Solo: A Star Wars Story

Solo: A Star Wars Story / AT: Han Solo Star Wars Anthology Film

US · 2018 · Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Science Fiction-Film, Actionfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
0 Bewertungen
Skala 0 bis 10
Das Community-Rating wird kurz vor Kinostart angezeigt
Hol dir Filmempfehlungen!
FOLGEN
Verpasse keine News zu Solo: A Star Wars Story
folgen
du folgst
entfolgen

von Ron Howard, mit Alden Ehrenreich und Emilia Clarke

Solo: A Star Wars Story, der zweite Anthologiefilm im dem Star Wars-Universum, erzählt von den frühen Abenteuern des schurkischen Weltraum-Cowboys, der sich in der der Galaxie vor allem als Schmuggler einen Namen gemacht hat: Han Solo.

Handlung von Solo: A Star Wars Story
Bevor er zur Legende der Rebellion wurde und sich gegen die finsteren Mächte des Imperiums zur Wehr setzte, war Han Solo (Alden Ehrenreich) als Schmuggler in den unendlichen Weiten der Galaxis unterwegs. Solo: A Star Wars Story entführt in die frühen Tages jenes Halunken, der sich waghalsig von einem Abenteuer in das nächste stürzt und dabei so einige Eskapaden in der kriminellen Unterwelt erlebt. Dabei trifft er auch auf seinen späteren Weggefährten und Co-Piloten Chewbacca (Joonas Suotamo), sondern gerät ebenfalls mit dem berüchtigten Zocker Lando Calrissian (Donald Glover) aneinander, von der mysteriösen Qi'Ra (Emilia Clarke) ganz zu schweigen.

Hintergrund & Infos zu Solo: A Star Wars Story
Nachdem Gareth Edwards mit Rogue One: A Star Wars Story das erste Spin-off im neuen Star Wars-Kanon inszenierte, übernahmen Phil Lord und Chris Miller die Umsetzung von Solo: A Star Wars Story, dem zweiten Eintrag in der Anthologie-Reihe, die auch unter dem Titel A Star Wars Story geführt wird. Ursprünglich sollte mit dem von Simon Kinberg geschriebenem Boba Fett-Film der zweite Anthologie-Film in die Kinos kommen. Da sich jedoch bereits im Rahmen der Vorproduktion die Wege von Regisseur Josh Trank und Lucasfilm trennten, wurde dieser Film vorerst auf Eis gelegt und Solo: A Star Wars Story übernahm den freigewordenen Platz.

Aufgrund von kreativen Differenzen mit Drehbuchautor Lawrence Kasdan und Produzentin Kathleen Kennedy, kam es später jedoch zum Bruch mit Phil Lord und Chris Miller, sodass diese drei Wochen vor Abschluss der Dreharbeiten ihren Posten räumen mussten. Zwei Tage später gab Lucasfilm Ron Howard als Ersatzregisseur engagiert und leitete umfangreiche Reshoots in die Wege. Im Zuge dessen wurde Michael Kenneth Williams' Rolle umgeschrieben und an Paul Bettany vergeben, da der The Wire-Star aufgrund von Terminüberschneidungen für die Reshoots nicht mehr zur Verfügung stand.

Darüber hinaus machten Gerüchte hinsichtlich Alden Ehrenreichs mangelhaftes Schauspiel die Runde. Dieser konnte sich im Casting-Prozess gegen Mitbewerber wie Jack Reynor, Taron Egerton, Miles Teller, Dave Franco, Emory Cohen, Logan Lerman und Harry Potter-Veteran Tom Felton durchsetzen. Nach Aussage von Phil Lord und Chris Miller war Ehrenreich war Alden Ehrenreich der erste Schauspieler, den sie für die Rolle in Betracht gezogen und zum Casting eingeladen haben. (MH)

  • 90
  • 90
  • Solo: A Star Wars Story mit Alden Ehrenreich - Bild
  • Solo: A Star Wars Story mit Alden Ehrenreich und Joonas Suotamo - Bild
  • Solo: A Star Wars Story mit Jon Favreau - Bild

Mehr Bilder (75) und Videos (17) zu Solo: A Star Wars Story


Cast & Crew zu Solo: A Star Wars Story

0 Kritiken & 35 Kommentare zu Solo: A Star Wars Story