Superman in Justice League: Henry Cavill kehrt doch nicht für neue Szenen zurück

25.09.2020 - 16:55 UhrVor 29 Tagen aktualisiert
11
0
Justice LeagueAbspielen
© Warner Bros.
Justice League
Erst gestern erreichte uns die Nachricht, dass Zack Snyder den Hauptcast von Justice League für zusätzliche Szenen noch einmal zusammentrommelt. Henry Cavill gehört offenbar aber nicht dazu.

Die Arbeit an Zack Snyder's Justice League fällt umfangreicher aus, als anfangs angenommen. Nicht nur wird bereits gefilmtes Material neu geschnitten und zu einem vierteiligen Epos zusammengefügt. Wie der Hollywood Reporter gestern berichtete, versammelt Zack Snyder auch nochmal den Hauptcast für nachträgliche Dreharbeiten.

Rund eine Woche lang sollen im Oktober neue Szenen für den Snyder-Cut gedreht werden. Neben Ben Affleck, Gal Gadot und Ray Fisher wurde auch Superman-Darsteller Henry Cavill namentlich genannt. Im Interview mit Collider  dementiert der Schauspieler allerdings die Dreharbeiten von zusätzlichem Material für den Snyder-Cut.

Henry Cavill über den Snyder-Cut von Justice League

Konkret sagt Henry Cavill im Collider-Interview:

Nein, es wird kein zusätzliches Material gedreht. Nein. Es sind alles Sachen, die bereits gedreht wurden. Natürlich weiß ich nicht, wie sich die Dinge entwickeln, ändern und anpassen werden, gerade im Hinblick auf die veränderte Filmlänge und was auch immer in der Postproduktion passiert.

Schaut den Trailer zum Snyder-Cut:

Zack Snyder’s Justice League - Trailer (English) HD
Abspielen

Nun ist das Timing bei seiner Aussage aber entscheidend. Wenngleich die Collider-Meldung erst nach dem Hollywood Reporter-Scoop erschienen ist, merkt Chefredakteur Steven Weintraub an, dass sein Interview mit Henry Cavill bereits kurz vorher stattgefunden hat. Anlass war der Start des Netflix-Films Enola Holmes.

Auch wenn wir hier nur von einem sehr kleinen Zeitfenster reden, könnte dieses schon ausreichen, um weitere Dreharbeiten zum Snyder-Cut von Justice League in die Wege zu leiten. Womöglich wusste Henry Cavill zum Zeitpunkt des Interviews noch nichts davon oder er ist vertraglich dazu angehalten, nicht darüber zu reden.

Die Kinofassung Justice League auf Blu-ray
Zum Deal
Vor dem Snyder-Cut

Denkbar wäre auch, dass es gar keine Reshoots gibt oder die geplanten Reshoots entgegen ursprünglicher Annahmen ohne Henry Cavills Superman stattfinden, der zumindest in der Kinofassung von Justice League lange Zeit gar nicht in Erscheinung tritt. Über weitere Entwicklungen zum Snyder-Cut halten wir euch auf dem Laufenden.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Glaubt ihr, dass komplett neue Szenen für den Synder-Cut notwendig sind?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News