Mit 61 Jahren

House of Cards-Darstellerin Elizabeth Norment gestorben

Elizabeth Norment in House of Cards
© Netflix
Elizabeth Norment in House of Cards

Elizabeth Norment, bekannt aus der erfolgreichen Politserie House of Cards von David Fincher, ist mit 61 Jahren an einem Krebsleiden gestorben. In einer New Yorker Klinik erlag die Schauspielerin bereits vor zwei Wochen, genauer am 13. Oktober, ihrer tödlichen Krankheit. Das berichtet der Branchendienst TheWrap. Norment hinterlässt ihre Mutter, ihre vier Geschwister und sechs Nichten und Neffen.

Elizabeth Norment wurde in Washington D.C. geboren und begann ihre professionelle Schauspielkarriere in den 1980er Jahren. So war sie zum Beispiel in dem Science-Fiction-Film Runaway - Spinnen des Todes an der Seite von Tom Selleck zu sehen. Es folgten mehrere kleine Rollen in diversen Fernsehserien, unter anderem in Doogie Howser oder Party of Five. In der jüngeren Vergangenheit hatte Norment mehrere Auftritte in der Gerichtsserie Law & Order. Ihre Rolle in dem Erfolgsformat House of Cards zählte zu den Höhepunkten in ihrer Karriere.

In der renommierten Netflix-Serie über einen skrupellosen Politiker (Kevin Spacey) spielte Elizabeth Norment die treue Sekretärin Nancy Kaufberger, die stets dem korrupten Kongressabgeordneten zur Seite stand. Cast und Crew von House of Cards betrauern diesen herben Verlust sehr, beschreiben sie Norment doch "als talentierte Schauspielerin, warme Seele und als einen guten Freund für sie alle".

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Quit smiling, ya idiot, you're suppose to be professional. - Rocket Raccoon
Deine Meinung zum Artikel House of Cards-Darstellerin Elizabeth Norment gestorben