Superman hätte keine Chance gegen ihn: Rick and Morty-Team und Action-Regisseur bringen richtig schrägen Superhelden ins Kino

16.04.2024 - 11:39 UhrVor 1 Monat aktualisiert
Superman + Unbesiegbarkeit = One Punch ManWarner/Kazé
0
0
Im Manga- und Anime-Hit One Punch Man geht es um einen unbesiegbaren Helden, der deprimiert ist, weil ihm niemand die Stirn bieten kann. Die Live-Action-Adaption wird aktuell von Rick and Morty-Autor:innen geschrieben.

Action-Spezialist Justin Lin, bekannt für die Fast and Furious-Filme, wird nicht nur als nächster Spider-Man-Regisseur gehandelt. Seit vorletztem Jahr ist er schon fest als Mann für die Live-Action-Adaption der Manga- und Anime-Reihe One Punch Man von Sony angeheuert und stellt aktuell sein Team um.

Animations-Fans könnte das Projekt dadurch noch ein Stückchen mehr interessieren, denn zwei Leute aus dem kreativen Drehbuch-Team des wilden Sci-Fi-Cartoons Rick and Morty mischen neuerdings mit. Sie sollen das Skript, das ursprünglich von Scott Rosenberg und Jeff Pinkner zu Papier gebracht wurde, umschreiben.

Worum geht es in der Superhelden-Parodie One Punch Man?

In One Punch Man geht es um das deprimierende Leben von Superheld Saitama, der sich eigentlich glücklich schätzen könnte. Er kann nämlich jeden Gegner und jede Gegnerin, egal wie groß und stark, mit nur einem Schlag besiegen. Doch genau darin liegt das Problem: Stets die unbezwungene Nummer eins zu sein, wird irgendwann langweilig und raubt der Existenz als Superheld jegliche Spannung. So nimmt Saitama aus Langeweile einen Cyborg namens Genos unter seine Fittiche, während unverdient selbstbewusste Bösewichte immer wieder meinen, es mit ihm aufnehmen zu können.

Die Manga-Reihe begann als krude gezeichnetes Projekt des Autors ONE, ehe Yusuke Murata eine aufpolierte Version produzierte, die mit etwa 30 Millionen verkauften Kopien zu den erfolgreichsten Comics aus Japan zählt. Die Anime-Adaption entstand zunächst bei Madhouse und später im Animationsstudio J.C.Staff.

Streamen kann man One Punch Man in Deutschland beim Anime-Anbieter Crunchyroll.

Wer arbeitet mit Justin Lin an der Live-Action-Adaption von One Punch Man?

Via The Hollywood Reporter  wurde bekannt, dass Lin von Dan Harmon und Heather Anne Campbell Unterstützung erhält. Als Co-Schöpfer von Rick and Morty steuerte er bisher 71 Episoden der Serie bei, während immerhin drei Folgen auf ihr Konto gehen. Klingt nach einem passenden Duo für eine ebenso Genre-dekonstruierende Angelegenheit wie One Punch Man.

Darüber hinaus hat Lin den Film Two for the Money mit Charleze Theron und Daniel Craig für kommendes Jahr im Filmographie-Kalender eingeplant. Über fehlende Arbeit kann er sich wirklich nicht beklagen.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News