Großes Anime-Verse bei Netflix: Devil May Cry-Serie stößt zu Castlevania

Dante (Devil May Cry 1-3)
© Capcom
Dante (Devil May Cry 1-3)

Streaming-Service Netflix hat Vertrauen in seine hauseigenen Anime-Produktionen, dies bewies das Unternehmen jüngst, als Castlevania offiziell um eine 3. Staffel verlängert wurde. Die Netflix-Serie basiert dabei auf dem Videospiel-Klassiker Castlevania aus dem Hause Konami und folgt dem Monsterjäger Trevor Belmont sowie seinen Gefährten im Kampf gegen die Mächte des Bösen. Hierbei könnten sie bald Unterstützung bekommen, denn derzeit laufen, wie unter anderem Comic Book meldet, die Planungen für die Adaption des nächsten Videospiel-Hits: Devil May Cry.

Devil May Cry macht aus dem Castlevania-Universum ein Multiversum

Viel ist derzeit noch nicht über die kommende Videospiel-Adaption Devil May Cry bekannt, doch wie Adi Shankar, Ausführender Produzent von Castlevania, IGN US gegenüber verriet, sicherte er sich die Rechte am Hack'n'Slay-Klassiker selbst, damit "die Loser in Hollywood dies (Devil May Cry) nicht auch noch versauen." Die frohe Botschaft verkündete Shankar persönlich über seinen Twitter-Account mit einem Foto, auf dem er sich wie Devil May Cry-Protagonist Dante kleidet.

Gegenüber IGN US gab Shankar darüber hinaus an, Devil May Cry werde aus dem Castlevania-Universum ein Multiversum machen: "[Devil May Cry] wird sich Castlevania in dem, was wir jetzt das Bootleg-Multiverse nennen, anschließen." Ob und falls ja, wie beide Serien zukünftig in Crossover-Episoden aufeinandertreffen könnten, wurde indes noch nicht enthüllt.

Worum geht es in Devil May Cry?

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Dämonenjäger Dante, der jeden noch so schwierigen Auftrag annimmt - sofern dieser sein Interesse weckt. Als eines Nachts eine geheimnisvolle Frau in sein Geschäft Devil May Cry platzt und unserem Antihelden, welcher übrigens selbst ein halber Dämon ist, von der bevorstehenden Rückkehr des Dämonen-Königs Mundus berichtet, sieht sich Dante zum Handeln gezwungen.

Die geplante Zeichentrick-Serie ist übrigens nicht die erste Adaption in animierter Form, welche auf Capcoms populären Devil May Cry-Videospielen basiert. Bereits im Jahre 2008 wurde eine schlicht Devil May Cry getaufte Umsetzung des Anime-Studios Madhouse bei uns veröffentlicht. Wenn ihr mehr über das weit verzweigte Devil May Cry-Franchise erfahren möchtet, dessen 5. Teil erst vor einigen Monaten auf der E3 2018 angekündigt wurde, sei euch der Übersichtsartikel von GamePro empfohlen. Wo die neue Devil May Cry-Serie starten wird, ist noch unbekannt, doch die Aussagen in Richtung Castlevania deuten klar auf Netflix hin. Wann die Serie erscheinen wird, steht ebenfalls noch in den Sternen.

Freut ihr euch auf eine neue Devil May Cry-Serie?

moviepilot Team
Amon Sven Raabe
folgen
du folgst
entfolgen
What? No chit-chat or monologue? Just gettin' right to the point, huh?
Deine Meinung zum Artikel Großes Anime-Verse bei Netflix: Devil May Cry-Serie stößt zu Castlevania
6b9bc1e4bca745b280661d03ea9642e9