Oscar 2018: Wer gewinnt den Oscar für die Beste Filmmusik?

Die Oscar-Kandidaten für die Beste Filmmusik 2018
© A.M.P.A.S./20th Century Fox/Warner Bros./Disney/Universal
Die Oscar-Kandidaten für die Beste Filmmusik 2018
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen

Ein Film wäre ohne seine Filmmusik nicht das Gleiche. Gute Filmmusik kann Spannung erzeugen, uns zum Weinen bringen, eine epische Landschaft noch epischer, eine romantische Szene noch romantischer machen und uns dabei helfen, in fremde Orte oder vergangene Zeiten einzutauchen. Ganz anders als letztes Jahr, wo viele neue Gesichter für die Beste Filmmusik nominiert waren, liefern sich beim Oscar 2018 fünf Veteranen der Musikbranche das Rennen um den Preis. Letztes Jahr nahm schließlich Justin Hurwitz den begehrten Goldjungen für seine Komposition in La La Land mit nach Hause, der bereits im Vorfeld als klarer Favorit galt.

Wer dieses Jahr den Oscar für die Beste Filmmusik gewinnen wird, erfahren wir in der großen Oscar-Nacht am 04.03.2018. Bis dahin heißt es spekulieren, rätseln, hoffen und abwarten. Wir stellen euch hier alle nominierten Komponisten vor und schätzen für euch ein, wie momentan die Chancen für die jeweiligen Kandidaten stehen. Am Ende könnt ihr selbst abstimmen, wer eurer Meinung nach dieses Jahr den Oscar für die Beste Filmmusik gewinnen wird.

Die Oscar-Nominierungen für die Kategorie Beste Filmmusik im Überblick

Dieses Jahr ist Rekordhalter John Williams zum 51. Mal für den Oscar nominiert und geht mit seiner Komposition für Star Wars 8: Die letzten Jedi ins Rennen um den großen Preis. Für seine Arbeit an Three Billboards Outside Ebbing, Missouri ist Carter Burwell nominiert. Zum Kriegsdrama Dunkirk komponierte Hans Zimmer die Filmmusik, auch er wurde mit einer Nominierung belohnt. Radiohead-Mitglied Jonny Greenwood erhielt für seine Komposition für den Film Der seidene Faden seine erste Oscarnominierung. Zuletzt ist außerdem Alexandre Desplat für die seine Musik in Shape of Water - Das Flüstern des Wassers für den Oscar für die Beste Filmmusik nominiert.

Bekommt John Williams einen Oscar für Star Wars 8: Die letzten Jedi?

Nicht nur, dass John Williams den Rekord für die meisten Nominierungen in der Kategorie der Besten Filmmusik hält, mit seinen 51 Nominierungen, die letzte darunter die diesjährige für Star Wars 8: Die letzten Jedi, ist er generell die am zweithäufigsten nominierte Person in der Geschichte der Oscars nach Walt Disney. Seine Kompositionen für das Star Wars-Franchise sind legendär und haben sich mittlerweile sicherlich in der Popkultur etabliert. Ohne das offensichtliche Genie Williams' anfechten zu wollen, muss gesagt werden, dass es dieses Jahr mit einem Gewinn eher schlecht aussieht. Laut Gold Derby sieht keiner der Experten Williams als Sieger aus dem Rennen hervorgehen.

Bekommt Carter Burwell einen Oscar für Three Billboards Outside Ebbing, Missouri?

Wie Williams ist auch Burwell ein alter Hase im Filmmusikgeschäft, der vor allem für seine langjährige Zusammenarbeit mit den Coen-Brüdern und Todd Haynes bekannt ist. Für seinen Soundtrack zu Three Billboards Outside Ebbing, Missouri orientierte sich Carter Burwell an Ennio Morricones Kompositionen in den klassischen Spaghetti-Western. Seine Musik stieß auf sehr positive Resonanz, konnte beispielsweise bei den British Independent Film Awards in der Kategorie Beste Musik gewinnen und war auch bei den Golden Globes nominiert. Während manche Experten Burwells Komposition zu Three Billboards Outside Ebbing, Missouri im Mittelfeld verorten, sehen die meisten von ihnen keine sonderlich großen Gewinnchancen für ihn.

