Bearbeiten

Die Merida-Crew hat ihr Herz verloren

Lune Urkrieg (Ulrike Runge), Veröffentlicht am 17.08.2012, 08:50

Pixar lieferte mit Merida den nächsten Geniestreich und wir waren von der geballten Frauenpower so begeistert, dass wir uns auf den Weg nach Edinburgh gemacht haben um mit der Merida-Crew persönlich zu sprechen.

Solltet ihr es noch nicht geschafft haben euch Merida – Legende der Highlands anzuschauen, dann macht euch sofort auf die Socken, solange er noch im Kino läuft.

Die 3D-Animation übertrifft bisher jedes vergleichbare Beispiel des Animationsfilm-Genres. Trotz der zahlreichen einzeln animierten Details geht das Gefühl für das Ganze nicht verloren und der Zuschauer kann sogar vergessen, dass er eine viel zu große Brille auf der Nase hat.

Und das beste natürlich: Merida – Legende der Highlands bietet endlich mal eine (Disney-) Prinzessin, die sich nicht nur gegen ihr vorgefertigtes Schicksal wehrt, sondern gleich ganz ohne Männer auskommen will.

Das Szenario im wilden Schottland gibt dem ganzen den richtigen romantischen Touch, ohne die Grenze zum Kitsch zu überschreiten.

Auch die Macher von Merida – Legende der Highlands sind hin und weg von dem zauberhaften Land und erzählen aus verschiedenen Perspektiven ihre Eindrücke vom Dreh.

Im Interview seht ihr:

Kelly MacDonald – Stimme von Merida
Kevin McKidd – Stimme von McGuffin/Young McGuffin
Mark Andrews – Regisseur
Katherine Sarafian – Produzentin
Tia W. Kratter – Shading Art Director

Seid ihr auf den Geschmack gekommen und wollt noch mehr sehen? HIER könnt ihr das erweiterte Interview mit den beiden Synchronsprechern sehen und HIER das erweiterte Interview mit den Personen hinter den Kulissen.

Und? Habt ihr auch schon den dringenden Wunsch Schottland zu besuchen?


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Die Merida-Crew hat ihr Herz verloren

Kommentare

über Die Merida-Crew hat ihr Herz verloren


judischnudi

Kommentar löschen

Ja... die Faszination "Schottland" hat mich auch gepackt, als ich mal nach Oxford fahren wollte. Dass ich in den falschen Zug eingestiegen bin, hab ich zum Glück erst in Newcastle gemerkt, also bin ich gleich durch bis Edinburgh und habs nicht bereut!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Bob Loblaw

Kommentar löschen

Auf jeden Fall der beste Pixar-Film seit Ratatouille und ein Zeichen, dass es mit Pixar (endlich) wieder aufwärts geht :)
Im Gegensatz zu "Wall-E" oder "Oben" wird "Merida" in der zweiten Hälfte nämlich besser und nicht schlechter.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Super8951

Kommentar löschen

Geniestreich? Der Film war zum Heulen schlecht. Ich liebe Pixar, aber dieser Film ist in keinster Weise Pixar würdig.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

tom777

Kommentar löschen

Ich kenne alle Pixar Filme und fast alle haben mir gut bis sehr gut gefallen.
Merida aber ist für mich der schlechteste.
Die Besten Szenen werden wie so oft schon im Trailer gezeigt und der Humor,sonst oft die Stärke von Pixar Filmen,ist hier kaum vorhanden.
Selten war eine Protagonistin so nervig,egoistisch und unsympathisch wie hier und in einem Animationsfilm ist den Machern nicht mehr eingefallen als andauern und viel zu langatmig den Kampf mit einem Bären zu zeigen,offenbar um etwas mehr Action in ihr pseudotiefgründiges über weite strecken langweiliges Familiendrama zu bringen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

mitcharts

Kommentar löschen

Kelly MacDonald ♥

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

judischnudi

Antwort löschen

Kevin McKidd ♥