Zurück in die Zukunft - Kritik

US 1985 Laufzeit 111 Minuten, FSK 12, Science Fiction-Film, Komödie, Kinostart 03.10.1985

  • 10

    Für solche Meisterwerke wurde das Kino und der Film allgemein doch erfunden!

    -Perfekt gecastet mit Michael J. Fox als Marty McFly, Christopher Lloyd als Doc Brown, Thomas F. Wilson als Biff usw.

    -Filmzitate für die Ewigkeit( "McFly du Null", "Mist! Ich hasse Mist!", "Du feige Sau!" und natürlich Doc's berühmtes "Großer Gott!" :D:D)

    -Sensationelle Technik(für damalige Verhältnisse unfassbar:oo)

    -Ein toller Soundtrack

    Und und und. Ich könnte noch ewig so weitermachen. Zurück in die Zukunft ist eine der besten Filmreihen überhaupt, Teil 1 ist natürlich überragend, Teil 2 trotzdem mein Favorit(auch wegen 2015, ich will endlich mein Haverboard haben!:D)und Teil 3 ein super Abschluss der Reihe.

    1
    • 7

      toller film! jedoch suche ich immernoch nach filmen die zeitreisen "ernster" behandeln..bis jetzt konnte ich mich nur mit "interstellar" ein wenig zufrieden geben..aber so richtig ein film wo zeitreisen einem das gehirn zerschmelzen lassen hab ich nich gefunden kennt ihr welche?

      • 10

        Die beste Filmtrilogie der Geschichte.

        Marty McFly und Dr. Emmett L. Brown sind einfach ein spitzen Duo. Und der DMC DeLoreon ist genau das richtige Auto für eine Zeitmaschine.

        Die Filmmusik von Alan Silvestri ist einfach perfekt.

        • 10
          petsematary 25.04.2015, 12:39 Geändert 25.04.2015, 12:41

          Ich bewerte mal die ersten beiden Teile: geil, kultig, lustig, innovativ, kurzweilig, irre, temporeich, charmant, nostalgisch, allt-time-faves...

          Der dritte: Naja, ist halt da... ;-)

          PS: Martys Johnnny B. Good spule ich immer noch paar Mal zurück... ^^

          • 10

            Man kann nicht viel sagen ! Nur: Kult, Lustig, Spannend, beste Story ever !

            • 10

              Schön, wenn einer der eigenen Lieblingsfilme auch bei den Kindern ein Lieblingsfilm geworden ist. Einmal im Jahr ist immer noch Pflicht.

              4
              • 7
                Desmond42 22.03.2015, 17:12 Geändert 22.03.2015, 19:56

                Wie einige "Doctor Who"-Fans auf Moviepilot sicher schon bemerkt haben, finden anlässlich des baldigen zehnjährigen Jubiläums der neuen Serie hier einige von Nutzern durchgeführte Aktionen zu dem Thema statt, wie kombinierte Blog-Artikel und Kommentar-Reihen zu den einzelnen Staffeln, daher habe ich mir zu diesem Anlass auch was ausgedacht, jedoch nicht auf das eigentliche Kerngebiet bezogen, sondern in Form einer Kommentar-Reihe zu einigen Zeitreise-Klassikern der Filmgeschichte. Den naheliegendsten Anfang für so eine Reihe stellt natürlich "Zurück in die Zukunft" dar, einer der bekanntesten Zeitreise-Filme überhaupt und für mich persönlich die neben "Doctor Who" einzige Zeitreise-Geschichte, wo mich die unlogische Darstellung dieses Themas fast gar nicht stört, weshalb ich sehr froh bin, diese Filme bereits in meiner Kindheit gesehen zu haben. Mit meinem momentanen Wissen zu Zeitreisen hätte ich hier nämlich einiges zu bemängeln, andererseits war es aber ja auch genau diese Reihe, die in mir erst das Interesse an Zeitreise geweckt hat und somit den Grund für meine Beschäftigung mit dem Thema darstellt. Witzigerweise handelt es sich hierbei also auch selbst schon um so ein Kausalitätsproblem, wie es in Bezug auf Zeitreisen zu besprechen wäre, aber egal.

