Game of Thrones: Alle Figuren, die in der neuen Folge sterben

Game of Thrones
© HBO
Game of Thrones
Moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
Junior Redakteurin bei Moviepilot. Mag Arthouse-Filme, HBO-Shows, Stanley Kubrick und Cersei Lannister.

Lange hat Game of Thrones auf diese Episode hingearbeitet, nun ist sie endlich da. In der neuesten Folge Schlacht um Winterfell (im Original: The Long Night) droht der Nachtkönig mit seiner Armee die Festung der Starks zu überrennen und die Showrunner liefern uns wie versprochen nicht weniger als das wohl größte Spektakel in der Geschichte der Serie. Dabei heißt es - wie erwartet - Abschied nehmen von mehreren wichtigen Figuren, die wir jetzt erst einmal betrauern müssen.

Nachfolgend erfahrt ihr, welche liebgewonnenen Charaktere in der aktuellen Folge ihr Leben lassen müssen. Achtung, es folgen massive Spoiler zur 8. Staffel von Game of Thrones!

Eddison Tollett fällt im Kampf an vorderster Front

Eddison Tollett (Ben Crompton), auch bekannt als Der schwermütige Edd (im Original: Dolorous Edd), ist das erste namhafte Opfer im verheerenden Gefecht. Er stirbt zwar schon beim ersten Vorstoß der Eiszombies, vorwerfen dürfen wir ihm aber nichts - kurz bevor er von hinten erstochen wird, rettet er Samwell Tarly das Leben. Durch sein Ableben ist die Serie um ein weiteres Mitglied der alten Garde der Nachtwache ärmer.

Mit Lyanna Mormont tritt ein absoluter Publikumsliebling ab

Ja, in dieser Folge kommt es wirklich ganz bitter. Abschied nehmen heißt es auch von der taffen Lyanna Mormont (Bella Ramsey), die uns mit ihrer forschen Art mächtig ans Herz gewachsen war. Immerhin aber ist ihr ein spektakulärer, symbolträchtiger Tod vergönnt: Sie erledigt einen untoten Riesen mit einem Stich ins Auge, bevor dieser sie zu Boden fallen lässt und die Lady der Bäreninsel ihren Verletzungen erliegt.

Beric Dondarrion stirbt in der Schlacht um Winterfell endgültig

Beric Dondarrion (Richard Dormer) starb in Game of Thrones schon mehrere Male, in der neuen Folge allerdings ist sein Tod endgültig. Nachdem er erfolglos versucht, den erschreckend passiven Sandor Clegane zum Kämpfen zu motivieren, retten die beiden Arya vor einer Horde Wiedergänger. Dabei opfert Beric sein Leben und stirbt einen Heldentod. Melisandre bemerkt anschließend, dass sein Zweck auf Erden damit erfüllt ist.

Theon Graufreud lässt sein Leben für Bran

Über weite Strecken von Game of Thrones war Theon (Alfie Allen) alles andere als ein Vorbild, in der 8. Staffel hingegen wächst er über sich hinaus. Nachdem er schon in der 1. Episode seine Schwester Asha rettete, macht er nun seine Ankündigung wahr und fungiert beim Wehrholzbaum von Winterfell als Brans Leibwächter. Als Theon am Ende dem Nachtkönig gegenübersteht, rennt er mit letzter Kraft auf diesen los und wird getötet. Der vorige Dank Brans verschafft ihm die endgültige Läuterung für die einstige gewaltsame Eroberung Winterfells.

Der Nachtkönig wird endlich besiegt

Es war ein harter Kampf, doch am Ende behalten die Lebenden in Game of Thrones die Oberhand über die Untoten. Zwar gelingt es dem Nachtkönig, bis zu seinem anvisierten Opfer Bran - dem Dreiäugigen Raben - vorzudringen, der ganz große Triumph jedoch bleibt dem Zombie-Anführer verwehrt. In letzter Sekunde sticht ihn Arya Stark mit einem Schwert aus valyrischem Stahl nieder, was zugleich die Auflösung der gesamten Untoten-Armee (einschließlich dem in Staffel 7 verwandelten Viserion) bedeutet.

Jorah Mormont erhält seine perfekte Schlussszene

Jorah Mormont (Iain Glen) verteidigt im Inferno von Winterfell erfolgreich seine Khaleesi gegen die Untoten-Armee, überlebt den Angriff selbst aber nicht und stirbt in ihren Armen. Ja, vielleicht haben wir diesen Moment kommen sehen, aber es ist wohl das Ende für Jorah, das am meisten Sinn ergibt. Seine Geschichte drehte sich immer um Daenerys, nun schließt sich ein Kreis. Ein Triumph der Game of Thrones-Autoren, serviert auf dem Silbertablett. Bitter: Mit ihm verliert die Serie den letzten prominenten Vertreter von Haus Mormont.

  • Die finale Staffel Game of Thrones könnt ihr jetzt mit Sky Ticket parallel zur US-Ausstrahlung streamen. Die Staffeln 1-7 sind dort ebenfalls verfügbar. Einfach monatlich kündbar – jetzt hier testen!

Melisandres Ankündigung aus Staffel 7 wird wahr

In der 7. Staffel von Game of Thrones gab es eine kryptische Unterredung zwischen Melisandre (Carice van Houten) und Varys, im Rahmen derer sie ihren eigenen Tod in Westeros prophezeite. Genau so kommt es jetzt auch: In der neuen Episode taucht sie praktisch aus dem Nichts auf, entflammt die Schwerter der Dothraki, führt noch eine wichtige Unterredung mit Arya, nimmt ihr Amulett ab und kollabiert sodann vor den Toren Winterfells. Damit ist auch die Wacht der roten Priesterin beendet.

Welcher Tod in der neuen Game of Thrones-Episode hat euch besonders getroffen?

Moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
Junior Redakteurin bei Moviepilot. Mag Arthouse-Filme, HBO-Shows, Stanley Kubrick und Cersei Lannister.
Deine Meinung zum Artikel Game of Thrones: Alle Figuren, die in der neuen Folge sterben
Jetzt überall digital erhältlich!Abgerissen
0583c90076c348978e7a32468730cc69