Community
Gnomeo & Juliet

Gartenzwerge spielen Shakespeares Romeo & Julia

22.09.2010 - 14:30 Uhr
8
1
Gnomeo und Julia
© Walt Disney Pictures
Gnomeo und Julia
Die Animationskomödie Gnomeo and Juliet erzählt das klassische Drama Romeo und Julia von William Shakespeare aus der Sicht von Gartenzwergen. In den Originalstimmen sind unter anderem James McAvoy, Emily Blunt und Jason Statham zu hören. Deutscher Kinostart ist der 24. März 2011.

William Shakespeare schrieb mit dem Drama Romeo und Julia eine der größten Liebesgeschichten aller Zeiten, die ihren Weg auch in unzählige Verfilmungen gefunden hat. In einem ungewöhnlichen Ansatz erfährt die berühmte Geschichte nun ein komödiantisches und verrücktes Makeover.

Im Animationsfilm Gnomeo und Julia sind nämlich Gartenzwerge die Hauptdarsteller. Im Zentrum des Interesses stehen zwei nebeneinander liegende Gärten in einer amerikanischen Kleinstadt. Wenn die Menschen ihre Häuser verlassen haben, dann erwachen die winzigen Gartenbewohner mit ihren jeweils roten und blauen Mützen zum Leben und liefern sich einen erbitterten Kampf um die Vorherrschaft in der Nachbarschaft. Gnomeo und Julia stört die Fehde allerdings wenig, denn die beiden verlieben sich. Aber hat ihre Liebe eine Zukunft?

Gnomeo und Julia wurde inszeniert von Kelly Asbury, die zuvor auch als Co-Regisseurin von Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück fungierte. Im amerikanischen Original sprechen unter anderem James McAvoy (Gnomeo), Emily Blunt (Julia), Michael Caine, Jason Statham, Patrick Stewart und Ozzy Osbourne die liebenswerten Figuren. Untermalt wird der ganze Spaß von sowohl klassischen als auch neuen Songs von Elton John.

Das Konzept von Gnomeo und Julia klingt auf alle Fälle nicht schlecht, auch wenn das Grundmotiv doch sehr stark an Toy Story erinnert, in dem es eben Spielzeuge waren, die in Abstinenz der Menschen zum Leben erwachten. Die Macher führen als Motivation an, den Kindern mit diesem Film das klassische Drama um Romeo und Julia näherbringen zu wollen. Ob das gelingt, sehen wir ab 24. März 2011 in unseren Kinos. Nun aber erstmal viel Spaß mit dem Trailer. Meinungen und Kommentare sind wie immer willkommen.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News