                Also, was gibt es über den eigentlichen Film zu sagen? "Zurück in die Zukunft" ist natürlich nicht die Art von Klassiker, die sich durch besonders viel Tiefgang auszeichnen würde, dafür aber durch eine originelle Story, sehr charmante Inszenierung und Charakterisierung und natürlich die herausragende tricktechnische Arbeit, die Robert Zemeckis hier geleistet hat, und die diesen Kult-Film ausmacht. Und nicht zu vergessen natürlich der Soundtrack von Alan Silvestri, der sich vor John Williams Werken wie "Star Wars" und "Indiana Jones" nicht zu verstecken braucht. In Bezug auf den Humor wird das Konzept der Zeitreise gekonnt angewandt, um Marty aus der Gegenwart mit Gegebenheiten der Vergangenheit zu verwirren, während die Leute aus der Vergangenheit sich wiederum mit seinen Verhaltensweisen oft nicht auskennen. Die Darstellung der 1950er Jahre könnte dabei kaum atmosphärischer umgesetzt werden. Da jedoch die Komplexität der Zeitreisen selbst hier noch nicht ganz so sehr ausgereift ist, finde ich den ersten "Zurück in die Zukunft"-Film noch minimal schwächer als seine Nachfolger, in deren Kommentaren ich auf diese Aspekte ausführlicher eingehen werde.

                Mit der "Zurück in die Zukunft"-Reihe hat Zemeckis rund um einen einzelnen kleinen Ort namens Hill Valley ein Universum erschaffen, voller genialer Ideen, Verbindungen und Anspielungen, das so viel Spaß macht wie wohl kaum viele andere Filme und in dem man richtig mit den Charakteren mitfühlen kann. Als Gegenstück zu den Sympatieträgern steht Antagonist Biff Tannen dann sinnbildlich für Bullys, die sich in der Jugend immer groiß aufspielen, aber mangels geistiger Fähigkeiten als Angestellte von denen enden, die sie früher terrorisierten. In Bezug auf die sich ständig wiederholenden Ereignisse funktioniert es auch gespickt mit Selbstironie. "Zurück in die Zukunft" mag in der Filmwelt nicht unbedingt der uneingeschränkt beste Beitrag zum Thema Zeitreise sein, aber auf jeden Fall der amüsanteste, kultigste und neben "Terminator", zu dem demnächst auch Kommentare folgen werden, die bekannteste. Diese Filme kann man sich eigentlich immer wieder ansehen, ohne dass sie Charme einbüßen.

                Für's Erste war's das, da ich bei den beiden Fortsetzungen vermutlich etwas tiefer in die Zeitreise-Darstellung eingehen würde, empfehle ich diesen Artikel, falls jemand vorhat, meine Kommentar-Reihe weiter zu verfolgen: http://www.moviepilot.de/news/zeitreisen-warum-darf-ich-opa-nicht-toten-136333

                10
                • 10
                  christoph.schuchardt.1 14.03.2015, 09:30 Geändert 14.03.2015, 10:16

                  Ich weiß noch, wie ich als Kind immer Sonntag Nachmittag vor dem Fernseher saß um den Sonntagsfilm zu sehen. Dieser begann mit einem Trailer verschiedener Filme (So etwa BMX-Bande) und endete mit Zurück in die Zukunft. Ein Film, der mich seither begleitete und der, so glaube ich, trotz seines Alters auch heute noch als "gut gemacht" gelten kann, er ist von der Story her gelungen, dynamisch und durchweg unterhaltend. Michael J. Fox und Christopher Lloyd spielen fantastisch miteinander und ich glaube zu Recht ist das für beide der mit Abstand beste Film. Ich will gar nicht so viel andeuten, warum ich ihn gut finde, denn derjenige, der ihn noch nicht gesehen hat, wird sich vielleicht genauso wie das (Preview-) Publikum lange Zeit fragen, was soll das alles?

                  Es ist summa summarum vielleicht eher ein Generationsfilm als ein objektiv sehenswerter (deshalb kann ich "schlechtere" Bewertungen durchaus nachvollziehen), aber er ist generationsübergreifend immer noch ein sehr sehenswerter Film, ein Klassiker, der den Delorean in die Filmgeschichte schrieb - vielleicht ohne wirklichen Tiefgang, aber who cares?

