Heute im TV

True Detective-Macher zeigt Gangs auf dem Weg in die USA

Sin Nombre
© Prokino (Fox)
Sin Nombre
Sin Nombre - Verpasse keine News!
folgen
du folgst
entfolgen

Filmemacher Cary Fukunaga erzielte mit der 1. Staffel von True Detective einen enormen Kritiker- und Publikumserfolg im TV-Serien-Bereich. Wer die Filmszene aber aufmerksam verfolgt, hat den aufstrebenden Filmemacher bestimmt schon vorher auf dem Schirm gehabt, denn mit seinem Debütfilm Sin Nombre und dem Nachfolger Jane Eyre konnte er ebenfalls Achtungserfolge erringen. Heute Abend könnt ihr im Bayerischen Rundfunk seinen ersten Langspielfilm ansehen. Unsere Empfehlung: Ihr solltet es tun!

Casper (Edgar Flores) ist Mitglied der berüchtigten mexikanischen Gang Mara Salvatruche, und Gewalt gehört zu seinem Alltag. Er führt ein Leben auf der Überholspur – bis zu einem Vorfall, der ihn dazu zwingt, eine folgenschwere Entscheidung zu treffen. Er rettet Sayra (Paulina Gaitan) vor einer Vergewaltigung durch andere Gang-Mitglieder und wird somit für sie zum Verräter. Casper sagt sich von der Gang los und ist fortan auf der Flucht. Zusammen mit Sayra begibt er sich auf eine gefährliche Reise Richtung USA, um sich dort ein neues und besseres Leben aufzubauen. Aber ist ein Ausstieg aus der Gang überhaupt möglich? Und werden Sayra und Casper die USA erreichen?

Der Filmemacher findet mit seinem Kameramann Adriano Goldman (City of Men) grandiose Bilder, die die wunderschönen Landschaften auf dem Weg in die verheißungsvolle Zukunft sowie das Elend der Slums einfangen. Sin Nombre ist Flüchtlingsdrama und Bandenporträt in einem und verliert trotz manch konstruiert wirkendem Erzählstrang nicht an Authentizität. Dafür gab es unter anderem beim Sundance Film Festival gleich zwei Auszeichnungen für Regie und Kamera sowie beim Deauville Film Festival den Preis der Jury.

  • Heute im TV: Sin Nombre
  • Wann: 23:10 Uhr
  • Wo: Bayrischer Rundfunk
moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)
Deine Meinung zum Artikel True Detective-Macher zeigt Gangs auf dem Weg in die USA
24d78b153965455fb9b22a297ec0e43c