Solo - So erklärt sich Ron Howard den Misserfolg des Star Wars-Films

Solo: A Star Wars Story
© Disney
Solo: A Star Wars Story

In der bisherigen Geschichte des Star Wars-Franchise stellt das Spin-off Solo: A Star Wars Story den ersten Eintrag dar, der einen finanziellen Fehlschlag bedeutet. So soll der Film Analysten zufolge mehr als 50 Millionen Dollar Verlust machen. Gründe für diese Entwicklung lassen sich nicht eindeutig auf eine Ursache beschränken. Ein Grund, der jedoch regelmäßig aufgeführt wird, ist der Vorwurf, dass viele Fans immer noch wegen Star Wars 8: Die letzten Jedi frustriert seien. Auch auf Twitter werden diesbezüglich immer wieder Stimmen laut. Wie Deadline berichtet, hat Solo-Regisseur Ron Howard jetzt persönlich auf einen dieser Tweets reagiert, um sich zu dem Misserfolg des Spin-offs zu äußern.

Ron Howards Äußerung zum Misserfolg von Solo: A Star Wars Story

In einem Tweet greift die Nutzerin Kris Fairbanks erneut den Vorwurf auf, dass einige Star Wars-Fans den Han Solo-Film bewusst boykottieren würden, da sie immer noch von Star Wars 8: Die letzten Jedi frustriert sind:

Ron Howard antwortete auf den Tweet, indem er betonte, wie stolz er auf den Film sei und lobt ebenfalls den Cast und die Crew. Als Regisseur fühle er sich schlecht, dass genau die Leute, von denen er glaube, dass der Film ihnen sicher gefallen würde, sich das Spin-off auf der großen Leinwand mit großartigem Sound entgehen lassen:

Tweets zur negativen Einstellung gegenüber Solo wegen Star Wars 8

Wie nachfolgende Tweets zeigen, ist diese Theorie keineswegs ein Einzelfall und könnte einer der stärksten Gründe sein, wieso Solo hinter den finanziellen Erwartungen zurückbleibt:

Ich hoffe wirklich, Solo lässt mich nicht im Stich. Ich kann keinen weiteren Star Wars Fehlschlag mehr ertragen, nachdem Die letzten Jedi so schlimm war.
Ich höre großartige Dinge über Solo und es lässt mich ein bisschen besser fühlen, aber ehrlich gesagt fühle ich mich, als wäre ich von Die letzten Jedi in den Bauch geschlagen worden und ich möchte jetzt noch nicht dorthin zurückgehen.
Ich bin definitiv wegen dem schrecklichen Die letzten Jedi von Solo weggeblieben. Habe bis zur dritten Woche gewartet, um ihn zu sehen. Ganz ehrlich, ich wollte ihn überhaupt nicht im Kino sehen, aber ich war an einem Freitag gelangweilt.

Könnt ihr die negative Einstellung gegenüber Solo: A Star Wars Story wegen Star Wars 8: Die letzten Jedi nachvollziehen?

moviepilot Team
MrDepad Patrick Reinbott
folgen
du folgst
entfolgen
"I read about this guy, gets on the MTA here, dies. Six hours he's riding the subway before anybody notices his corpse doing laps around L.A., people on and off sitting next to him. Nobody notices."
Deine Meinung zum Artikel Solo - So erklärt sich Ron Howard den Misserfolg des Star Wars-Films
12c3dc770b4c482b83999238e1ecd63f