Community Blog
Aktion Lieblingsmonster

Wie man dem schwarzen Mann ein Gesicht verleiht - Der Bughuul

Bild zu Wie man dem schwarzen Mann ein Gesicht verleiht - Der Bughuul
© Universal/moviepilot

Dieser Artikel entstand im Rahmen der Aktion Lieblingsmonster.

Ein Märchen dem wohl jeder schon in seiner Kindheit begegnet ist, beziehungsweise mit dem jeder seine ganz eigene Assoziation hat. Die Geschichte vom schwarzen Mann, Boogyman oder wie man ihn auch nennen mag. Eine undefinierte Schreckfigur, die als schattenhafte Gestalt oder schlicht als schwarz gekleideter Mann auftritt. Sie agiert als Synonym für die wahr gewordene, kindliche Angst vor dem Unbekannten, der Dunkelheit selbst.

Diese Gestalt wurde schon öfters aufgegriffen, sei es in literarischer Form, als Film oder Erzählung. Doch nie wurde ihr ein so markantes Gesicht gezeichnet, wie durch den Bughuul ( oder Bagul). In den Filmen Sinister und Sinister 2 erwacht eine der ältesten Schauergeschichten zu neuen Leben, wobei sie auch noch um einige Komponenten erweitert wird.

Was einst nicht mehr als eine schwarze Silhouette war, die Kinder um ihren Schlaf beraubte, ist nun die Manifestation des Bösen. Kinder die nicht brav waren, wurden vom schwarzen Mann geholt. Aber wie und wohin? Sinister zeigt uns die Antwort. Bughuul entführt sie in sein Reich und lässt sie nie wieder gehen. Er nimmt ihnen ihre Persönlichkeit, ihre Seele und macht sie zu seinen willenlosen Handlangern. Im Zuge dessen agieren die Kinder als Werkzeuge, um Bughuuls diabolische Pläne zu verwirklichen, um zu vernichten, was ihnen zuvor das Wichtigste überhaupt war und den größten Schutz bot: die eigene Familie! Dabei sind in den kindlichen Gesichtern keine

Emotionen mehr zu sehen, wie auch bei Bughuul selbst. Kein Mitleid, Freude oder Angst spiegelt sich in seinen toten Augen. Er ist das reine Böse, ein wahr gewordener Alptraum, aus dem es kein Erwachen gibt.

Deshalb habe ich Bughuul als 'Lieblingsmonster' gewählt. Er schafft es einer Gestalt die jeder kennt, von der jeder eine eigene Definition hat ein angemessenes Gesicht zu verleihen. Er verbildlicht die kindliche Angst vor der Dunkelheit und macht sie auch für Erwachsene verständlich und genauso schauerlich wie in ihrer Kindheit.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Sponsoren der Aktion Lieblingsmonster:


Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Wie man dem schwarzen Mann ein Gesicht verleiht - Der Bughuul