DChrisi - Kommentare

Alle Kommentare von DChrisi

  • 7 .5

    Ein starker Film, der sich über weite Strecken traut, den Finger in die Wunde zu legen, der dem Zuseher näherbringt, was es heißt, in den USA schwarz zu sein, der das eigentliche Problem aber mit dem Happyend wieder beiseite schiebt. Plötzlich ist alles vorbei? Der Protest einmal niedergeschmettert und damit beendet? Jeder geht wieder seinem Alltag nach?
    Meiner Meinung nach ein schwaches Statement am Ende eines bis dahin wertvollen Films.

      • 8 .5

        Muss mich dem Vorredner anschließen. Meiner Meinung nach die deutlich stärkere Staffel. Langsam steigt man hinter die Dinge, was ich eher als positiv empfinde. Man kann besser mitfiebern. Allerdings lassen mich die Figuren immer noch weitestgehend kalt. Keine Ahnung, ob es an den Schauspielern liegt...
        Hoffentlich hält Staffel 3 das Niveau der Zweiten!

        3
        • 1 .5

          Um Gottes Willen....... was war das denn?!?!

          4
          • Der Beste fehlt aber noch ;)

            • Zuletzt, am 23.12., war wieder der Haupteingang geöffnet und die Karten wurden im "alten Foyer" verkauft. Das mit dem Nebeneingang ist also nicht immer so :)

              1
              • 7 .5
                DChrisi 27.02.2016, 12:24 Geändert 27.02.2016, 19:26

                Habe gerade die Pilotfolge im Rahmen einer Marktforschungs-Filmsession gesehen. Es klingt leider etwas besser, als es ist - so mein erster Eindruck. Die Charaktere scheinen langweilig bis nervig und nahezu jedes gesehene Element kennt man in der Form schon aus anderen Filmen und Serien. Da mangelt es meiner Meinung nach etwas an Originalität. Aber vielleicht sind ja die darauffolgenden Folgen besser. Vom ersten Eindruck her, würde ich nicht mehr als 5,5 Punkte geben.

                PS: Den anderen Teilnehmern der Session hat es aber fast durchweg besser gefallen als mir. Also vielleicht liegt's auch an meinem Geschmack ;)

                6
                • 7

                  Ich dachte eigentlich, der Film wäre nichts für mich und war dann positiv überrascht. Ein Film, der von seiner Atmosphäre lebt. In diesem Fall auch mal nach meinem Geschmack. Vielleicht, weil mich das ganze Setting etwas an Breaking Bad erinnert hat?! Jedenfalls, auch ohne die ganz großen Dialoge, war alles angenehm anzusehen, aber das Ende hat es mir dann leider doch noch ein wenig versaut. Ich kann mir gut vorstellen, das viele das so mögen, aber mir war das dann einfach zu wenig. Es war, als hätte das bisschen Handlung, das der Film dann doch noch hatte, vor Beginn der letzten 20-25min aufgehört. Was danach noch kam, hätte ich mir auch sparen können. Schade eigentlich. Bis dahin war's echt gut.

                  3
                  • 9

                    Gestern zum zweiten mal gesehen. Trotz bekanntem Ausgang immer noch genauso fesselnd und mitreißend, wie beim ersten Mal, so dass ich ihn nach dem zweiten Ansehen sogar noch um einen halben Punkt hochstufen musste. Hugh Jackman habe ich bisher noch nirgendwo so stark gesehen. Für mich definitiv einer der besten Thriller, die ich bisher gesehen habe.

                    1
                    • Ich will ein verdammtes UCI in München! :'(

                      2
                      • Da finden sich in meiner Liste erstaunlicher Weise gar nicht so viele Filme, wie ich anfangs gedacht hätte. Die Tribute von Panem (hab ne Schwäche für J-Law) hab ich im Mittel wahrscheinlich deutlich besser bewertet als die meisten, aber die großen "Fehltritte" sind wahrscheinlich meine guten Noten für die Transformers und die neue Star Wars Trilogie. Ja, ich fand die Episoden 1-3 sogar besser, als 4-6.
                        Ach, und Sex Tape hat mich auch super unterhalten. Das war wohl mein Humor ;)

                        2
                        • 6 .5

                          Ein ordentliches Action-Gewitter und Pluspunkte schon allein für die Anwesenheit John McClanes. Aber bei aller Action darf natürlich trotzdem nicht zu viel Logik auf der Strecke bleiben. Die Story - abtrünnige Weltretter, die die halbe Welt bereisen, klassische Spannungsbögen (unmögliche Aufgabe - ein erster Erfolg - oh nein, ein Verräter - alles scheint verloren - aber dann doch ein HappyEnd) - ist hier natürlich nebensächlich und bei Weitem nichts Besonderes. Dennoch ein Film, den man sich mal ansehen kann.

                          1
                          • 8
                            über Ant-Man

                            Nach einem recht ruhigen Beginn, hat eigentlich alles gepasst. Sehr originelle Story, mit dem etwas anderen Superhelden. Das trifft genau meinen Geschmack. Sympathisch ist er noch dazu. Natürlich lebt der Film extrem von seinem Humor, der gerade in der zweiten Hälfte des Films die Gags zündet und klasse mit der klein/groß-Thematik spielt. Ansonsten ist es an vielen Stellen der klassische Aufbau eines Superheldenfilms, weswegen ich nicht gerade vor Spannung geplatzt bin. Ein super Film, der mich sehr gut unterhalten, aber nicht mit offenem Mund zurückgelassen hat. Deswegen ist er gaaaanz knapp an der 8,5 vorbeigeschrammt und bekommt eine sehr gute 8,0. Sagen wir: Eine 8,24.

                            Chapeau, Marvel! Bin gespannt, wie lange ihr es noch schafft, ohne einen negativen Ausrutscher. Läuft bei euch ;)

                            3
                            • 5 .5

                              Ein paar Lacher hatten die Schildkröten auf ihrer Seite, aber ansonsten ist es von der Action und Story her durchschnittlich bis austauschbar. Der Film bedient dazu nahezu jedes genre-typische Klischee. Immerhin hat es nicht genervt oder war langweilig - von daher gibt's noch solide 5,5 Punkte.

                              3
                              • 2