Kommentar der Woche

The World according to Til Schweiger

Na, kleiner Mann? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich dich eingeladen habe ...
© Warner Bros./moviepilot
Na, kleiner Mann? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich dich eingeladen habe ...
moviepilot Team
Kängufant Andreas Gerold
folgen
du folgst
entfolgen
Lovely, in a fluffy, moist kind of way.

Jeden Samstag steht hier ein Kommentar, den ihr uns vorgeschlagen habt: Ob es das bitterböseste Vitriol, die herzzereißendste Melodie, das schallendste Lachen oder die strahlendste Erkenntnis ist - jeder Kommentar kann hier stehen. Ihr müsst ihn uns nur vorschlagen! Am besten jetzt! Sofort! Ihr wollt erst einen tollen Kommentar lesen? Pah, Ausreden ...

Der Kommentar der Woche
Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum viele, viele Leute Keinohrhasen toll fanden. Muss es einfach, schließlich war es einer der erfolgreichsten deutschen Filme je. Dabei spielt er nicht einmal in Deutschland. Wo dann? Steigt ein, Iamthesword kennt die Autobahn ... Richtung Schweigerworld!

Nein, KEINOHRHASEN ist kein guter Film. Tatsächlich habe ich keinen anderen Film so oft pausiert, um die Fremdscham abzuschütteln, die mich gepackt hatte. Aber hier soll es nicht um die Defizite des Films gehen. KEINOHRHASEN hat nämlich eine sehr interessante Komponente: Der Film verrät uns einiges darüber, wie Til Schweiger die Welt sieht.

Ludo, der Protagonist, ist die perfekte Leinwandversion Schweigers. Ich möchte sogar soweit gehen und behaupten, Ludo ist eine Ausstülpung Til Schweigers auf die Leinwand. Ludo findet sich eigentlich ziemlich okay. Klar, keiner ist fehlerfrei, aber das macht einen doch erst liebenswert. Kurz gesagt, wenn alle wie Ludo wären, wäre alles in Ordnung - findet zumindest Ludo. Leider sind die Menschen aber nicht wie Ludo. Da gibt es zickige Feministinnen, moralisierende Gutmenschen und einfach einen Haufen Arschlöcher. Und all diese Menschen haben nur eines im Sinn: ihm das Leben schwer zu machen. Dabei ist Ludo doch so ein netter Kerl...
Das ist exakt die Weltsicht Til Schweigers: Ich bin der Gute (der eigentlich ganz okaye Filme dreht), aber die ganze Welt hat nichts anderes im Sinn als mir zu schaden. Allen voran die blöden Medien: Immer verreißen sie meine Filme. Da ist es doch mein gutes Recht mich zu wehren! Und jetzt meckern sie, dass sie den Film nicht mehr zu sehen bekommen. "Keine freie Meinungsbildung, obwohl der Film von der öffentlichen Hand gefördert wurde!" Boah, sind das Zicken! Denen zeige ich die Filme nicht mehr. Und denen auf Twitter auch nicht! Die können mich alle mal...

Fährt ein Mann auf der A7. Kommt eine Durchsage im Radio: "Vorsicht, ein Falschfahrer auf der A7." Denkt der Mann: "Einer? Hunderte!"

Der Originalkommentar rast hier geradewegs auf den Mainstream zu!

moviepilot Team
Kängufant Andreas Gerold
folgen
du folgst
entfolgen
Lovely, in a fluffy, moist kind of way.
Deine Meinung zum Artikel The World according to Til Schweiger
D645c8a5714a4074a249b071d0af150d