Searching for Sugar Man - Kritik

GB/SE 2012 Laufzeit 86 Minuten, FSK 0, Drama, Dokumentarfilm, Musikfilm, Kinostart 27.12.2012

Kommentare zu Searching for Sugar Man

  • 8
    eddysson 17.11.2014, 17:38

    tolle geschichte über eine bemerkenswerte person.

    • 8
      MrDepad 25.10.2014, 15:28

      In seiner Dokumentation "Searching for Sugar Man" beleuchtet Malik Bendjelloul die Hintergründe des Musikers Sixto Rodriguez.
      Wem dieser Name nichts sagt, braucht sich gar nicht wundern, denn genau dieser Fakt ist die treibende Kraft hinter einer Geschichte, die bereits interessant anfängt, sich dann aber immer überaschender und faszinierender entwickelt. Die genauen Hintergründe soll jeder für sich selbst sehen und erleben, doch soviel sollte gesagt sein: Wessen Herz für kraftvolle, mit höchster Leidenschaft kreierte Musik schlägt und wer wieder einmal sehen möchte, was für verblüffende Geschichten das wirkliche Leben formen kann, sollte sich diese sehr schön gestaltete Dokumentation nicht entgehen lassen. Mit toller Musik, einer geschickten Konstruktion der Ereignisse und der sympathischen, berührenden Geschichte ausgestattet verwundert es nicht, dass Bendjelloul den Oscar für den besten Dokumentarfilm mit nach Hause nehmen durfte.

      17
      • 9 .5
        Andy the X 06.10.2014, 01:09

        Eine Dokumentation, spannend wie ein Spielfilm.
        Eine Geschichte so unglaublich wie das Leben.
        Und Musik wunderschön und poetisch wie von Bob Dylan oder Neil Young. - Nur mit dem Unterschied, dass kein Mensch den Musiker Sixto Rodrigeuz kennt. Obwohl er in Südafrika ein absoluter Superstar ist und hundertausende von Platten verkauft hat. Doch das wusste er nicht einmal selbst.

        Großartige Doku. Muss man gesehen haben, wenn man Musik mag, oder einfach nur faszinierende Geschichten darüber, welche irren Wege das Leben manchmal geht.

        Mehr will ich an dieser Stelle gar nicht verraten, je weniger man weiß, desto besser. Anschauen!

        4
        • 9
          Schmetterhage 13.09.2014, 17:19

          Wow!
          Eine Geschichte, wie sie Hollywood nicht besser hätte schreiben können. Ich für meinen Teil konnte kaum glauben, dass es sowas in der echten Welt gibt bzw. gegeben hat!
          Sixto Rodriguez bringt in den 1970er Jahren in den USA zwei Musikalben heraus, die jedoch floppen. Er hakt die Sache ab und sucht sich Arbeit fernab der Musikszene. Was er nicht weiß, ist dass seine Musik ihren Weg nach Südafrika findet, wo sie ihn - ohne dass er es mitbekommt - zum Superstar macht. Doch dort hält man Rodriguez für tot, bis sich in den späten 1990er Jahren sein Fan Stephen Segermann auf die Suche nach ihm macht.
          Und als wäre diese unglaubliche Geschichte nicht genug, so trumpft der Film zudem mit der sanften, stimmigen, WUNDERVOLLEN Musik von Rodriguez auf und besticht durch einen irgendwie mysteriösen, aber auch sympathischen und bescheidenen Helden den sein später Ruhm wohl nie verändern wird.

          1
          • 9
            Drax 04.08.2014, 17:41

            Malik Bendjellouls "Searching for Sugar Man" ist einer der Film die man am besten ohne vorwiesen anschaut, denn genau dann haut der Film einen richtig um.
            Ich hatte quasi das Glück genau das zu erleben und ich kann das wirklich nur jedem empfehlen denn die Geschichte von Sixto Rodriguez ist einfach unglaublich und ein Beweis dafür dass die besten Geschichten immer noch das Leben schreibt.
            Jedoch ist es nicht nur die unglaubliche und märchenhafte Geschichte, sondern auch die ganze Person des Sixto Rodriguez an sich die "Searching for Sugar Man" zu so einer großartigen Dokumentation macht.
            Sixto Rodriguez besitzt wie seine Songs einfach etwas mystisches und genau dass in Verbindung mit der unglaublichen Story macht "Searching for Sugar Man" so einzigartig und zu einem außergewöhnlichen Filmerlebnis.

