Nächstes Nolan-Epos mit Robert Downey Jr. profitiert schon jetzt von großer Stärke des Tenet-Machers

10.12.2021 - 18:55 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
2
1
Avengers 4: Endgame - Trailer 2 (Deutsch) HD
2:35
Robert Downey Jr. in Avengers: EndgameAbspielen
© Disney
Robert Downey Jr. in Avengers: Endgame
Christopher Nolan erweitert den Cast seines Oppenheimer-Films um drei spannende Talente. Mit dabei ein frisch gebackener Marvel-Star und James Bonds großer Endgegner.

Jeder neue Christopher Nolan-Film ist ein Event. Zurückzuführen ist das nicht nur auf die faszinierenden Konzepte sowie deren aufwendige und eindrucksvolle Umsetzung. Schon die Besetzung eines kommenden Nolan-Projekts sorgt für Aufsehen, wie wir es zuletzt bei dem Science-Fiction-Blockbuster Tenet erlebt haben.

Christopher Nolans Tenet in der 4K-Edition bei Amazon
Zu Amazon
Beste Qualität

Nolan versteht es unglaublich gut, spannende Namen in unverbrauchten Kombinationen zusammenzuführen. Allein die Konstellation John David Washington und Robert Pattinson verlieh Tenet eine erfrischende Note. Bei Nolans nächstem Film, Oppenheimer, sieht das nicht anders aus. Auch hier versammeln sich großartige Talente.

Oppenheimer-Biopic: Der Cast von Christopher Nolans neuem Film wird immer besser

Nachdem in den vergangenen Wochen Cillian Murphy, Emily Blunt, Matt Damon und Robert Downey Jr. für Oppenheimer bestätigt wurden, folgt nun der nächste Schwung an vielversprechenden Schauspielenden. Der Hollywood Reporter  nennt drei neue Cast-Mitglieder für den Film: Florence Pugh, Rami Malek und Benny Safdie.

  • Florence Pugh ist nach Achtungserfolgen wie Lady Macbeth und Midsommar zuletzt als Black Widows Schwester, Yelena, im Marvel Cinematic Universe aufgeschlagen. In Oppenheimer spielt sie Jean Tatlock, ein Mitglied der Communist Party USA, die eine Affäre mit dem titelgebenden Wissenschaftler hat.
  • Rami Malek wurde durch die Serie Mr. Robot bekannt, spielte Freddie Mercury in Bohemian Rhapsody und trat zuletzt als James Bonds Endgegner in Keine Zeit zu sterben in Erscheinung. Jetzt verkörpert er einen nicht näher genannten Wissenschaftler, der vermutlich Teil des Manhattan-Projekts war.
  • Benny Safdie hat zusammen mit seinem Bruder, Josh Safdie, gefeierte Filme wie Good Time und Der schwarze Diamant umgesetzt. Als Schauspieler ist er demnächst in der Obi-Wan Kenobi-Serie zu sehen. Für Nolan schlüpft er in die Rolle des ungarischen Physikers Edward Teller, ein Mitglied des Manhattan-Projekts.

Alle Christopher Nolan-Filme im Video-Ranking:

Von Müll bis Meisterwerk: Wir ranken alle Christopher Nolan-Film Filme
Abspielen

Die Geschichte von Nolans neuem Film basiert auf dem mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Buch American Prometheus: The Triumph and Tragedy of J. Robert Oppenheimer von Kai Bird und Martin J. Sherwin. Uns erwartet jedoch kein traditionelles Biopic. Von Universal wird der Film u.a. als "epischer Thriller" umschrieben.

Oppenheimer startet am 20. Juli 2023 im Kino. Bis dahin werden sicherlich noch ein paar bekannte Namen zum Cast dazustoßen. Nicht zuletzt fehlt von Michael Caine, der schon acht Mal mit Nolan zusammengearbeitet hat, bisher jegliche Spur.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie gefällt euch der Cast für Oppenheimer bisher?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News