Community

The Woods - Horrorfilm ist tatsächlich Blair Witch Project-Sequel, seht den Trailer

23.07.2016 - 11:05 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
20
6
Blair Witch - Trailer (English) HD
2:02
Blair Witch, einstmals The WoodsAbspielen
© Lionsgate
Blair Witch, einstmals The Woods
Auch in den heutigen Zeiten ist es offenbar noch möglich, ein Geheimnis zu bewahren und eine faustdicke Überraschung aus dem Hut zu zaubern: Der Horrorfilm The Woods, der gestern auf der Comic-Con Premiere feierte, ist tatsächlich ein Blair Witch Project-Sequel. Seht den Trailer.

Unverhofft kommt oft. 1999, in der Frühzeit des heutigen Internets, erschien mit Blair Witch Project ein Found-Footage-Horrorfilm auf der Bildfläche, der mit einer damals noch frischen viralen Marketingkampagne beworben wurde, die darauf abzielte, die Geschehnisse als echt zu verkaufen. Der Film entwickelte sich zu einem der Überraschungs-Hits der Kinogeschichte, fand unzählige Found-Footage-Nachahmer, ein Jahr später folgte mit Blair Witch 2: Book of Shadows ein konventioneller Nachfolger, dann war Stille. Bis gestern, denn wie Entertainment Weekly  berichtet, handelt es sich bei dem Freitag auf der Comic-Con in San Diego uraufgeführten The Woods tatsächlich um ein Blair Witch Project-Sequel. Oben seht ihr den ersten Trailer unter dem neuen Titel.

Der schlicht Blair Witch betitelte The Woods von Regisseur Adam Wingard und Drehbuchautor Simon Barrett schickt James Allen McCune als Bruder von Heather Donahue aus dem Original auf die Suche nach seiner verlorenen Schwester in den Wald der Blair-Hexe. Schon vor über einem Jahr hatte Bloody Disgusting  unter Berufung auf Insider vermutet, bei The Woods könne es sich um ein Blair Witch-Sequel handeln. Zuvor hatte schon Eduardo Sánchez, Ko-Regisseur des Originals, angedeutet, früher oder später werde es eine Fortsetzung geben. Ein Poster existiert auch schon:

Blair Witch

Schenken wir Bloody Disgusting  Glauben, steht dem Horrorgenre mit Blair Witch nicht lediglich ein Sequel wie Tausend andere, sondern eine waschechte Zeitenwende bevor. Als "emotionales Erlebnis" werde Blair Witch viele Zuschauer "im Kern erschüttern". Er transzendiere "traditionelles narratives Storytelling", da niemand vorhersagen könne, was als Nächstes passiere. Er habe das Potential, jüngeren Zuschauern "lebenslange Narben" zu verpassen. Mehr zur großen Geheimhaltungsaktion um Blair Witch hat Entertainment Weekly . In Deutschland soll der Film am 06.10.2016 Kinostart feiern.

Meint ihr, Blair Witch kann auch euch fürs Leben verstören?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News