RoboCop - Mit Anlauf in die Fresse

Come quietly, or there will be ... trouble ...
© Orion/20th Century Fox/moviepilot
Come quietly, or there will be ... trouble ...
moviepilot Team
Kängufant Andreas Gerold
folgen
du folgst
entfolgen
Lovely, in a fluffy, moist kind of way.

Nicht erst seit Fight Club geht eine Message mitunter am Publikum vorbei. Einer der genialsten Actionkracher der 80er Jahre ist zugleich auch eine der genialsten Satiren - und obendrein Paul Verhoevens Meisterstück. Wenn euch JackoXLs Kommentar den Mund so richtig wässrig gemacht hat und ihr euch überzeugen wollt: RoboCop läuft heute Nacht um 23:45 Uhr auf ZDFneo - ob er da allerdings so hart ist, wie er sein sollte, hängt von der Schnittfassung ab ...

Der Kommentar der Woche von JackoXL zu RoboCop:


RoboCop ist, wie viele Filme von Paul Verhoeven, mit voller Absicht polarisierend. Der Zynismus tropft dem aus jeder Pore, er ist ultrabrutal und kann ganz schnell in den falschen Hals rutschen. Eigentlich schon ein Kunststück von Verhoeven. Würde sein satirischer Ansatz nur leicht im Subtext zum Vorschein kommen, ok, da könnte man das verstehen. Subtilität ist nicht gerade die Stärke (oder das Anliegen?) des Niederländers, er knallt einem seine provokante Persiflage mit Anlauf in die Fresse und genau deshalb scheinen das einige nicht zu kapieren. Das musst du erstmal schaffen, Respekt.

Natürlich ist RoboCop brachiales, technisch spektakuläres 80er Sci-Fi-Actionkino, das sogar verdammt gut. Seinen bösen, fast wütenden Witz, seinen überdeutlichen Zeigefinger, das kann man eigentlich gar nicht übersehen, doch scheint es oft der Fall zu sein. Den Wald vor lauter Bäumen und so...

Sarkastisch, reaktionär, rasant, gemein, pointiert, rüde, clever, überzeichnet, grenzwertig ... wenn man das hört, passt es erst nicht unbedingt alles zusammen, doch es funktioniert. Verhoeven macht beinhartes Krawallkino (komisch, dass daraus mal eine Zeichentrickserie wurde - aus dem Film eine Kinderserie machen, eigentlich der größte Witz daran), welches so oben drüber geht, dass es eine wahre Freude ist. Dazu Kurtwood Smith und Ray Wise als Badguys, das geht immer. Subtil und leise sollen ruhig andere Leute machen, Verhoeven darf das so gerne vor den Latz scheppern.

Den Originalkommentar findet ihr hier.

moviepilot Team
Kängufant Andreas Gerold
folgen
du folgst
entfolgen
Lovely, in a fluffy, moist kind of way.
Deine Meinung zum Artikel RoboCop - Mit Anlauf in die Fresse
Fbeff5c3faed48b8a1b28a9e53dd81a5