                  >>Spoiler<<
                  "Straßen, wo wir hin fahren, brauchen wir keine Straßen." - Ein Satz, der für die nachfolgenden Teile Programm sein sollte.

                  Kurze Hintergrundinfos: Natürlich lebt der Film auch von Product Placement, dennoch ergaben sich daraus ziemlich viele Probleme. Weshalb Marty nur zu Beginn des Filmes eine Sonnenbrille trägt, die man dann nie wieder sehen würde. Eigentlich sollte er ebenso die Rosinen von "California Raisin" essen, aber das ließ sich nicht machen, so dass ihr Logo lediglich am Ende auf der Parkbank zu sehen ist, auf der der Obdachlose liegt.

                  1
                  • 8

                    Ein wirklich guter und lustiger Film.

                    • 8

                      Ein Film den man sich alle paar Jahre wieder angucken kann.

                      1
                      • 10

                        Klasse Film! Kaufen Anschauen,lieben.(: Die Fortsetzungen sind auch super!

                        • 10

                          Super Film!!! Hat bis heute nichts von seinem Charme verloren.

                          1
                          • 9

                            Obwohl ich "Zurück in die Zukunft" schon gefühlte hundert Mal gesehen habe, finde ich den Film noch immer zu keiner Sekunde langweillig. Die symphatischen Charaktere, der ironische Humor, das perfekt eingefangene 50er Jahre Feeling und nicht zuletzt der großartige Soundtrack machen "Zurück in die Zukunft" zur vielleicht besten Science-Fiction Komödie der letzten dreißig Jahre. Das Ende hat mich seinerzeit vor Spannung an den Sitz genagelt und die schmißige Szene, in der Marty "Jonny B. Goode" performt reiß mich noch heute mit!
                            Ein echter Top-Film, mit dem Regisseur Robert Zemeckis schon früht gezeigt hat, was er alles auf dem Kasten hat.

                            1
                            • 9 .5

                              als Zeitreise / Science Fiction Fan einfach ein muss!
                              Der Film wird mich auch noch in 20 Jahren begeistern!

                              • 10
                                Scarbizzle 10.02.2015, 14:10 Geändert 18.02.2015, 15:25

                                Ja was soll man schon groß zu Zurück in die Zukunft schreiben?! Das war DER Film meiner/unserer Kindheit.
                                Wer wollte nicht damals mit einem Hoverboard zur Schule schweben?
                                Mit dem DeLorean in die Zukunft/Vergangenheit Reisen?
                                So Cool Gitarre spielen können wie Marty McFly?

                                Ich habe bewusst als 1. Kommentar von mir diesen Film hier ausgesucht, denn Zurück in die Zukunft hat alles was es für einen tollen Filme-Abend mit Freunden oder Familie braucht. Action, Witz, Zeitreisen und jede menge Spaß. Mehr braucht ein Film einfach nicht!! Ich denke auch, dass durch diesen Film meine Liebe zu Soundtracks/Zeitreisen/Abenteuern etc. ausgelöst wurde.

                                Wer ihn noch nicht gesehen hat (kann ja sein), sollte dies schleunigst tun. Und allen anderen sei gesagt: Schmeißt den Fluxkompensator an, denn es geht Zurück in die Zukunft !! ;)

                                • 10

                                  Ein Film der Extraklasse,ich hoffe die Haverbords lassen nicht auf sich warten.

