Im wahrsten Sinne des Wortes

PC-Version von Project Cars fällt ins Wasser

Project CARS
© Bandai Namco Games
Project CARS

Nachdem mehrere Verschiebungen den Release von Project Cars bereits verzögerten, müssen sich zumindest australische Fans der Rennsport-Simulation noch ein letztes Mal gedulden. Wie Kotaku meldet, überschwemmte das verheerende Unwetter in Sydney Teile der Stadt, in denen PC-Versionen des Spiels lagerten.

Mehr: Project CARS: Release-Date, Trailer & Konsolen-Grafik

Kunden, die Project Cars etwa beim Händler EB Games vorbestellten, wurden darüber informiert, dass es aufgrund der starken Schäden nicht möglich sei, das Spiel pünktlich zur Veröffentlichung zu liefern. Bandai Namco erklärte gegenüber Kotaku:

Ersatz ist unterwegs, aber bedauerlicherweise können wir diese Lieferung nicht mehr früh genug erhalten, um das Spiel zum Veröffentlichungstag zu versenden.

Neben den PC-Boxen beschädigte das Unwetter natürlich auch die auf Papier gedruckten DLC-Codes. Bandai Namco plant daher, die PC-Fassung von Project Cars in Australien auf Freitag zu verschieben.

Mehr: Project CARS – 110 verschiedene Strecken zum Launch

Hierzulande erscheint Project Cars am 7. Mai für PC, PS4 sowie Xbox One. Eine Wii U-Version soll im Laufe des Jahres folgen.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel PC-Version von Project Cars fällt ins Wasser
Ready or Not - Ab 26. September im Kino!Ready or Not