Superhelden-Ausnahmefilm heute im TV: Die kontroverse Krönung des gestorbenen DC-Universums

Nach dem Snyder Cut von Justice League: Wir ranken alle DCEU Filme | Ranking
28:02
Batman v Superman: Dawn of JusticeAbspielen
© Warner
Batman v Superman: Dawn of Justice
14.05.2021 - 14:20 UhrVor 1 Monat aktualisiert
26
0
ProSieben zeigt heute einen bildgewaltigen Superheldenfilm, den wir erst jetzt so richtig zu schätzen wissen. Warum lohnt sich der DC-Kracher immer wieder?

Zack Snyder hat mit dem Snyder-Cut von Justice League im alten DC-Universum das Licht ausgemacht. Wir schauen nun zurück auf 8 Jahre im wunderschön chaotischen DC Extended Universe, dessen Superhelden-Beiträge immer teuer, aber selten zufriedenstellend waren.

Zack Snyder's Justice League ist zwar ein Triumph, aber genauso der letzte Beweis für das große kreative Missverständnis, aus dem er hervorging. Heute um 20.15 Uhr läuft bei ProSieben der DCEU-Film, der im Rückblick als einzig wahres Meisterstück aus der Asche des DCEU ersteigt: Batman v Superman: Dawn of Justice aus dem Jahr 2016.

  • Batman v Superman: Freitag, 20.15 Uhr bei ProSieben
  • Die Wiederholung läuft in der Nacht um 2.10 Uhr, ebenfalls bei ProSieben.

Heute im TV bei ProSieben: Die außergewöhnlichen Qualitäten von Batman v Superman

Bei Moviepilot gehört Batman v Superman zu den am meisten diskutierten Filmen, genau wie Star Wars 8 und Star Wars 9. Er ist damit sowas wie der Anti-Endgame. Bei Endgame umarmen sich die Geister weinend, bei B v S scheiden sie sich. Ich zähle mich eindeutig zu den Verteidigern des DC-Duells, und dafür brauchte ich gar nicht die um eine halbe Stunde längere Ultimate Edition * sehen, die heute bei ProSieben übrigens nicht läuft.

Darum ist ER der beste Batman | Kein Ranking - sondern ein Plädoyer für Batman vs Superman
Abspielen

Die kindliche Fantasie "Was passiert, wenn man zwei der bekanntesten Superhelden aufeinander hetzt?" lädt Snyder zu einem waghalsigen Götterdrama auf. Er tut das über Größenverhältnisse und gezielte Veränderungen der Maßstäbe und Perspektiven. Das geht mir der atemberaubenden Eingangssequenz los, in der Bruce Wayne (Ben Affleck) fassungslos dabei zusehen muss, wie seine Stadt unter dem Kampf der Götter Zod und Superman zerberstet.

Batman ist fortan ein Radikalisierter ohne moralische Grundsätze. Um Superman (Henry Cavill) bluten zu lassen, zieht er ihn auf sein Niveau herunter. In den folgenden brutalen Kampfsequenzen tut jeder Schlag weh, jeder Treffer bewirkt etwas. Ich bin eher Team Batman, aber auch Superman-Fans kommen bei diesem Clash auf ihre Kosten.

Die (berechtigte) Kritik an Batman v Superman

Spoiler: Der Martha-Moment ist ein leichtes Spott-Ziel, aber diese einfachen melodramatischen Momente gehören zum Snyderschen Schaffen wie Zeitlupen, das zählt also nicht. Auf die Kritik an Doomsday lasse ich aber gerne ein. Wenn Batman und Superman das Kriegsbeil begraben haben, müssen sie halt noch irgendwas gemeinsam verprügeln.

Der seelenlose Doomsday kann den Makel der Verlegenheitslösung nie ablegen. Dafür sehen wir hier erstmals Gal Gadot als Wonder Woman in Aktion und das tröstet über den ermüdenden Krawall im letzten Akt hinweg.

Batman v Superman ist kein vollkommener Superheldenfilm, aber einer, in dem die Verheißungen der Symbiose Zack Snyder/DC am deutlichsten ans Licht traten. Was am Snyder-Cut von Justice League gelobt wird, sehen wir in Batman v Superman bereits verdichtet und mit einer simplen, aber wirksamen Dramatik verschnürt. Auf diesen Erfolg hätte DC aufbauen können.

Was sind eure liebsten Filme aus dem DCEU?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News