                                  • 10

                                    Ich hab ihn mir gestern Abend wieder angeschaut und bin immer wieder überrascht, wie mich der Film begeistern kann.
                                    Der Film bleibt immer noch Kult und gehört zu den besten und unterhaltsamsten Filmen, die ich je gesehen habe. Deswegen vergebe ich statt einer 9 nun doch noch eine 10!
                                    ,,....and we're sending you back to the future!"
                                    Ensthaft, wer hätte gedacht wie perfekt die Chemie zwischen einem Teenager und einem älteren Erfinder sein kann? Michal J. Fox und Christopher Lloyd beweisen hier eine total außergewöhliche Freundschaft, die man noch nie auf der Leinwand sah. Nach einer super Einführung von Martys Welt in 1985, wo er lebt, wer seine Familie ist, wie der Alltag bei ihm ist, seine Beziehung zu Jennifer usw. Der lange, aber nicht langweilige Prolog sorgt für die ganze Spannung und den ganzen Humor, den Marty während seiner Zeitreise mit der Zeitmaschine von Doc Brown, der DeLorean ,erlebt. Man spürt die Parallelen und man kann sich nicht abhalten zu schmunzeln, als Marty in einem Cafe sitzt und gleich neben ihm sein Vater im Teenageralter sitzt, der genauso eine Null war wie sein älteres Ego, wie Mr. Stricland es sagen würde. Es gibt nicht einen Moment der Langweile als Marty in der bunten Retrowelt von 1955 landet. Dafür sorgen Konflikte wie, dass er versehentlich das Zusammentreffen seiner Eltern verhindert hat, seine junge (und ziemlich gut aussehende) Mutter Lorraine sich in ihn verknallt, er versucht seiner Flasche von Vater Mut einzuhauchen, Doc Brown zu finden, die Zeitmaschine wieder zu starten usw. Der Film ist aber mega spannend, schon beim Finale hat man Nervenkitzel.1. Marty muss es schaffen, seine Eltern zusammen zu bringen oder es wird ihn nicht mehr geben.2. Er muss pünktlich beim Blitzeinschlag der Rathausuhr mit dem DeLorean zurück in die Zeit reisen.
                                    Der Humor bleibt aber das Beste vom Film. Ich könnte tausende legendäre Sprüche nennen.
                                    z.B. als er bei Lorraines Familie isst und Lorraines Mutter ihn fragt:,,Sie kommen mir bekannt vor. Kenn ich ihre Mutter?"...........
                                    Marty:,,Das ist doch neben der John F. Kennedy Brücke, oder?"
                                    Lorraines Vater:,,Wer zur Hölle ist John F. Kennedy?"..........
                                    Marty:,,Ich hätte gerne eine Cola light."
                                    Barkeeper:,,Also, eine leichte Cola?"
                                    Marty:,,Gut, dann eben eine Pepsi ohne."
                                    Barkeeper:,,Ohne zu bezahlen? Da bist du hier aber falsch."
                                    Der Film beweist, dass man für Meisterwerke keine Action oder übertriebene Spezialeffekte braucht, sondern vielmehr ein weltklasse Drehbuch, super Schauspieler, erstklasse Humor, Charme, Spannung usw.
                                    Ich habe den Film ins Herz geschlossen. Und muss immer noch schmunzeln, wie sich die Menschen früher das Jahr 2015 vorgestelllt haben:D

                                    3
                                    • 10

                                      Wie? Du hast Zurück in die Zukunft noch nicht gesehen? Na dann aber ganz flott in den nächsten DeLorean und das nach(vor)holen. Ein absoluter Klassiker, den man einfach gesehen haben muss ...und wenn man ihn gesehen hat, immer wieder sehen will. Es lohnt sich, die ganze Trilogie zu sichten. Man findet immer wieder Parallelen zu den anderen Teilen und wenn zum Schluss dein Hirn von all den Zeitreisen und Zeitsträngen qualmt, hast du alles richtig gemacht.

                                      1
                                      • 10

                                        Ich habe oft daran gedacht,all diese skurrilen Situationen auch mal zu durchleben,Skateboard fahren zu können,ein verrückter Freund mit einer Zeitmaschine und alle Zeit der Welt zu haben,...oder auch nicht.Zurück in die 50'er,wenn auch unfreiwillig und dort meine Eltern dazu zu bringen,sich zu verlieben,meine Kinder in der Zukunft als Erwachsene zu sehen und genau diese Abenteuer zu erleben,die mich selbst durch meine Kindheit begleiteten.Diese Trilogie ist für mich Kult und zu jeder Zeit modern und doch nostalgisch,jeder Film für sich ein eigenes Abenteuer voller Spannung,Witz und Gefühl,von schwebenden Autos bis Duellen in der Mittagssonne im wilden Westen.Es passt einfach alles so gut zusammen,die stimmigen und charismatischen Figuren,die Geschichte,selbstironisch und mit einem Augenzwinkern erzählt und die Musik,die ich auch heute immer wieder gelegentlich summe.Einer dieser Filme und die ganze Trilogie,die ich mit meinen Kindern schauen werde und mich mit ihnen in meine Zeit zurückversetze um dies gleichzeitig zu einer zukünftigen Erinnerung für uns werden zu lassen.

