Community
Beschlossene Sache

Sequel zu Ride Along mit Ice Cube & Kevin Hart

19.02.2014 - 09:40 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
3
0
Kevin Hart und Ice Cube in Ride Along
© Universal Pictures
Kevin Hart und Ice Cube in Ride Along
Ride Along startete im vergangenen Monat ziemlich erfolgreich an den Kinokassen und setzt die Erfolgsserie von Cop-Komödien fort. Da ist es kaum verwunderlich, dass Universal die Fortsetzung Ride Along 2 in Auftrag gegeben hat.

Prüfe, wer sich ewig bindet. Frei nach diesem Motto muss der Sicherheitsmann Ben Barber (Kevin Hart) einen Tag mit dem Bruder seiner Verlobten verbringen. Dieser ist ausgerechnet ein knallharter Cop, gespielt von Ice Cube, der den Möchtegern-Verlobten mit auf eine waghalsige Tour nimmt. Natürlich bleibt es nicht bei der reinen Autofahrt und so befinden sich die beiden schnell in ernsthaften Angelegenheiten wieder – Verfolgungsjagden, Schießereien und Explosionen inbegriffen. Mit dieser Geschichte versprach Ride Along zwar kein neues Konzept, aber eine unterhaltsame Story, die in den USA große Erfolge feierte. Das Sequel Ride Along 2: Next Level Miami bekam, laut Deadline, von Universal Pictures endgültig grünes Licht und nimmt an Fahrt auf.

Mehr: Erster deutscher Trailer zu Guardians of the Galaxy

Am Startwochenende spielte Ride Along schon überraschende 41,5 Millionen US-Dollar ein, erreichte bisher ein weltweites Einspielergebnis von rund 121 Millionen Dollar und hat damit das Budget von 25 Millionen Dollar schon lange wieder eingespielt. Der Erfolg machte die Buddy-Komödie zu einer sicheren Investition für das Produktionsstudio Universal, das bereits ein halbes Jahr vor dem offiziellen Start angedachte Sequel kommt nun ins Rollen. Derweil arbeiten Phil Hay und Matt Manfredi, die sich bereits beim Vorgänger bewährten, am Drehbuch zu Ride Along 2, sodass der wiederkehrende Regisseur Tim Story ab Juni oder Juli diesen Jahres mit den Dreharbeiten beginnen kann. Dass auch Ice Cube und Kevin Hart wieder am Start sind, braucht dabei ja kaum erwähnt werden.

Die Buddy-Cop-Komödien haben sich in den USA zu einem Erfolgsgaranten entwickelt. Sie sprechen ein breites Publikum an, bieten abwechslungsreiche und kurzweilige Unterhaltung und besitzen Fortsetzungspotenzial. Dieses nutzen auch die Studios und geben Sequels zu 21 Jump Street (22 Jump Street) und Taffe Mädels in Auftrag. Bleibt abzuwarten, ob diese auch an den jeweiligen Erfolg ihrer Vorgänger anknüpfen können.

Ride Along ist hierzulande noch nicht einmal im Kino. Würdet ihr vom ersten Eindruck her trotzdem eine Fortsetzung sehen wollen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News