Community

James Bond - Danny Boyle verlässt Bond 25 als Regisseur

21.08.2018 - 19:57 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
96
1
Daniel Craig als James Bond
© Sony
Daniel Craig als James Bond
Wegen der berühmt-berüchtigten kreativen Differenzen hat Regisseur und Drehbuchautor Danny Boyle den nächsten James Bond-Film verlassen, wie Daniel Craig und die Produzenten bekanntgaben.

Erst vor knapp drei Monaten wurde Danny Boyle offiziell als Regisseur für Bond 25 vorgestellt, den noch unbetitelten jüngsten Teil des 007-Franchise. Wie das offizielle 007-Twitter-Konto nun vermeldet, hat er das Projekt allerdings schon wieder verlassen. Schuld sind die altbekannten kreativen Differenzen, wie die Bond-Produzenten Barbara Broccoli, Michael G. Wilson und 007-Darsteller Daniel Craig gemeinsam bekanntgaben. Wie ihr weiter unten lesen könnt, habe sich Danny Boyle selbst dazu entscheiden, den Regiestuhl zu räumen. Weitere Details wurden zunächst nicht verraten.

Das hatte Danny Boyle für Bond 25 geplant

Wie wir im März 2018 berichteten, plante Danny Bole, der zusammen mit John Hodge auch das Drehbuch zu Bond 25 verfasste, die Bond-Girls zu modernisieren und der veränderten Welt anzupassen. Wie genau er dabei vorgehen wollte, verriet er damals aber noch nicht. Ob seine Herangehensweise an Bonds weibliche Begleiter einer der Punkte war, die zur Trennung führten, ist momentan ebenso ungewiss. Da sich Daniel Craig mit seinem fünften 007-Abenteuer aber endgültig in den Agenten-Ruhestand verabschieden dürfte, liegt nahe, dass er ein gehöriges Wörtchen bei dessen Ausgestaltung mitzureden hat, und mit Boyles genereller Richtung eventuell nicht einverstanden war.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wer führt nun bei Bond 25 Regie?

Angesichts dessen, dass der Drehstart von Bond 25 bisher für Dezember 2018 angesetzt war, um das Agenten-Abenteuer am 25.10.2019 in die britischen Kinos zu bringen, sind nun zwei Szenarien denkbar: Entweder finden Broccoli und Wilson in Windeseile einen neuen Regisseur und Drehbuchautor, oder das Ganze wird nach hinten verschoben. Letzteres erscheint dabei realistischer, wenn nicht wieder auf das bewährte Autoren-Team Neal Purvis und Robert Wade und Bond-Regie-Urgestein Martin Campbell zurückgegriffen wird. Vor einem knappen Jahr hieß es, Denis Villeneuve sei persönlicher Favorit von Daniel Craig, doch der dreht nun seine Dune-Neuverfilmung. Als Konkurrent für Boyle war auch Yann Demange gehandelt worden, während Christopher Nolan bekräftigte, auf keinen Fall den nächsten 007 zu inszenieren.

Wen wünscht ihr euch als neuen Regisseur für Bond 25?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News