                                        3
                                        • 9 .5

                                          "The Power of Love"... :))

                                          1
                                          • 10
                                            oliver.roth.5059 14.01.2015, 00:08 Geändert 14.01.2015, 14:39

                                            Was macht einen Klassiker eigentlich aus?
                                            Um es kurz zu machen: DAS! "Back to the Future" ist von Anfang bis Ende eine Unterhaltungsbombe, witzig und vor allen Dingen absolut überzeugend, mit Überzeugung, gespielt. Die völlig überzogene Figur Doc Brown, der Nobody McFly und seine Zeitreise, Romanze und klassischer Gegenspieler inklusive. Es besteht ja bei einigen der in die Jahre gekommenen Filme manchmal ein schmaler Grat zwischen "angestaubt" und "Kult" , und manchmal trifft auch beides zu. Marty McFlys´Story scheint trotzdem zeitlos - trotz tricktechnischer Überholung und vieler logischer Fehler im Bezug auf Zeitreisen - weil sie einfach grandios erzählt und unter ihrer scheinbaren Oberflächligkeit sehr ausbalanciert inszeniert ist. Nichts ist hier zuviel und alles zum richtigen Zeitpunkt eingefügt, in einen nahezu perfekten Spannungsbogen. Es ist eigentlich nur das Grundhandwerk um eine wirklich gute Geschichte zu erzählen. Genau dieses Gefühl will man haben wenn man aus einem Kinofilm kommt.
                                            " Marty! Wir müssen zurück, und uns diesen Film unbedingt nochmal ansehen!!"

                                            7
                                            • 8 .5

                                              Lange aufgeschoben, gestern gesehen und es bereut es nicht früher getan zu haben. Es ist einfach alles stimmig, das Setting, die Schauspieler. Der Doc und Marty harmonieren einfach klasse, dass der Film größtenteils in den 50ern spielt ist ebenfalls ein + , Da diese Zeitperiode, vor allem musikalisch zu meinen Liebsten gehört. Den Film kann man jedem empfehlen!

                                              • 9

                                                Mittlerweile fühle ich mich “Back to the Future” wenn ich diesen Film sehe. Das ist kein Film mehr, das sind einfach alte Bekannte. Eine Zeitmaschine, ein verrückter “Doc”, Marty, der Delorean.. Es macht immer noch Spaß, nach all den Jahren, weil es eben auch DAS Thema überhaupt aufgreift, Zeitreisen. Das bietet einfach soviel Spass und verrückte Ideen, bringt auch Zemecki-like -relativ- “anspruchsvolles” in leicht verdauliches familienkompatibles Unterhaltungsformat.
                                                Die Grundaussage ist auch toll: “Wenn man sich nur ordentlich bemüht, kann man alles auf die Beine stellen!”

                                                Und vlt. beruhigend, manche Dinge ändern sich auch in 30 Jahren nicht:

                                                “Was ist eine Wiederholung?”
                                                “Das wirst du noch früh genug herausfinden.”

                                                • 8 .5

                                                  Die ganze Reihe ist Kult. Am Besten ein schöner Abend mit allen 3 Filmen hinterinander und dann ab ins Bett.

                                                  1
                                                  • 8 .5
                                                    zelgli 04.01.2015, 12:19 Geändert 04.01.2015, 12:20

                                                    Gut durchdachter Film, welcher wohl alle ein bisschen geprägt hat und den DeLorian zu dem wohl bekanntesten Auto gemacht hat. Immer wieder gerne anzusehen. Der Zuschauer begiebt sich auf den selben Wissensstand wie Marty, denn niemand weiss, was bei einer Zeitreise passieren könnte. Dieser Film behandelt auch unterschiedliche Thesen bezüglich der Konsequenzen, welche es zu verhindern versuchen gilt.
                                                    Doc ist ein Wissenschaftler, wie es sich jeder vorstellt: verwirrt, graue Haare und ein Genie.
                                                    Auch die im Film gezeigten Produktplazierungen wirken lächerlich und passen perfekt in den Film hinein.
                                                    Zwar nicht mein Lieblingsfilm, aber ein sehr guter Film! - muss man gesehen haben.