Fallout 4-Spieler nutzen neuen DLC, um unbeliebten NPC zu foltern

14.04.2016 - 10:45 Uhr
0
0
Marcy hat einen schweren Stand bei den Spielern
© Bethesda Softworks
Marcy hat einen schweren Stand bei den Spielern
In Fallout 4 passieren schlimme Dinge, das ist sicher keine Neuigkeit. Was ich aber nicht wusste, ist die Tatsache, dass sich ein Teil der Spielerschaft gegen einen bestimmten NPC verschworen hat. Und nein, es ist nicht Preston Garvey.

Nicht alle Figuren in der Welt von Fallout 4 erfreuen sich großer Beliebtheit. Aber auch wenn viele Spieler ein Problem mit Preston Garvey haben, der wohl nie aufhören wird, neue Settlement-Quests zu verteilen, so bündelt sich der Hass der Fallout 4-Community auf einen anderen NPC. Marcy Long gehört zu der Gruppe Zivilisten, die sich mit Preston Garvey in Sanctuary Hills niederlassen, und könnte unerträglicher kaum sein.

Marcy Long

Sie beleidigt den Spieler, wirft ihm die schlimmsten Sachen an den Kopf und tritt immer verbittert und wütend auf. Es ist also kein Wunder, dass so manche Spieler ein Problem mit ihr haben. Da kommt ihnen der neue Wasteland Workshop-DLC gerade recht, denn die Erweiterung bietet jede Menge Möglichkeiten, Marcy zu foltern und sie in brutale Kämpfe auf Leben und Tod zu verwickeln.

Die neuen Optionen im Siedlungsbau ermöglichen auch die Errichtung von Kampfarena, die mit Käfigen gefüllt werden können, in der brutale Fauna des Commonwealth aufbewahrt werden kann. Marcy muss gegen Deathclaws kämpfen und sich von Ghoulen zerfleischen lassen, während die Spieler am Rand stehen und das Geschehen genießen.

Sogar ganze Kampfarenen wurden für Marcy errichtet, in denen sie die Hauptattraktion ist.

Marcy's Playground

Habt ihr auch eure Probleme mit Marcy?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News