Karriereende

Wikinger-Epos soll Mel Gibsons letzte Regiearbeit werden

Mel Gibson
© fanposts.com
Mel Gibson

Mel Gibson ist derzeit als Hauptdarsteller in dem Action-Thriller Auftrag Rache in den Kinos zu sehen. Auch seine nächste Regie-Arbeit ist bereits in Planung: In einem noch unbetitelten Film will er eine epische Geschichte über die Wikinger erzählen. Gemeinsam mit William Monahan, Autor von Departed – Unter Feinden, arbeitet Mel Gibson derzeit am Drehbuch. Die Hauptrolle wird Leonardo DiCaprio übernehmen (wir berichteten).

Laut eigener Aussage könnte dieses Projekt der letzte Film sein, bei dem Mel Gibson Regie führt. Mit der Verfilmung einer Wikinger-Geschichte erfülle er sich einen Kindheitstraum: „Ich hatte ihn im Kopf, seit ich ein Teenager war. Ernsthaft, es war der erste Film, den ich machen wollte. Und ich denke, es wird der letzte Film sein, bei dem ich Regie führe.“, sagte der 54jährige.

Mit diesem Projekt will Mel Gibson nicht weniger als den ersten guten Wikinger-Film überhaupt realisieren – seiner Meinung nach gab es bisher nie einen sehenswerten Film, der dieses Thema behandelte. Die größte Herausforderung dabei sei, den Zuschauer mit den Charakteren mitfühlen zu lassen. „Sie waren Monster.“, erklärte der Regisseur von Die Passion Christi.

Ob Mel Gibson seine Ankündigung wahr macht und nach der Realisierung dieses Projektes nie wieder Regie führen wird, ist allerdings fraglich. Laut First Showing sagen „Menschen in Mel Gibson s Umfeld“, dieser sei „bei weitem zu ruhelos im kreativen Sinne, um das Filmemachen aufzugeben“.

Wann die Dreharbeiten zu Mel Gibson s Wikinger-Projekt beginnen werden, ist zur Zeit noch offen. Seine Fans dürfen sich in diesem Jahr zunächst auf die Komödie Der Biber freuen, in der Mel Gibson erneut vor der Kamera zu sehen sein wird.

Wählt euer Lieblingskino und gewinnt zwei Kinofreikarten! Moviepilot sucht die beliebtesten Kinos im Lande – die Top 200 findet ihr hier.

Deine Meinung zum Artikel Wikinger-Epos soll Mel Gibsons letzte Regiearbeit werden