reichts 2-Macher respektierten das Veto von Lucasfilm und entfernten demnach den Kylo Ren-Witz aus ihrem Film. Welche Witze letztendlich im fertigen Film enthalten sein werden, davon könnte ihr euch ab dem 24.01.2019 selbst im Kino ein Bild machen.

Hättet ihr den Kylo Ren-Witz gerne in Ralph reichts 2 aka Chaos im Netz gesehen?

moviepilot Team
Amon Sven Raabe
folgen
du folgst
entfolgen
What? No chit-chat or monologue? Just gettin' right to the point, huh?
Deine Meinung zum Artikel Fieser Star Wars-Witz musste aus neuem Disney-Film entfernt werden
25bd39b00eee45b79cdfe6bb8a5e305b