Riverdale - Im Staffelfinale steuert die Serie auf eine "wahre Tragödie" zu

Riverdale
© The CW
Riverdale

Die zweite Staffel der erfolgreichen Netflix-Serie Riverdale neigt sich langsam dem Ende und die Ereignisse im kleinen Städtchen Riverdale spitzen sich immer weiter zu. Wie Express berichtet, verriet eines der Cast-Mitglieder nun einige spannende Details über das Finale der zweiten Staffel.

Archie Andrews-Darsteller K.J. Apa verrät, dass wir uns beim Staffelfinale von Riverdale auf einige Twists und auf ein sehr tragisches Ende einzustellen haben. Die Spannung zwischen der Lodge Familie und den Southside Serpents (und eigentlich der ganzen Stadt) droht zum Ende der zweiten Staffel hin zu eskalieren und kulminiert in dem, was Apa als "eine wahre Tragödie" beschreibt. Zudem teilte er TV Line mit, dass es besonders für einen Charakter übel ausgeht. Ob er damit auf den potenziellen Tod einer Figur anspielt, bleibt bei diesen Worten noch offen, ist aber in Anbetracht der Auseinandersetzungen und Konflikte, die Riverdale zerreißen, nicht ausgeschlossen. Nächste Woche könnten im Carrie-Musical-Special die ersten Vorbereitungen für das dramatische Finale getroffen werden.

Marisol Nichols, die Darstellerin von Hermione Lodge, verrät desweiteren: "Wir werden eine Antwort auf viele der Fragen bekommen, die sich über den Verlauf der Staffel angesammelt haben." Die Fans können sich demnach wohl endlich über ein wenig Klarheit in den verstrickten Ereignissen der Serie freuen, was bei der Ankündigung eines so tragischen Endes wohl auch bitter nötig sein wird.

Die neue Episode der zweiten Staffel Riverdale wird am 18.04.2018 auf Netflix erscheinen.

Was haltet ihr Riverdale-Fans von diesen Ankündigungen?

moviepilot Team
ekorn Elisabeth Korn
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Riverdale - Im Staffelfinale steuert die Serie auf eine "wahre Tragödie" zu
39a8317ce0de4b4fb9c716f17ad83311