Bekommt Hans Zimmer einen Oscar für Dunkirk?

Trotz seinen 10 Nominierungen konnte Hans Zimmer bisher erst einmal den Oscar für die Beste Filmmusik gewinnen: Mit seinem Soundtrack für Disneys Der König der Löwen komponierte er sich 1994 schnurstracks in die Herzen einer ganzen Generation. Zehn Jahre später traf er erstmals auf den Regisseur Christopher Nolan, was der Beginn einer langjährigen Zusammenarbeit sein sollte. Zimmers Arbeit an Nolans Dunkirk markiert bereits die 6. Kollaboration der beiden, die Zimmer immerhin einige Nominierungen für unterschiedliche Preise, beispielsweise den BAFTA einbrachten. Insgesamt siedeln die Experten die Gewinnchancen für Zimmers Musik im Mittelfeld an. Von 24 Experten der Branche sieht lediglich Jeffrey Wells von Hollywood Elsewhere Hans Zimmer als diesjährigen Gewinner.

Bekommt Jonny Greenwood einen Oscar für Der seidene Faden?

Von den diesjährigen Musik-Nominierten ist Jonny Greenwood (für der seidene Faden) der Einzige, für den seine Oscarnominierung die Erste ist. Der Brite ist Leadgitarrist der Band Radiohead und komponierte 2007 den Soundtrack zu Paul Thomas Andersons Drama There Will Be Blood. Dieser wurde zwar in den Kritiken gefeiert, jedoch nicht für den Wettbewerb um den Oscar für die Beste Filmmusik 2008 zugelassen, da nicht der gesamte Soundtrack explizit für den Film komponiert worden war. Seither arbeitete Greenwood an jedem weiteren Projekt von Anderson. Bei den diesjährigen Oscars wird er definitiv als Frontrunner gesehen und hat anscheinend durchaus größere Chancen auf den Sieg als Williams, Burwell und Zimmer. 3 von 24 Experten bei Gold Derby vermuten einen Gewinn für Greenwood, insgesamt schafft er es in den Voraussagen meist auf Platz 2 bis 3.

Bekommt Alexandre Desplat einen Oscar für Shape of Water?

Mit über 150 Kompositionen für Film- und Fernsehproduktionen ist auch der französische Musiker Alexandre Desplat lange kein Anfänger mehr. Für seine Arbeit an Shape of Water erhielt er seine insgesamt neunte Oscarnominierung, gewinnen konnte er den Preis zum ersten und bisher einzigen Mal im Jahr 2015 für Wes Andersons Grand Budapest Hotel. Die romantische, verspielte und zugleich magische Musik in Shape of Water wurde bisher hochgelobt. Desplats Werk wurde unter anderem bei bei den British Academy Film Awards für die Beste Filmmusik nominiert und konnte bereits bei den Golden Globes und den Critic's Choice Movie Awards gewinnen. Für ganze 19 von 24 Experten bei Gold Derby ist Shape of Water der Favorit für den Gewinn für die Beste Filmmusik 2018, bei den restlichen 5 Experten steht der Film auf Platz 2 oder 3. Obwohl Greenwood und Zimmer durchaus als würdige Konkurrenten gesehen werden, ist eindeutig Alexandre Desplat der Spitzenreiter im Rennen um den diesjährigen Oscar für die Beste Filmmusik.


Stimmt ab! Wer wird eurer Meinung nach den Oscar in der Kategorie Beste Filmmusik gewinnen?

Mehr: Justin Hurwitz hat 2017 den Oscar für die Beste Filmmusik für den Film La La Land gewonnen.

Wer gewinnt bei den Oscars 2018?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Oscar 2018: Wer gewinnt den Oscar für die Beste Filmmusik?
4c7b20e0784d49559e38a1b3297e9f4c