            21
            • 9
              longus69 17.06.2014, 18:06

              Ein dokumentarisches Juwel in der Einzigartigkeit seiner Geschichte ... Ein weiteres Fakt für die Tatsache, dass das Leben die besten Geschichten schreibt... Berührend und wunderschön und im besten Sinne der Menschlichkeit aussagekräftig zu was Musik im Stande ist, und was sie bewegen kann...

              5
              • 8 .5
                Fu-Jay 15.06.2014, 18:22

                Die Oscar-Gewinner Doku "Searching for Sugar Man" schafft etwas unheimlich schweriges: Eine Legende so detailreich zu erzählen, ohne sie zu entmystifizieren. Eine ergreifende und ehrfurchterregende Geschichte.

                4
                • 8
                  moep0r 10.06.2014, 22:27

                  1. Gucken
                  2. Toll finden
                  3. Ein besseres Leben leben.
                  4. ?????
                  5. PROFIT!

                  7
                  • 8 .5
                    Sinneast 08.05.2014, 00:07

                    Großartig erzählte Musik-Doku über die Suche nach einen völlig vergessenen Künstler. Eine fast unglaubliche Geschichte, die in den Bann zieht und mitfiebern lässt. Spannend, geheimnisvoll, berührend und durchaus sozialkritisch-politisch. Tolle Bilder und großartige Musik vom Künster selbst untermalen seine eigene Geschichte auf wundersame Weise.
                    Großes Doku-Kino!

                    3
                    • 8 .5
                      BenShelby 04.04.2014, 21:53

                      Sie ist dunkel, die Erinnerung an die Zeit, an der man im Internet noch nicht alles über jeden herausfinden konnte, in der es noch Überraschungen und Geheimnisse gab, in der Mysterien noch möglich waren. Was für eine Geschichte!

                      3
                      • 10
                        burkivoll 17.02.2014, 18:31

                        Hier werte ich mal die Musik und die ergreifende an das Herz rührende Geschichte zuerst. Unglaublich! Ja zum Lieblingsfilm geworden, gerade jetzt, wenn ich mir den Stuss in der medialen Öffentlichkeit um "wann hat wer was gesagt?" oder " hat er sich ein Bier bezahlen lassen?" ersparen will. Immer wieder neu ansehen und den Plattenspieler nicht vergessen: Searching for Sugar Man" und "Cold Fact" gibts auf Vinyl.

                        3
                        • 8 .5
                          DonLemón 05.01.2014, 19:08

                          Die Dokumentation ist nicht so der Hit dafür reißt die Geschichte und der Soundtrack alles wieder raus.

                          2
                          • 10
                            Scipio 29.12.2013, 20:36

                            Unbedingt anschauen - das Leben schreibt bessere Geschichten als jeder Schreiberling.

                            2
                            • 7 .5
                              Lorion42 28.12.2013, 14:59

                              So wenig wie möglich vorher über den Film lesen... dann funktioniert er am Besten

                              3
                              • 8
                                MurmelTV 26.12.2013, 23:20

                                Eine so wunderschöne Geschichte, dass mir beim den Live Aufnahmen fast die Tränen kamen. Leider wurden diese ziemlich kurz gehalten, was auch schon mein einziger Kritikpunkt an dieser starken Dokumentation ist.

                                Auf jeden Fall sollte man diesen Film einmal gesehen haben. Einfach schön!

                                17
                                • 9 .5
                                  razzo 26.12.2013, 23:19

                                  Sixto Rodriguez.

                                  Seine Musik war der Soundtrack für eine ganze Generation, eine Inspiration für den Wiederstand gegen die Apartheid. Er hat zig Platten verkauft und war berühmter als die Rolling Stones. Die Welt lag ihm zu Füßen. Sie hat ihm den roten Tepich ausgerollt und all seine Träume wahr werden lassen. Erfolg, Anerkennung, Ruhm und Geld. Es war alles zum Greifen nah und doch so weit entfernt. Während er in einem Teil unseres verrückten Planeten ein gefeierter Superstar war, hat er in einem anderen geschuftet und Kühlschränke geschleppt. Er war eine Berühmtheit auf dem Weg zur Legende und er hatte nicht den blassesten Schimmer davon.

