Gambit - Regisseur Gore Verbinski verlässt den X-Men-Solofilm

X-Men: Gambit & Rogue-Cover
© Marvel Comics
X-Men: Gambit & Rogue-Cover

Gambit ist einer dieser Superhelden-Filme, deren tatsächliches Erscheinen nie sehr realistisch wirkte. Wenige Monate nach der Erstankündigung im Oktober 2014 wurde bereits ein Starttermin für den Oktober 2016 festgelegt, doch nachdem zwei Regisseure nacheinander angeheuert wurden und den Film wieder verließen, konnte dieser Termin nicht mehr eingehalten werden. Als schließlich Gore Verbinski den Platz einnahm, wurde der Valentinstag 2019 angesteuert, ein Datum, das schon am Erfolg des X-Men-Spin-offs Deadpool mitbeteiligt war. Nun ändern sich jedoch auch diese beiden Aspekte.

Fox kündigte kürzlich einige Änderungen für seine kommenden Filme an. Sowohl Deadpool 2 als auch New Mutants und Gambit wurden im Zeitplan verschoben, Deadpool 2 wurde vorgezogen, während sich der Kinostart von New Mutants und Gambit um mehrere Monate verzögerte. Gambit verlor nun aber neben einem weiteren Startdatum auch noch Regisseur Gore Verbinski, wie Deadline berichtet. Als Grund wurde genannt, dass sich Gambit nicht mit den anderen Filmen vereinbaren ließe, an denen Verbinski zur Zeit arbeitet.

So steht Gambit erstmal mit einem neuen Termin da, aber ohne Regisseur, der den Film bis dahin dreht. Seine einzigen Konstanten bleiben weiterhin Channing Tatum als Hauptdarsteller, eine Reihe von Produktionsschwierigkeiten und der Zweifel, dass der Film wirklich in absehbarer Zeit erscheint.

Gambit soll seit Neustem am 07.06.2019 in den amerikanischen Kinos starten. Ein neuer deutscher Termin liegt noch nicht vor.

Hättet ihr gerne Gore Verbinskis Version eines Gambit-Films gesehen?

moviepilot Team
Thunderdrome Sebastian Wienecke
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Gambit - Regisseur Gore Verbinski verlässt den X-Men-Solofilm
2bf0cb5903df4836bc9e5b4420c38e42