Lotte - Kritik

Lotte

DE · 2016 · Laufzeit 78 Minuten · FSK 16 · Drama, Komödie · Kinostart
Du
  • Zuallererst; Je weniger ihr über diesen Film wisst, desto besser! Also vergesset Trailer und Synopsen und schaut ihn euch einfach an. Punkt, Ende!

    Gründe gibt es genug. Allen voran die großartige Hauptdarstellerin Karin Hanczewski! Die gute Frau spielt sich hier die Seele aus dem Leib, ganz famos! Liegt aber auch am Drehbuch, das zumindest bei seinen Hauptfiguren alles richtig macht. Die Story plätschert mal wieder typisch deutsch vor sich hin, überzeugte mich aber eben mit so mancher Wendung. Und eben den tollen Figuren.

    Alles in allem fühlt sich LOTTE wie eine weibliche Version von "OH BOY" an. Und da der mir auch schon wahnsinnig gut gefallen hat, gefällt mir auch LOTTE.

    (Disclaimer: Wie das Schicksal so will kenne ich Regisseur Julius Schultheiß mittlerweile als Arbeitskollegen. Das ändert aber nichts dran, dass ihm mit LOTTE ein ganz starker Wurf geglückt ist!)

    • 7

      Die konservative Rückwärtsrolle wäre eigentlich nicht nötig gewesen, in diesem lebensnah getakteten, mit atmosphärischen Inseln einer unwiederbringlich vergehenden Jugend aufgelockerten Generationsfilm, dem man den etwas zähen Erzählfluss aus Dankbarkeit für die unkonventionelle Protagonistin gerne verzeiht. [Alexandra Wach]

      • 8

        Julius Schultheiß gelang in seinem No-Budget-Film »Lotte« das Porträt einer Frau, die ungebunden und ungezwungen durch das Leben stolpert und sich dann doch ihrer Verantwortung stellen muss. [Rudolf Worschech]

        ?a=5541&i=2&e=1&c=5346890&c0=movpa krit