                                  ''Searching for Sugar Man'' erzählt eine unfassbare Geschichte, die zeigt was für ein absurdes Mysterium unsere unergründliche Welt doch ist. Mittendrin ein Mann, der mit seiner Stimme und Persönlichkeit aus einer verrückten Geschichte ein berührendes Märchen macht.

                                  Ich bin beeindruckt. Sehr sogar. Von dieser Dokumentation und von diesem faszinierenden Mann, namens Sixto Rodriguez.

                                  (Wer ihn heute nicht gesehen hat, sollte die Wiederholung am 28.12 nicht verpassen. 13:00 auf ServusTV.)

                                  20
                                  • 9
                                    mariega 27.10.2013, 12:09

                                    SÍ! SO SOLL'S SEIN! I WONDER!
                                    Nach meiner Enttäuschung mit dem Dokumentarfilm * "No!" des chilenischen Regisseurs Pablo Larraín aus dem Jahr 2012 ist die Begeisterung für den Dokumentarfilm "Searching for Sugar Man" umso "süßer"! Die Geschichte dieses außergewöhnlichen Poets der Armen hat mich total mitgerissen. Die emotionsgeladenen musikalischen Bilder von den Südafrika-Konzerten des Totgeglaubten Sixto Rodriguez haben mich überrollt. Ich musste an "L'homme révolté" - Der Mensch in der Revolte - von Albert Camus denken: Unsere ganze Welt ist absurd, Sinn macht nur die Revolte des Einzelnen!
                                    *Spielfilm in angepasstem Zeitkolorit mit Dokumentarallüren (Merci SoulReaver :)!

                                    33
                                    • 9
                                      DocMoody 21.10.2013, 22:25

                                      Der Dokumentar-Film reproduziert die Suche nach diesem Ausnahmekünstler, der ohne sein Wissen in einem fernen Land bekannter als Elvis geworden war. Dies macht er, indem er wichtige Personen aus Rodriguez Leben interviewt, seine Stationen filmisch darstellt und es versteht durch gute Kamera- und Drehbuch-Arbeit Spannung, Emotionen und Mitgefühl im Zuschauer zu erzeugen. Dafür, dass es der erste Film von Malik Bendjelloul war, kann man ihm nur Respekt zollen. Man merkt in jeder Sekunde sein Herzblut.
                                      Man wird auf eine detektivische Reise um die halbe Welt mitgenommen, voll Dramatik, Gefühl und auch einer Prise Thriller. Selten habe ich bei einem Film dieser Machart so mitgefiebert und teilweise auch gelitten.

                                      Aber ein weiterer, sogar fast wichtigerer Baustein für das Gelingen dieses Films ist Rodriguez selbst. Sein Leben und seine Musik sind einfach einzigartig. Schon nach den ersten Augenblicken des Intros, war ich seinen philosophischen Texten, seiner Stimme und den tollen Melodien verfallen.
                                      Gerade Fans von Bob Dylan werden begeistert sein. Ich habe mir auch gleich nach Ende des Films seine Alben besorgt. Wundervolle Musik.

                                      Wenn man sich auch nur ein wenig für Musik und seine Geschichten interessiert, dann sollte man diesen Film sehen. Und auch wenn man evtl. mit Rodriguez Musik absolut nichts anfangen kann, ist die Geschichte so besonders, dass sie alle packen sollte. Von mir eine uneingeschränkte Empfehlung.

                                      5
                                      • 10
                                        Amadis 21.10.2013, 21:36

                                        Als ich vor einigen Jahren mehr zufällig über die CD Cold Fact von Sixto Rodriguez gestolpert bin, war ich von Anfang an begeistert. Diese absolut harmonische, gut arrangierte Musik, die genialen Texte und diese ganz aussergewöhnliche Stimme haben mich schwer beeindruckt.
                                        Klar, dass ich mir diesen Dokumentarfilm über ihn nicht entgehen lassen konnte.
                                        Die Geschichte ist derart unglaublich um nicht zu sagen abstrus, dass man es kaum fassen kann. Der junge Regisseur hat es in seinem Erstlingswerk erstaunlich gut verstanden, durch wunderbare Bildkompositionen, stimmige dramatische Elemente und dem gegebenen Soundtrack einen unglaublich eindrücklichen und homogenen aber auch gleichzeitig sehr einfühlsame Biografie zu verfilmen.
                                        Für mich einer der besten Musik-Filme, die ich je gesehen habe - Einfach grossartig!

