Community

Netflix-Serie Narcos steht in 4. Staffel vor radikalen Änderungen

19.07.2018 - 09:00 Uhr
4
3
Narcos - S04 Teaser (English) HD
0:44
NarcosAbspielen
© Netflix
Narcos
Seit nunmehr drei Staffeln dreht es sich in der Netflix-Serie Narcos um den legendären Drogen-Baron Pablo Escobar und seine Nachfolger. In der 4. Staffel erhält die Serie einen ganz neuen Anstrich.

Über drei Staffeln lang konnten wir den erbitterten Kampf zwischen den kolumbianischen Behörden und der Drogenmafia in der Netflix-Serie Narcos mitverfolgen. Doch in der 4. Staffel wird alles anders. Von den kolumbianische Urwäldern geht es nun nach Mexiko. Der Hauptdarsteller der ersten drei Staffeln, Pedro Pascal, ist ab der 4. Staffel nicht mehr mit dabei und auch einen neuen Titel bekommt die Serie. Ab sofort wird sie Narcos: Mexiko heißen und sich hauptsächlich auf die erbitterten Drogenkriege in Mexiko konzentrieren.

Das wird sich in der neuen Staffel von Narcos alles ändern

Neben dem oben bereits erwähnten Ortswechsel werden sich auch noch viele andere Dinge ändern. Die Serie bekommt zwei neue Hauptdarsteller. Star Wars-Star Diego Luna und MCU-Schauspieler Michael Peña werden die neuen Aushängeschilder der Netflix-Serie. In dem Serien-Reboot geht es auch ab sofort um das mexikanische Guadalajara-Drogenkartell. Wie Hollywood Reporter  berichtet, wird Diego Luna den Drogen-Boss Felix Gallardo verkörpern. Michael Peña wird in die Rolle des jungen DEA-Agenten Kiki Camarena schlüpfen. Dieser zieht mit seiner Frau und seinem Sohn in die mexikanische Stadt Guadalajara. Nun muss er es mit Felix Gallardo und seinen skrupellosen Drogenschmugglern aufnehmen.

Michael Peña und Diego Luna in Narcos

In der 4. Staffel von Narcos reisen wir in die Vergangenheit

Bis jetzt wurde die Netflix-Serie ausschließlich in Kolumbien gedreht. Nachdem sich die ersten drei Staffeln hauptsächlich auf den Aufstieg von Pablo Escobar und seine Nachfolger konzentriert hatte, wird es nicht nur einen Ortswechsel geben, sondern auch eine Zeitreise. Staffel 3 endete Mitte der 1990er-Jahre. Da sich Staffel 4 mit dem Aufstieg des Guadalajara-Drogenkartells beschäftigt, wird die Serie während der 1970er-Jahre spielen. Showrunner Eric Newman wusste schon länger, dass dieser Orts- und Zeitwechsel definitiv stattfinden wird.

Wir wussten schon immer, dass wir irgendwann in Mexiko landen werden. Wichtige Leute, bestehend aus mir selber und Leuten, denen ich vertraue und mit denen ich schon lange zusammenarbeitet, [...] haben schon lange darüber gesprochen, wie wir die Serie am besten und zeitnah nach Mexiko holen. Wir haben uns für das Guadalajara-Kartell entschieden, weil es für den Beginn des modernen Drogenschmuggels repräsentativ ist. Es ergibt Sinn, dort anzufangen.
Narcos

Neben Diego Luna und Michael Peña werden uns noch viele andere neue Gesichter über den Weg laufen. Zu den Neuzugängen gehören unter anderem Alejandro Edda (Fear the Walking Dead), Aaron Staton (Mad Man) und Alfonso Dosal (Do It Like An Hombre).

Nach dem tragischen Tod eines Crewmitgliedes war zeitweise unklar, wie es mit der Serie weitergehen wird. Ein offizieller Starttermin der 4. Staffel von Narcos steht noch nicht fest. Doch in dem ersten kurzen Teaser zur neusten Staffel wurde diese für 2018 angekündigt.

Narcos Mexico

Was haltet ihr von dem Narcos-Reboot und freut ihr euch auf die neue Staffel?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News