Game of Thrones: Ein bitterer Tod im Finale verändert alles

Game of Thrones
© HBO
Game of Thrones
Moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
Junior Redakteurin bei Moviepilot. Mag Arthouse-Filme, HBO-Serien, Stanley Kubrick und Cersei Lannister.

Achtung, Spoiler zur 8. Staffel von Game of Thrones! Mit der finalen 8. Staffel hat Game of Thrones ordentlich polarisiert, nun ist das größte Serien-Event des Jahres vorbei. Nachdem in der vergangenen Episode gleich mehrere Hauptfiguren ihr Leben lassen mussten, gilt es nun, die Karten im Angesicht der Zerstörung Königsmunds neu zu verteilen.

Dabei steht vor allem eine Figur im Fokus: Daenerys Targaryen (Emilia Clarke), die mit ihrem Drachen Drogon zuletzt eine ganze Stadt dem Erdboden gleich machte. Vor der allerletzten Folge der Serie haben sich die Fans gefragt, welche Konsequenzen die Khaleesi wohl erwartet. Jetzt gibt es die bittere Antwort.

Game of Thrones: Daenerys überlebt die 8. Staffel nicht

Jon Schnee (Kit Harington) hat seiner Königin die Loyalität geschworen, selbst er aber musste in der Episode Die Glocken erkennen, wie viel Vernichtung ihr Größenwahn mit sich bringt - und weiter mit sich bringen wird, sollte sie ihr Imperium wie geplant stetig ausbauen. Sein Gewissenskonflikt führt in schließlich zu der wohl wichtigsten Entscheidung seines Lebens.

Im Thronsaal von Königsmund kommt es schließlich zu einer letzten Konfrontation zwischen Jon und Daenerys. Er spricht sie auf die vielen zivilen Opfer an, die ihr Feuer-Angriff auf Königsmund forderte, doch Dany zeigt sich uneinsichtig und verteidigt ihr Handeln. Daraufhin sticht Jon seiner Geliebten sein Schwert in den Bauch.

Es ist eine denkbar ambivalente Szene, denn noch im gleichen Atemzug versichert Jon Daenerys, sie werde immer seine Königin sein. Damit steht fest: Er liebt sie weiterhin, gleichwohl ihre grausame Seite zuletzt zur vollen Entfaltung gelangte. Danys Tötung erweist sich im Finale als unbedingt notwendiger Schritt, um noch mehr Unheil zu verhindern und ein friedliches Westeros unter einem fairen Herrscher zu etablieren.

Drogon trauert in Game of Thrones um seine Mutter

Natürlich geht dieser entscheidende Moment auch an Daenerys' Drache Drogon nicht spurlos vorbei. Das Schuppentier entdeckt schon bald den leblosen Körper der Königin und es scheint für einen Augenblick so, als wolle er deren Mörder Jon mit seinem heißen Atem den Garaus machen.

Dann aber setzt Drogon stattdessen den Eisernen Thron in Flammen und damit die Verkörperung allen Unheils in Westeros. Hätte der ikonische Stuhl aus Schwertern nie existiert, wäre den Bewohnern des Kontinents schließlich sehr viel Unheil erspart geblieben, und das über Generationen hinweg. In gewisser Weise avanciert Drogon so zu einem der Helden der Serie, bevor er mit unbekanntem Ziel davon fliegt.

Hat euch der Tod von Daenerys im Game of Thrones-Finale getroffen?

Moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
Junior Redakteurin bei Moviepilot. Mag Arthouse-Filme, HBO-Serien, Stanley Kubrick und Cersei Lannister.
Deine Meinung zum Artikel Game of Thrones: Ein bitterer Tod im Finale verändert alles
Jetzt digital und ab 28. Juni auf DVD & Blu-ray!Flucht aus Leningrad
80154a4f54cf4d02a5896daed57a34eb