                                        3
                                        • 9
                                          Mimuschka 16.10.2013, 00:51

                                          "'Searching For Sugarman' is perhaps one of the most heartwarming music-documentaries i have seen for years.
                                          With a nearly perfect story-arc that derives from an insanely tight written script, it will make you stare at the screen in wondrous joy as the mystery 'Rodriguez' gets liftet step by step, and put a contented smile on your face, that will stay there for hours still after leaving the cinema. A pure delight and a must-see for all music aficionados young and old!"

                                          (World-renowned film-critic "Mimuschka" on Letterman 16.10.2013)

                                          12
                                          • 10
                                            JoeKramer 11.09.2013, 23:31

                                            Ein unglaubliche Geschichte und gleichzeitig eine der besten Dokus die ich seit Jahren gesehen habe! Da steckt wirklich viel Herzblut drin. Alleine für die Mühe war der Oskar verdient. Ich danke den Machern mir und der Welt Sixto Rodriguez so nahe gebracht zu haben.

                                            Bei einigen Songtexten muss ich jetzt genauer hinhören, da darin wirklich unglaublich tiefsinniger Inhalt steckt. Ein Rätsel weshalb der Mann in 70er nicht zum Superstar wurde. Bob Dylan ist dagegen ja fast so tiefgründig wie die Black Eyed Peas ;-)

                                            4
                                            • 9
                                              Velly 08.09.2013, 09:40

                                              Wenn man auch nur ein Fitzelchen in seinem Herzen hat, das für die Musik schlägt, sollte man sich "Searching for Sugar Man" nicht entgehen lassen.
                                              Sehr bewegende und beeindruckende Dokumentation über einen faszinierenden Musiker und eine schier unglaubliche Geschichte!

                                              18
                                              • 10
                                                funchantuk 11.08.2013, 14:56

                                                Unglaublich, bewegend, faszinierend, einzigartig!

                                                1
                                                • 9 .5
                                                  frank-br 10.08.2013, 21:03

                                                  Ich habe mir den Soundtrack angehört und war sofort absolut angetan. Somit habe ich mir nun den Film angesehen. Eine unglaubliche, echte Story. Der Film geht einem direkt nah. Dazu der klasse Soundtrack (in DTS-Sound) von Rodriguez und es kommen einem fast die Tränen. Anschauen!

                                                  3
                                                  • 9
                                                    kobbi88: Die Drei Muscheln 05.08.2013, 01:41

                                                    Gesehen als Abschluss des "Folk im Park"-Festival in Nürnberg. Geheimtipp übrigens: Ben Caplan. Ein Bart wie bei ZZ Top, eine Stimme wie... wenn er spricht wie Jack Nicholson, wenn er singt einfach unvergleichlich!

                                                    http://www.youtube.com/watch?v=9PTSOKDa0NI

                                                    Aber das nur nebenbei, denn es geht hier um einen anderen Musiker.

                                                    [...]

                                                    Die Erstlings-Dokumentation „Searching for Sugar Man“ des schwedischen Regisseurs Malik Bendjelloul wurde dabei hochverdient mit dem Oscar im Jahr 2013 ausgezeichnet. Bendjelloul zeigt dabei nicht nur stur den Ablauf der Suche, er kombiniert die einzelnen Elemente vielmehr zu einem fantastischen Gesamtkunstwerk. Er vermischt die spannende Detektivstory der südafrikanischen Journalisten mit Elementen aus Komödie, Wirtschaftsthriller, Familien- und Politdrama zu einem modernen Märchen, das unglaublicher kaum sein könnte. Garniert wird der Film mit Archivmaterial, Interviews mit Wegbegleitern des Ausnahmemusikers mit den überragenden Texten und natürlich mit Musik. Mit den fabelhaften Originalsongs aus den Alben von Sixto Rodriguez. Selten kann man sich als Zuschauer so sehr in einer Dokumentation verlieren, selten war es spannender und emotional aufwühlender.
                                                    [...]

                                                    30