Beliebt

Justice League hat das DC-Universum gekillt – jetzt kommt die Rettung, aber ohne Zack Snyder

06.04.2021 - 12:50 Uhr
71
0
Zack Snyder’s Justice League - Trailer 4 (English) HD
2:29
Sollte der Höhepunkt des DCEU werden: Zack Snyder's Justice LeagueAbspielen
© Warner Bros.
Sollte der Höhepunkt des DCEU werden: Zack Snyder's Justice League
Der erste Versuch eines vereinten DC-Universums im Kino ist mit Justice League gescheitert. Nun startet der zweite Versuch, der noch größere Pläne beinhaltet.

Das Marvel Cinematic Universe (MCU) machte es vor, doch bisher scheiterte die Konkurrenz von DC an einem großen Kino-Universum mit Superman, Batman, Wonder Woman und Co. Tiefpunkt war der finanzielle Misserfolg von Justice League 2017.

Nun häufen sich jedoch die Hinweise, dass der zweite Versuch eines DC Extended Universe (DCEU) in Arbeit ist - allerdings ohne Beteiligung von DCEU-Baumeister Zack Snyder.

Das DCEU war eigentlich schon tot - jetzt kommt der zweite Versuch

Nach dem Scheitern von Joss Whedons Kinofassung von Justice League wurde der Fokus auf Filme gelegt, die für sich allein stehen, selbst wenn die Held*innen, wie Aquaman und Wonder Woman, Teil der Super-Truppe waren.

Hier könnt ihr Zack Snyder's Justice League streamen
Zu Sky
Vierstündiges DC-Epos

Der immense Erfolg von Joker mit Joaquin Phoenix schien diese Strategie zu bestätigen. Je weniger Verbindungen ein Film zum DCEU hat, desto besser läuft er, schien die Lehre aus Wonder Woman, Joker, Aquaman und Shazam zu lauten. Dieser Logik folgte auch die Ankündigung von The Batman mit Robert Pattinson.

Entsprechend war bis vor Kurzem unklar, ob DC überhaupt wieder auf ein großes, zusammenhängendes Universum im Kino setzen würde. Doch jetzt kommt der zweite Versuch, wie ein Bericht des Hollywood Reporters  bestätigt.

Blockbuster-Absage fördert Infos zum neuen DC-Universum zutage

Die überraschende Absage zweier hochkarätiger DC-Filme bildet den Hintergrund der Spekulationen. Dabei handelt es sich zum einen um James Wans Aquaman-Spin-off The Trench, der die Unterwasserwelt im Horror-Gewand erkunden sollte. Zum anderen wird The New Gods vorerst gestoppt, bei dem Ava DuVernay (Selma) die Regie übernommen hatte.

Beide Filme passen aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in die DC-Pläne für die nächsten Jahre. Doch welche neuen Informationen gibt es dazu?

Ein zusammenhängendes DC-Universum ist in Arbeit

DC Films arbeitet an einem zusammenhängenden Universum für Kinofilme und Serie. Das geht aus dem Bericht des Hollywood Reporters hervor. Der entscheidende Film dafür wird The Flash, der die Idee eines Multiversums einführt. The Flash soll Klarheit schaffen über die Zukunft der Justice League. Deswegen wird unter anderem Ben Afflecks Batman in dem Film auftauchen.

Hört rein in den Podcast über den Snyder-Cut:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

The Trench wurde laut Quellen des THR abgesagt, weil Warner/DC Films mit einem Aquaman-Sequel zufrieden seien. Darüber hinaus würde der Film "eher ein alleinstehende Story erzählen, statt eine starke Verbindung zu Aquaman und den Rest des DC Universums" zu haben. Damit passt The Trench nicht mehr in die aktuellen Vorstellungen, die ein Netz von untereinander eng verbundenen Filmen und Serien vorsehen.

Zu Zeiten des DCEUs waren Serien- und Film-Welten streng getrennt, insofern könnte könnte das neue DC-Universum das alte in Sachen Ambition übertreffen.

The Batman mit Robert Pattinson gehört nicht zum DC-Universum - vorerst

Wie passt der neue Batman-Darsteller Robert Pattinson ins DC-Universum? Gar nicht, aber trotzdem irgendwie schon, lautet die eindeutig zweideutige Antwort.

Laut des THR spielt The Batman nämlich auf einer alternativen Erde, auch bekannt als Earth-2. Pattinsons Batman prügelt sich also nicht durch dasselbe Universum wie Gal Gadots Wonder Woman. Doch die Einführung des Multiversums im Kinofilm The Flash könnte die Tür zwischen den Welten öffnen. Ob das passiert, bleibt jedoch reine Spekulation.

Verändert der Snyder-Cut von Justice League die Pläne des DC-Universums?

Die Chancen für die Wiederauferstehung von Zack Snyders Version des DC Extended Universe stehen indes schlecht. Im Bericht über die neuen Pläne spielt Snyder nur eine Nebenrolle.

Darkseid im Snyder-Cut

Indirekt trägt der Snyder-Cut eine Mitschuld an der Absage von New Gods. Dessen Bösewicht wäre nämlich Darkseid gewesen, dem in der neuen Schnittfassung von Justice League eine große Rolle zukommt. Nun wolle man, so der THR, etwas Zeit ins Blockbuster-Land ziehen lassen zwischen dem Snyder-Cut und weiteren Auftritten des Bösewichts.

Der zweite Versuch des DC-Universums startet mit einer Prise Harmonie

Ob das DC-Universum beim zweiten Versuch Bestand haben wird, wird die Zukunft zeigen. Ein interessantes Detail ist allerdings der Kontext der Meldung.

Warner Bros. bemüht sich bei der Absage von The Trench und New Gods um einen harmonischen Ausblick, der offenbar auch existiert. Sowohl Ava DuVernay als auch James Wan sind weiter in andere DC-Projekte involviert. Außerdem lässt das Studio die Tür offen für eine Rückkehr zu den beiden Film-Ideen - sofern sie einen stimmigen Platz finden im neuen DC-Universum.

*Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wollt ihr einen zweiten Versuch eines DC-Universums im Kino sehen oder sollten die Filme lieber für sich stehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News